Welcome to ShakiraForum.de!

Welcome to ShakiraForum.de, like most online communities you must register to post in our community, but don't worry this is a simple free process that requires minimal information for you to signup. Be a part of ShakiraForum.de by signing in or creating an account.

  • Start new topics and reply to others
  • Subscribe to topics and forums to get email updates
  • Get your own profile page and make new friends
  • Send personal messages to other members.

LaPoeta

Der Bücher-Thread

425 posts in this topic

Also, ich hab folgendes "Problem":

Für's Abi muss ich 10 Bücher in Deutsch lesen, von denen schlussendlich 3 geprüft werden. Um ein wenig einen Vorgeschmack zu kriegen, auf welche Dinge man achten muss, wenn man über das Buch erzählt, müssen wir in ca. 3 Wochen einen Vortrag über ein Buch unserer Wahl halten.

Nur kenne ich mich nicht so wirklich mit deutscher Literatur aus und wäre froh, wenn ihr mir eins, zwei Bücher (oder auch mehr, schadet nicht :moral: ) empfehlen könnt. Die Bücher müssen NICHT original Deutschfassung sein, sie dürfen aber nicht aus der französischen sowie auch nicht aus der spanischen Literatur stammen, weil ich ebenso in diesen zwei Fächern geprüft werde...

Grundlegend mag ich lyrische Bücher und Vorschrift ist auch, dass es schon ein paar Teile zu interpretieren geben sollte :P

Im Deutschunterricht habe ich folgende Bücher schon gelesen:

- Nathan der Weise

- Parzival

- Die Leiden des jungen Werther

- Kabale und Liebe

- Die Marquise von O...

- Das Erdbeben in Chili

- Der Steppenwolf

- Der Sandmann

- Festland (Ausnahme Jahr!)

- Hamlet

- Homo Faber

- Das Blütenstaubzimmer (Ausnahme Jahr!)

- Mehrere Erzählungen Kafkas

- .....

(momentan fallen mir nur diese Bücher ein)

Die Bücher sollten ähnlich wie die oben genannten sein, d.h. sie sollten sich in dem Bereich bewegen (Stil und Jahr, also nur bis ca. 1960)

Für diejenigen, die schon Abi gemacht haben, welche Bücher habt ihr ausgewählt? Welche könnt ihr mir empfehlen? Was ist daran besonders?

Und nebenbei interessiert mich, welche Art Bücher ihr zu Hause lest und wie sie heissen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für diejenigen, die schon Abi gemacht haben, welche Bücher habt ihr ausgewählt? Welche könnt ihr mir empfehlen? Was ist daran besonders?

Also die Bücher, die ich zur Matura auf der Leseliste hatte, hast du schon ein paar angeführt: Kafka, Frisch, Hesse. Außerdem "musste" ich lesen:

Bernhard Schlink - "Der Vorleser" (darüber hab ich auch Klausur geschrieben :hail:) >must read!

Patrick Süsskind - "Das Parfum", auch ein Wahnsinns-Buch > must read!

Goethe - "Faust I" (hab mir eingebildet zumindest einen Bruchteil davon verstanden zu haben; stimmt aber nicht :P)

Schiller - "Verbrecher aus verlorener Ehre" (oder so; mochte ich nicht)

Sophokles - "Antigone"; das antike Drama schlecht hin! >must read!

Über "Homo Faber" hab ich auch Klausur geschrieben, also eigentlich ein Vergleich zw. dem Buch und Schlinks "Vorleser". :hail:

Meine Lieblings-Schriftsteller sind aber Russen, Dostojewskij und Tolstoj.

Bei den englischen hab ich gern die "Victorian Times" writers bevorzugt, also Dickens und als Mädchen natürlich Jane Austen :love2: :hail:

Und bei der englischen Matura habe ich über Harper Lee's "To Kill A Mockingbird" gesprochen >must read!

Mein Lieblingsbuch auf deutsch ist Goethes "Werther" :hail:

OMG, ich hab Garcia-Marquez vergessen....den liebe ich ja seit den Ferien über alles! :hail:

Wenn du über irgendeines von diesen Büchern mehr wissen willst, sag's mir. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 3   Posted (edited)

Meine Vorschläge:

Theodor Fontane - Effi Briest

William Mackepeace Thackeray - Jahrmarkt der Eitelkeiten

Jane Austen - Emma

Jane Austen - Stolz und Vorurteil

Charlotte Bronte - Jane Eyre

Anne Bronte - Agnes Grey

Mary Shelley - Frankenstein

Bram Stoker - Dracula

Eine Liste meiner gerngelesenen Klassiker - auch wenn ich kein Abi habe (aber das habe ich zu spät gelesen das das an die gerichtet war die Abi haben)

Edited by Sari

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jane Austen - Stolz und Vorurteil

Dieses Buch kann ich nicht oft genug lesen :love2: :love2: :love2: (but in english :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Faust I bzw. II darf ich nicht nehmen, weil wir diese zwei Bände in der Schule gelesen haben (man konnte wählen, hab mich dann für Werther entschieden, die andere hälfte der Klasse für Faust).

Dostojewskij wurde mir von meinem Deutschlehrer empfohlen: Verbrechen und Strafe. Hört sich interessant an.

Sophokles "Antigone" hab ich gelesen, das war aber schon vor 3 Jahren, glaub ich zumindest, sonst hätt ich das net vergessen.

Dann bleibt also noch Patrick Süsskind (von dem ich übrigens schon viel gehört hab, jedoch glaube ich, dass seine Werke nach den 70er erschienen sind) und Bernhard Schlink (kenn ich nicht). Ich werd mal ein wenig im Internet schauen, was es über die Bücher gibt :) Vielen Dank Anja :hug2: Hast was gut bei mir :naughty:

Zu Márquez:

Von ihm habe ich "Hundert Jahre Einsamkeit" gelesen. Zur Zeit lesen wir im Spanischunterricht "La aventura de Miguel Littín clandestino en Chile" (empfehlenswert, wenn du's noch nicht kennst) und heute hab ich mir "Crónica de una muerte anunciada" gekauft (Für die Spanisch-Matur, neben "Los niños de Bogotá" von Alberto Vázquez und dem dritten, welches ich noch nicht weiss). Und wenn's der Geldbeutel erlaubt, möcht ich so schnell wie möglich "Del amor y otros demonios" besorgen :hail:

@Sari:

Dracula und Frankenstein kenne ich beide (Auf englisch). Sind die aufgeführten Bücher Bestseller und nach 1970/60?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich musste letztes Jahr im Deutschunterricht "Die Judenbuche" von Annette von Droste-Hülshoff lesen, auch eine bekannte deutsche Schriftstellerin, weiß bloss nicht ob es jetzt zeitlich passt, was du suchst? :thinking:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Parfüm haben wir in der 11. Klasse auch gelesen. Fand ich sehr gut. Bin allerdings nie gut in Deutsch gewesen und lese auch nicht viel, deshalb bin ich da wohl eher der falsche Ansprechpartner. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

crónica de una muerte anunciada ist mein lieblings buch von garcía márquez, aber auch la hojarasca, el general en su laberinto und la mala hora finde ich absolut genial

wenn du dir fürs abi oder eben matura ;) noch was lateinamericanisches reinziehen willst, dann musst du zoé valdés lesen. ich nehme mal an du kennst sie nicht, sie ist die meistgelesene cubanische schriftstellerin der letzten jahrzehnte und du bist am anfang sicher von ihrem derben stil und ihren schmutzigen wörtern überrascht :D . Das weltweit am meisten erfolgreichste buch von ihr ist "la nada cotidiana" und hätte ich etwas zu sagen, wäre es pflichtliteratur an cubanischen schulen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Theodor Storm - Der Schimmelreiter

Schiller - Willhelm Tell :kicher:

Jeremias Gotthelf - Die schwarze Spinne

Das sind einige von den Büchern die wir gelesen haben und zum Nachdenken anregen.

Aber sind halt die typischen Schullektüren..... naja :egal:

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich empfehle (nur realschulabschluss) ein buch was ich auch für eine buchbesprechung lesen konnte (wir hatten eine liste mit 20 büchern zur auswahl):

„das bildnis des dorian gray“ von oscar wilde

das buch wurde 1890 veröffentlicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lest ihr Gabriel immer in spanisch?? :eek: Nicht schlecht, ich hab bisher nur "Zwölf Geschichten aus der Fremde" von ihm gelesen (aber deutsch :kicher: )

Also an unsrer Schule fragen sie im Abi immer etwas über "Die Blechtrommel" ab, Autor ist mir aber unbekannt. Ansonsten kann ich auch nicht viel sagen, da ich ja noch kein Abi hab :egal:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lest ihr Gabriel immer in spanisch??  :eek:  Nicht schlecht, ich hab bisher nur "Zwölf Geschichten aus der Fremde" von ihm gelesen (aber deutsch  :kicher: )

Ja, wäre ja sinnlos, seine Bücher auf deutsch zu lesen, wenn wir schon Spanisch als Schwerpunktfach haben :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dostojewskij wurde mir von meinem Deutschlehrer empfohlen: Verbrechen und Strafe. Hört sich interessant an.

Das ist mein Lieblingsbuch von ihm...das ist echt unglaublich gut. Auch wenn du's nicht zur Matura liest, ist es absolut empfehlenswert, nur nimmt es einen ganz schön mit. :fear: :P

Dann bleibt also noch Patrick Süsskind (von dem ich übrigens schon viel gehört hab, jedoch glaube ich, dass seine Werke nach den 70er erschienen sind) und Bernhard Schlink (kenn ich nicht). Ich werd mal ein wenig im Internet schauen, was es über die Bücher gibt :) 

Damn. Beide Bücher sind erst nach 1960 erschienen, hab grad nachgesehen :sad:

Aber "Das Parfum" würd ich trotzdem lesen, weil es einfach verrückt&genial ist. Ich glaube es würde dir gefallen :kicher:

Und wenn's der Geldbeutel erlaubt, möcht ich so schnell wie möglich "Del amor y otros demonios" besorgen :hail:

Mach das! Es ist wunderbar. Ich hab dir glaub ich eh schon mal einen kleinen (dreckigen :naughty: ) Ausschnitt davon geschickt :freak:

Und wenn du "100 Jahre..." gelesen hast, dann lies doch auch "Der Oberst hat niemand der ihm schreibt" ;)

Vielen Dank Anja :hug2: Hast was gut bei mir :naughty:

Keine Ursache. Ich überleg mir schon noch was :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

- Mehrere Erzählungen Kafkas

Wenn Ihr bisher nur die Erzählungen Kafkas gelesen habt, dann kann ich auch die Romane empfehlen. Ganz gleich, welchen Du willst. :)

Am ehesten noch die beiden wohl berühmtesten, "Der Prozeß" und "Das Schloß"... dazu vielleicht noch "Die Verwandlung".

Man wird kaum andere Bücher finden, bei denen mehr Interprationsstoff geliefert wird. ;)

Zudem kann ich aus eigener Schulerfahrung "Mario und der Zauberer" von Thomas Mann empfehlen. Es ist ein nicht allzu dickes Buch, wie man es von Mann gewöhnt ist, und es gibt sogar eine sehr gute Verfilmung (mit Klaus Maria Brandauer). Zu interpretieren gibt es da auch einiges, nicht nur das vordergründige Hauptmotiv "Dämonischer Hypnotiseur verführt sein Publikum" (vor allem im Hinblick auf das Dritte Reich).

Und ein weiteres Buch von Thomas Mann, das sich anbieten würde, ist "Doktor Faustus"... wenn Du Goethes Faust nicht nehmen darfst, dann halt Manns. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist mein Lieblingsbuch von ihm...das ist echt unglaublich gut. Auch wenn du's nicht zur Matura liest, ist es absolut empfehlenswert, nur nimmt es einen ganz schön mit.  :fear:  :P

Zu Verbrechen und Strafe hab ich folgende Beschreibung gefunden:

Inhalt

Raskolnikow entstammt einer verarmten bürgerlichen Familie. In der schrankähnlichen Enge seines Zimmers ist der "euklidische Verstand", der der Diener des Lebens sein sollte, zum Herrscher geworden. Raskolnikow ist Utilitarist. Um eines naturgemäß unklar gefaßten Begriffs des wissenschaftlichen oder sozialen Fortschritts willen, scheint es ihm erlaubt, eine alte Wucherin, die "nicht besser als eine Laus ist", zu töten und mit dem geraubten Geld sein Studium zu finanzieren. Sein Herz wehrt sich ebenso wie sein Unterbewußtsein gegen die geplante Tat, doch von sozialer Not gedrängt und gefangen in lebensfeindlichen Ideen, wird er zum Mörder. Das Delirium und die grenzenlose Einsamkeit, die dem Verbrechen folgen, lassen ihn erkennen, daß die Funktionen des "euklidischen Verstandes" nicht die einzige bestimmende Dimension der menschlichen Persönlichkeit ausmachen. Leidvoll, aber bereichert durch die einfühlsame Scharfsicht des Untersuchungsrichters Porfirij und durch die frisch erwachte Liebe zu Sonja Marmeladowa, erfährt er, daß der Weg aus der Vereinsamung nur über Geständnis und Strafe führen kann. Auch wenn die "Reue" ihm eher fremd ist, die Liebe errettet ihn schließlich.

http://www.libri.de/shop/action/productDet...?artiId=1290537

Nun ja...766 Seiten :aha: siehe später wieso 766 Seiten für 3 Wochen viel sind :P

Damn. Beide Bücher sind erst nach 1960 erschienen, hab grad nachgesehen :sad:

Aber "Das Parfum" würd ich trotzdem lesen, weil es einfach verrückt&genial ist. Ich glaube es würde dir gefallen  :kicher:

Also ich werd meinen Lehrer am Dienstag fragen, ob er vielleicht ne Ausnahme macht, weil ich hab einiges zu diesem Buch gelesen und es hört sich verdammt spannend an :nod:

Und wenn du "100 Jahre..." gelesen hast, dann lies doch auch "Der Oberst hat niemand der ihm schreibt"  ;)

Nun ja...du musst verstehen...ich lese auf französisch "les mains sales" von Jean-Paul Sartre, zur Zeit noch "der Sandmann" in Deutsch, in Englisch "1984" von George Orwell, in Spanisch "La aventura..." von Gabo und "die Kinder von Bogotá" zu Hause. Wie gesagt möcht ich endlich mal "crónica..." beginnen und wenn ich mir NOCH ein weiteres Buch zu tue, wirds auch nichts mit den 766 Seiten Dostojewskji :P

Keine Ursache. Ich überleg mir schon noch was  :P

Mach das :kicher:

EDIT:

Wenn Ihr bisher nur die Erzählungen Kafkas gelesen habt, dann kann ich auch die Romane empfehlen. Ganz gleich, welchen Du willst. :) 

Am ehesten noch die beiden wohl berühmtesten, "Der Prozeß" und "Das Schloß"... dazu vielleicht noch "Die Verwandlung".

"Die Verwandlung" habe ich schon gelesen. Mir gefiel die Geschichte des armen Gregors ganz gut :D Ich hab mir ein paar Zusammenfassungen von "der Prozess" und "das Schloss" angesehen. Auf Anhieb hat mir "der Prozess" besser gefallen :)

Ich denke, dass Bücher im Stile Kafkas perfekt sind (da kann mein Deutschleherer auch nix gegen sagen :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

*haha* So, ich werde jezz auch meinen Senf dazu geben :P

auch wenn ich die anspruchsvolleren Bücher nur im Literaturkurs gelesen habe:

-Theodor Storm/Der Schimmelreiter (ja, ich weiß Tom hats schon genannt :D , ich fands jedoch schrecklich....brrrrr :fear: )

-William Shakespeare/Romeo&Julia (wunderschön..., die poetische Sprache, in Dialogform :love2: love it)

-Jeremias Gotthelf/Die schwarze Spinne (jaaaa...wurd auch schon genannt :lmao: , ich war übrigens froh, dass es nur 121 Seiten waren :kicher: )

Alfred Andersch/Sansibar oder der letzte Grund (ich finds ansprechend, Erstausgabe erschien 1957 ;) , manchmal sind die Beschreibungen der Landschaft zu ausgeweitet..., aber für 159 Seiten sind die einzelnen Menschenschicksale gut beschrieben)

-Louis Sachar/Löcher (das fand ich auch richtig gut..., es ist lustig und erreifend zugleich, tolle Story und Verwicklung der Charaktere, jedoch für euch wahrs. zu sehr Jugendbuch - obwohl ich finde, dass es auch ältere lesen können, unsere Lehrerin hats in einem Tag durchgelesen, weil sie es so toll fand :D )

sonst hätte ich nichts mehr anzubieten....

....jedenfalls nichts was passend wäre! Meine restlichen Bücher sind alle nach 1960 (*rofl* oder sagen wir mal mehr von heute :kicher: ), und ich lese auch lieber historische Romane, oder die in der Vergangenheit spielen....muss ja nicht umbedingt was historisch sein im Sinne "Königshäuser" etc.!

Ich vergöttere z.B. das Buch "Das geheime Buch der Grazia dei Rossi" von Jacqueline Park. Als ich die letzte, 747. Seite las, wünschte ich mir nur, es wären mehr...!

ich weiß zwar nicht, ob das schnell oder langsam ist für diese Seitenzahl, aber ich habe es so geliebt und sogar nachmittags gelesen (sonst les ich nur abends), dass ich das Buch in 2 Wochen durchhatte (dabei les ich eher lahm :freak: :lmao: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sari:

Dracula und Frankenstein kenne ich beide (Auf englisch). Sind die aufgeführten Bücher Bestseller und nach 1970/60?

Bestseller waren es schon, nur halt vor mehreren Jahrhunderten :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 18   Posted (edited)

und wenn ich mir NOCH ein weiteres Buch zu tue, wirds auch nichts mit den 766 Seiten Dostojewskji

wenn du's nicht zur Matura machst, dann lies es auf keinen Fall jetzt :kicher:

Wenn man Dostojewskij liest, sollte man sich echt nur auf dieses eine Buch konzentrieren (auch weil es a bissl lang ist :P)

Also ich werd meinen Lehrer am Dienstag fragen, ob er vielleicht ne Ausnahme macht, weil ich hab einiges zu diesem Buch gelesen und es hört sich verdammt spannend an

Ja, spannend ist "Die Geschichte eines Mörders" (wie der Untertitel lautet) auf jeden Fall. Was ja so genial daran ist, dass Süskind quasi einen Roman verfasst hat, in dem sich so viele andere Werke aus den vergangenen Epochen wiederspiegeln... die Liste ist beinahe grenzenlos. Also wenn du "Das Parfum" wirklich zur Matura nimmst, dann würde ich echt versuchen so viele Infos wie nur möglich dazuzufinden! ;)

Edited by Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Geschichte eines Mörders

Von wem ist das Buch?

Bücher??? Was ist das? ;) Die einzigen Bücher die ich kenne:

http://www.legalisieren.at/bilder/buecher/...abislexikon.jpg

http://www.greensmile.de/images/Cannabis_Handbuch_klein.jpg

http://www.hanfmillenium.de/amazon/bamiha.jpg

http://www.hanfhaus.de/oldde/media/3855028...03.MZZZZZZZ.jpg

;)

Hab ne Frage, in Englisch, welche Bücher habt ihr schon alles gelesen und wie findet ihr die? Wir werden jetzt ein Buch namens "Mandy" lesen. Hat das jemand von euch gelesen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal kann man sich auch Beiträge sparen, wenn man nicht wirklich was intelligentes zu sagen hat.

@ Topic:

Bücher die ich gelesen habe und empfehlen kann (jedoch weiss ich nicht ob du für's Abi was davon gebrauchen kannst):

Friedrich Dürrenmatt - Romulus der Große: Ein Meisterwerk der Satire über den Untergang des römischen Reiches. Wirklich sehr zu empfehlen, jedoch sollte man ein paar Kenntnisse über das römische Reich haben um ein paar Anspielungen und den Hintergrund zu verstehen. Amazon.de

JRR Tolkien - Der Herr der Ringe: Mein absolutes Lieblingsbuch bzw. Bücher da es ja aus 3 Bänden besteht. Sollte man sowohl im Deutschen als auch im englischen Original lesen. Jedoch sollte man darauf achten das man die Deutsche Übersetzung von Margaret Carroux bekommt und nicht die von Wolfgang Krege, der das Buch mit seiner neuen Übersetzung schlichtweg versaut hat. Diese kostet zwar ein bisschen mehr, da es sie nur noch in der gebundenen Ausgabe gibt, aber sie ist ihr Geld wert. Und komm jetzt nur niemand mit dem Spruch, es würde reichen die Filme zu schauen :grrr2: Amazon.de

JRR Tolkien - Das Silmarillion: Die Vorgeschichte zum Hobbit und dem Herrn der Ringe, da es sich mit der Entstehung Mittelerdes befasst und einige interessante Geschichten erzählt. VORSICHT: Nur zu empfehlen für Leute, die sich eingehender mit der Geschichte von Mittelerde befassen wollen, da es für jemanden der einfach nur Fantasy lesen will zu kompliziert und bestimmt zu langweilig ist. Amazon.de

Der Hobbit: Vorgeschichte zum Herrn der Ringe, der die Abenteuer von Bilbo Beutlin erzählt und berichtet wie der Eine Ring von ihm gefunden wurde. Es ist empfehlenswert sich das Buch mit dem Titel "Der Hobbit" und nicht "Der Kleine Hobbit" zu holen, da beim kleinen Hobbit einige Gedichte und Balladen weggelassen wurden, da es die Ausgabe war die früher in Schulen gelesen wurde. Amazon.de

Desweiteren möchte ich noch das "Buch der verschollenen Geschichten" (2 Bände) und Nachrichten aus Mittelerde lesen, die natürlich auch von Tolkien stammen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ne Frage: Wir wärs wenn wir diesen Topic als allgemeiner Büchertopic nutzen? Was wir so lesen, Empfehlungen (nicht nur fürs Abi) etc.

Ich habe letzte Woche "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" fertig gelesen. Ein hammer Buch, kann ich nur empfehlen vor allem für Sabrina :D

Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollt es auf jeden Fall mal tun, ich finde es wirklich super. Auch wenn es schon ein paar Jahre zurückliegt, kommt es einem aber aktuell vor :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

gute idee, dass als bücherthread zu benuten...

hat jemand von euch "the beach" von alex garland gelesen? ich liebe dieses buch. und auch "manila" von ihm ist extrem gut.

Gerade lese ich "dime algo sobre cuba" von jesús díaz (heruasgeber von ecuentro) und bis jetzt find ichs ganz gut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ne Frage: Wir wärs wenn wir diesen Topic als allgemeiner Büchertopic nutzen? Was wir so lesen, Empfehlungen (nicht nur fürs Abi) etc.

Ja, können wir. Ich werde dann nächstes Mal auch ein Buch vorstellen. Als Leiterin der Schülerbücherei muss man sich da ja auskennen ;)

Ich habe letzte Woche "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" fertig gelesen. Ein hammer Buch, kann ich nur empfehlen vor allem für Sabrina 

Yuhuuu!! Endlich hat sich jemand meinen Namen gemerkt ;) Wenn es um das geht was ich denke (:love2:), dann: Von wem ist das Buch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe letzte Woche "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" fertig gelesen. Ein hammer Buch, kann ich nur empfehlen vor allem für Sabrina 

Yuhuuu!! Endlich hat sich jemand meinen Namen gemerkt ;) Wenn es um das geht was ich denke (:love2:), dann: Von wem ist das Buch?

Das Buch ist von Christiane F.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now