Wer sich über Shakira und die Konzerte austauschen oder sich dort  mit anderen Fans verabreden will, kann gern unserer WhatsApp Gruppe beitreten!

Das entsprechende Thema mit dem Einladungslink ist zur Vermeidung von Spam nur für Mitglieder zugänglich! 

Jump to content
ShakiraForum.de

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 06/18/18 in all areas

  1. 4 points
    Hallo! Nun ein kurzer Konzertbericht von mir Nachdem es mir die ganze Woche nicht so gut ging - ich hab mir wohl ein leichtes Magen-Darm-Virus eingefangen - hatte ich echt schon Angst, dass ich das Konzert nicht besuchen kann. Immerhin drei Stunden Autofahrt mit Übelkeit ist nicht gerade eine berauschende Vorstellung Aber zum Glück ging es mir am Sonntag dann wieder wesentlich besser. Da ich ohnehin einen Sitzplatz hatte, bin ich erst gegen 15:00 Uhr von zuhause losgefahren, um halt spätestens zum Einlass vor Ort zu sein. Leider stand ich dann bei Salzburg etwa eine geschlagene Stunde im Stau...nichts ging mehr voran. Wobei ich nicht einmal weiß, weshalb es sich da so gestaut hat - im Radio gab es keine Meldungen und von einem Verkehrsunfall habe ich auch nichts gesehen. Vermutlich Verkehrsüberlastung, weil alle Österreicher zu Shakira nach München wollten Nachdem der Stau endlich überstanden war und ich einige Kilometer richtig Gas geben konnte, wurde es zunehmends dunkler. Richtige Weltuntergangsstimmung kam auf. Wenige Augenblicke später hat es wie aus Kübeln geschüttet, demzufolge musste ich mein Tempo wieder drosseln. Letztlich bin ich um knapp vor 20:00 Uhr an die Halle angekommen, wobei hier noch erstaunlich viele Menschen davor standen. Ich habe damit gerechnet, dass alle schon brav an ihren Plätzen sind. Gerade als ich mich an die Schlagen eingereiht habe, kam ein Security-Mensch, der darum bat, dass sich die Konzertbesucher nun endlich ordentlich anstellen mögen. In der Halle angekommen habe mir dann noch ne Cola gegönnt - ich trinke eigentlich nur Wasser. Aber nach dem ganzen Stau usw. brauchte ich unbedingt etwas Zuckerhaltiges . Anschließend habe ich mir meinen Platz gesucht, wobei es hier den nächsten Schock gab. Ein junger Mann saß breitbeinig auf meinem Platz. Ich habe ihn ersucht, den Platz zu räumen bzw. mir wenigstens sein Ticket zu zeigen, um nachvollziehen zu können, wo er eigentlich hingehört. Der Mann dürfte wohl nicht ausreichend Deutsch gesprochen haben, den er sah mich nur mit riesigen, fragenden Augen an. Mir blieb nichts anderes übrig, als einen "Platzwart" aufzusuchen. Dieser schaffte es dann letztlich, den Mann davon zu überzeugen, dass er sich auf den falschen Platz gesetzt hat. Tja...zum DJ kann man glaub ich nicht viel sagen. Ich fand ihn einfach nur grauenhaft...auch meine Sitznachbarin machte kein Geheimnis daraus, dass sie den DJ schrecklich findet. Die halbe Stunde zog sich dann ganz schön in die Länge, wobei ich hin und wieder mit meiner Sitznachbarin ein paar Woche gewechselt habe. Ein paar Minuten nach 21:00 Uhr schwenkten dann die Schweinwerfer Richtung Bühne - der Moment kam Ich war irgenwie total "nervös", Shakira endlich wieder zu sehen. Als dann das Intro los ging, hatte ich echt am ganzen Körper Gänsehaut, mir war heiß und kalt zugleich und letztlich konnte ich die Tränchen fast nicht mehr unterdrücken, als endlich Shakira die Bühne betrat. Ich habe beinahe schon damit gerechnet, sie nie wieder live zu sehen. Ich muss auch gestehen, dass ich ihre Karriere in den letzten Jahren gar nicht so mehr intensiv verfolgt habe...aber in dem Moment, als sie da auf der Bühne stand, war ich einfach hin und weg! Die Stimmung auf meinen Plätzen war durchwegs sehr gut. Die beiden Männer neben mir waren genauso begeistert, wie meine Sitznachbarin zur Rechten die mit ihrer etwa 10jährigen Tochter das Konzert besuchte. Hinter mir saß ein älteres Ehepaar, welches schon während dem DJ regungslos - ja schon fast schockiert - war. Ungefähr nach "She Wolf" habe ich zufällig mal nach hinten geschaut und sie da - zwei leere Plätze. Die beiden haben wohl das Weite gesucht. Der Konzertablauf ist eh klar - davon schreibe ich jetzt nichts dazu. Mir hat das gesamte Konzert jedenfalls wahnsinnig gut gefallen und ich hatte das Gefühl, dass Shakira ebenfalls sehr gut gelaunt war. Ich konnte diese Freude, die von ihr ausging, regelrecht spüren - obwohl ich an der Tribüne saß. Etwas traurig war ich schon, keinen Stehplatz mehr ergattert zu haben - wäre Shakira gerne viel näher gewesen, aber so ein Tribünenplatz ist auch nicht schlecht - man hat einen gesamten Überblick auf die Bühne usw. Natürlich ist mir auch aufgefallen, dass definitiv nicht alles live war. Normalerweise hasse ich Playback, weil ich mir denke, Playback kann ich auch Aber es macht natürlich einen gravierenden Unterschied, ob das gesamte Konzert vom Band kommt, oder halt nur Teile davon. Bei Shakira hatte ich das Gefühl, dass das Playback halt unterstützend wirkte - und dies ist vollkommen in Ordnung - vor allem auch, weil Shakira ja eine Stimmbanderkrankung hatte. Was mir in diesem Zusammenhang einfällt - und nichts mit dem München-Konzert zu tun hat: Ist euch schon aufgefallen, dass Shakira in letzter Zeit sehr oft Halstücher/Schals trägt. Also wenn man irgendwelche Backstagebildchen oder ähnliches sieht. Temperaturmäßig ist es ja doch nicht so kalt, dass man auf Schals zurückgreifen muss. Glaubt ihr, dass dies wegen ihrer Stimmbänder zu tun hat? Ich finde es auch toll, dass sie nach Toneladas sich den Weg durch das Publikum bahnt. Ach Gott - so eine Umarmung oder ein Händedruck von Shakira - das wäre echt schön! Mich wundert es immer, dass dies sicherheitstechnisch möglich ist. Klar wird sie von Security-Menschen begleitet usw. aber wenn da wo ein kräftiger Kerl wartet, der hat ja so ein zierliches Persönlichen wie Shakira gleich mal umgelegt. Shakira hatte wohl irgendetwas im Auge - auf der Leinwand war das ja (leider) relativ gut zu sehen, wie sie sich das rechte Auge gerieben hat. Aber als sie dann mit "Hips dont Lie" begonnen hat, durfte das Augenproblem bereinigt gewesen sein! Die Songauswahl finde ich übrigens auch toll - finde es großartig, dass auch so viele ältere Songs mit dabei waren. Etwas komisch finde ich, dass von ihrem selbstbetitelten Album es nur sehr wenige Songs (eigentlich nur La, La, La und Can't remember to forget you) auf die Setlist geschafft haben. Ich hoffe, dass es eventuell tatsächlich einen zweiten Europa-Leg geben wird. Shakiras Post nach dem München-Konzert gibt ja Hoffnung. Meine Eltern und meine Schwester haben schon gemeint, ich brauche gar nicht auf die Idee zu kommen, wegen einem zwei Stunden Konzert nochmals weiter weg zu fahren - Mensch, die haben ja keine Ahnung. Es wäre natürlich praktisch, Shakira auch mal wieder in Österreich begrüßen zu dürfen, wobei ich das Gefühl habe, dass die Beziehung zwischen Shakira und Österreich nicht die Beste ist.
  2. 2 points
    Kommt noch bisschen was an Videos von mir, habe auch bereits eine Playlist gemacht, wollte ich eigentlich erst zusammen mit dem Bericht posten...
  3. 2 points
  4. 1 point
  5. 1 point
    Ich find ihn seit München toll.
  6. 1 point
    Das Konzert gestern war einfach mega :web: Abgesehen vom Einlass, aber da werden dann noch Eindrücke kommen. Habe mal eine Playlist mit den Video von Nadine und mir gemacht
  7. 1 point
    Dann lieber noch ein paar mal das richtige Clandestino anhören:
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×