Welcome to ShakiraForum.de!

Welcome to ShakiraForum.de, like most online communities you must register to post in our community, but don't worry this is a simple free process that requires minimal information for you to signup. Be a part of ShakiraForum.de by signing in or creating an account.

  • Start new topics and reply to others
  • Subscribe to topics and forums to get email updates
  • Get your own profile page and make new friends
  • Send personal messages to other members.

chris

Welche(s) Smartphone(s)/Mobiltelefon(e) habt ihr?

Lieber User, der letzte Beitrag in diesem Thema wurde vor über einem Jahr verfasst.

Natürlich steht es dir frei, das Thema aus der Versenkung zu holen. Wir geben allerdings zu bedenken, dass es oft Gründe gibt, warum ein Thema so lang inaktiv ist, daher solltest du dir überlegen, ob das, was du zu sagen hast zu einer weiterführenden Diskussion beitragen würde oder ob es nicht sinnvoller ist, das Thema ruhen zu lassen.

   58 votes

  1. 1. Welches Smartphone/Mobilephone habt ihr?

    • SONY ERICSSON (Experia, Vivaz, Aino, Sonstige)
      8
    • NOKIA (N-Reihe, Lumia, Sonstige)
      6
    • MOTOROLA (Milestone, Defy, Sonstige)
      1
    • SAMSUNG (Galaxy, Wave, Omnia, Sonstige)
      20
    • APPLE (iPhone, iPad)
      10
    • RIM BLACKBERRY (Torch, Curve, Bold, Sonstige, Q10)
      2
    • HTC (Desire, Wildfire, Legend, One, Sonstige)
      6
    • LG (Optimus, Optimus 7, Sonstige)
      2
    • PALM (Pre, Pixi Plus, Treo Pro, Sonstige)
      0
    • GOOGLE (Nexus-Reihe)
      0
    • Anderes
      3

Please sign in or register to vote in this poll.

702 posts in this topic

15 hours ago, Nadine said:

Was mich bei vielen Androids auch gestört hat, ist dass der interne Speicher recht mau war und auch wenn viele immer von SD Kartenerweiterung sprechen, ist das ja schön und gut, aber die Apps lassen sich ja selten dahin auslagern und einige davon sind ja auch riesig. Mir ist's lieber ich hab's alles auf'm internen Speicher (oder inzwischen teils auch in der Cloud, aber das kam ja erst so die letzten 1-2 Jahre so richtig auf).

 

Zumindest diese Sorge wärst du mit der neuesten Android-Version los... denn man hat nun die Option, den externen Speicher quasi als internen Speicher auszuweisen. Das System betrachtet die SD-Karte dann nicht als separaten Speicher, sondern alles als gemeinsamen Speicher.

 

Abgesehen davon würde ich es persönlich vorziehen, meine Mediendateien in einem echten externen Speichern zu halten - wenn ich denn Musik und so mitnehmen würde auf dem Handy. Also Apps intern, Bilder+Musik+Videos extern. Das hat aber auch vor allem damit zu tun, daß ich bei Android-Geräten immer wieder mal das System neu aufsetze bzw. Custom ROMs ausprobiere - da ist es dann schön, wenn die Dateien, die bleiben sollen, extern gespeichert sind.

Ehrlich gesagt müßte ich eigentlich "neu aufgesetzt habe bzw. Custom ROMs ausprobiert HABE" schreiben, denn das mache ich auch nicht mehr so richtig. Vllt. bin ich ja dem Alter entwachsen. ;)

 

Auf jeden Fall habe ich weiterhin mein Huawei Ascend P6, in das ich mich ja verliebt hatte. Und ich muß ehrlich zugeben: Ein ähnliches Gefühl überkam mich neuerdings bei drei anderen Telefonen: iPhone SE, Xperia X5 Compact und Samsung Galaxy S7.

Vor allem letzteres sieht meines Erachtens edel aus - nicht mehr so der Plastikbomber wie noch bei alten S-Modellen - und recht klein, dafür von der Hardware her top und mit einer geilen Kamera ausgestattet. Ich schwanke allerdings noch. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Cassini-Huygens:

 

Zumindest diese Sorge wärst du mit der neuesten Android-Version los... denn man hat nun die Option, den externen Speicher quasi als internen Speicher auszuweisen. Das System betrachtet die SD-Karte dann nicht als separaten Speicher, sondern alles als gemeinsamen Speicher.

 

Offiziell ist diese "Adoptable Storage"-Funktion zwar in Android (ab 6.0) implementiert, offiziell unterstützt wird sie aber weder von Sony, Samsung, etc.. Es lässt sich aber mit etwas Bastelei aktivieren und wenn man, wie Du, sowieso ein Custom-ROM nutzt, ist das auch sicher kein Problem.Die Situation ist aber gegenwärtig eher unbefriedigend aus User-Sicht.

 

[Zumal das in den Mittelklasse-Smartphones mit 8GB Speicher eine nötige Wohltat gewesen wäre...]

 

vor 7 Stunden schrieb Cassini-Huygens:

 

Auf jeden Fall habe ich weiterhin mein Huawei Ascend P6, in das ich mich ja verliebt hatte. Und ich muß ehrlich zugeben: Ein ähnliches Gefühl überkam mich neuerdings bei drei anderen Telefonen: iPhone SE, Xperia X5 Compact und Samsung Galaxy S7.

 

Das S7 (Edge) ist wirklich eine Wucht von den Tests (Testsieger bei der Stiftung Warentest), bin aber auch gespannt, was da hinter dem Hype so steckt.... gibt auch etliche kritische Kunden-Rezensionen auf amazon.de. Für mich ist das S7 in der Edge-Variante interessant, ich hätte gern 5,5".

 

@Cassini-Huygens: Meinst Du in obigen Zitat das Z5 compact oder das (neue) X-compact? Vom älteren Z5 compact würde ich abraten wegen meiner eigenen Erfahrungen mit dem 810er von Snapdragon. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Nadine:

Android ist mir auch einfach zu verschachtelt und unübersichtlich, da find ich iOS wesentlich praktischer. Wie gesagt, wenn nicht iPhone, dann Sony, aber momentan gibt's für mich mit iPhone mehr Vorteile und ich sehe keinen Grund zu wechseln.

[...]

Ein Samsung Smartphone würde ich niemals nie wieder kaufen. Nicht dass ich viele davon gehabt hätte, aber genug andere Leute. Inzwischen steigt man bei denen ja abseits der Flagschiffe auch gar nicht mehr dran lang.

[...]

Also ja, man mag sagen Apple ist überteuert, stimmt sicher auch. Aber so viel billiger sind die Samsung/Sony Flagschiffe auch nicht mehr. Letztlich hat's viel mit persönlicher Präferenz zu tun, ich find sowohl Apple als auch Samsung Bashing echt albern.

 

Sehe ich alles inzwischen genauso bzw. sehr ähnlich! ;)

Android hat oft noch das "zusammengebastelt"-Feeling, weil der Gerätehersteller, der SoC-Hersteller (mit seinen Treibern) und letztlich auch Google immer ihr eigenes Süppchen kochen. Ein aktuelles Beispiel: Alle Smartphones mit Snapdragon 800/801, also z. B. das Xperia Z3 oder S5, bekommen kein Android 7 mehr, weil Qualcomm keinen entsprechenden Treiber mehr veröffentlicht. :egal:

 

Bei Apple ärgert mich allerdings immer noch, dass ich mich als Kunde eingeschränkt fühle... Bei Android gibt es eben doch alternative App-Stores, auch "seriöse", wie den von Amazon. Und was soll das eigentlich, dass man bei Apple für ein iPhone mit mehr Speicher 100€ + x als Aufpreis zahlen soll?!:suspicious: Das macht im Vergleich zu den Android-Flagships dann nämlich doch den Unterschied aus.

 

Samsung hat in der Tat nur noch die S-Serie (oder eben das Note) als High-End-Aushängeschild - in der Mittelklasse mit der A-Serie ist da echt nicht viel los... es war allerdings auch schon vor Jahren so, dass Samsung die Mittelklasse zwischen 200€-300€ so vernachlässigt hat bezgl. der Updates, dass nur die S-Serie von Samsung in Frage käme.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 679   Posted (edited)

Was die Einbindung von Speicherkarten, etc. in Android angeht könnte man nur hoffen, das Google irgendwann mal sagt: muss sein. Da die Nexus-Geräte aber bisher ja keinen Speicherkartenschaft haben und wie Apple die Kunden mehr oder weniger zur Nutzung von Cloud-Diensten drängen, glaube ich da nicht mehr dran.

 

2 hours ago, Fijación Oral said:

 

Sehe ich alles inzwischen genauso bzw. sehr ähnlich! ;)

Android hat oft noch das "zusammengebastelt"-Feeling, weil der Gerätehersteller, der SoC-Hersteller (mit seinen Treibern) und letztlich auch Google immer ihr eigenes Süppchen kochen. Ein aktuelles Beispiel: Alle Smartphones mit Snapdragon 800/801, also z. B. das Xperia Z3 oder S5, bekommen kein Android 7 mehr, weil Qualcomm keinen entsprechenden Treiber mehr veröffentlicht. :egal:

 

Samsung hat in der Tat nur noch die S-Serie (oder eben das Note) als High-End-Aushängeschild - in der Mittelklasse mit der A-Serie ist da echt nicht viel los... es war allerdings auch schon vor Jahren so, dass Samsung die Mittelklasse zwischen 200€-300€ so vernachlässigt hat bezgl. der Updates, dass nur die S-Serie von Samsung in Frage käme.

 

 

:dito: Ich finde ja, dass es generell viel zu viele - teil nur minimal unterschiedliche - Smartphones mit Android gab bzw. gibt.

 

Die 2-Modelle-Taktik von Apple war zwar auch nicht optimal wenn man viele Segmente abdecken will, aber ich habe den Eindruck wie wenn man mit den vier (?) Modellen von iPhone SE bis 7+ in zwischen recht nah am Optimum ist.

Edited by imagine

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, Fijación Oral said:

Meinst Du in obigen Zitat das Z5 compact oder das (neue) X-compact? Vom älteren Z5 compact würde ich abraten wegen meiner eigenen Erfahrungen mit dem 810er von Snapdragon. :)

 

Ja, war ein Vertepper... meinte das Z5 Compact, das ich live mal kurz antesten durfte. Die Probleme mit dem Snapdragon 810 sind mir zwar bekannt, aber allem Anschein nach sind die Probleme beim Z5C nicht allzu schlimm. Das X Compact wäre natürlich auch eine Option.

Wobei ich bei beiden Geräten von der niedrigen Auflösung abgeschreckt werde.

 

Dann doch lieber das S7. Oder - und da wären wir auch bei einem Gerät, für das Android 7 angekündigt wurde und das ein fast reines Android bietet - das Moto G4. Günstig und ebenfalls superbe Kamera. Dazu echtes Dual-SIM.

 

50 minutes ago, imagine said:

Ich finde ja, dass es generell viel zu viele - teil nur minimal unterschiedliche - Smartphones mit Android gab bzw. gibt.

 

Das ist eine recht streitbare Aussage, wie ich finde. Weil es nun einmal zahlreiche Firmen gibt, die Android-Telefone herstellen. Das kann man schwerlich als Argument gegen Android ins Feld führen. Wenn man sich mit der ganzen Auswahl nicht auseinandersetzen will, kann man sich an einige wenige "Premium"-Hersteller halten und weiß dann, was man bekommt. Einfach nur die "Flagships" von Samsung, LG, Sony und von mir aus noch Google im Auge behalten, fertig.

Das ist im Gegenteil der Vorteil von Android: Es gibt für alle Wünsche etwas... und dann noch mehr. In jeder Preis- und Geräteklasse, für alle Wünsche und Bedürfnisse. Outdoor, perfekte Kamera, Leistungskracher, Luxusgeräte, Billigheimer, Kleingeräte, Phablets usw. usf. Aber damit muß man sich wie gesagt nicht auseinandersetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
18 hours ago, Cassini-Huygens said:

 

Das ist eine recht streitbare Aussage, wie ich finde. Weil es nun einmal zahlreiche Firmen gibt, die Android-Telefone herstellen. Das kann man schwerlich als Argument gegen Android ins Feld führen. Wenn man sich mit der ganzen Auswahl nicht auseinandersetzen will, kann man sich an einige wenige "Premium"-Hersteller halten und weiß dann, was man bekommt. Einfach nur die "Flagships" von Samsung, LG, Sony und von mir aus noch Google im Auge behalten, fertig.

Das ist im Gegenteil der Vorteil von Android: Es gibt für alle Wünsche etwas... und dann noch mehr. In jeder Preis- und Geräteklasse, für alle Wünsche und Bedürfnisse. Outdoor, perfekte Kamera, Leistungskracher, Luxusgeräte, Billigheimer, Kleingeräte, Phablets usw. usf. Aber damit muß man sich wie gesagt nicht auseinandersetzen.

 

Das war auch eher bezogen auf die Pro-Hersteller-Anzahl. Aber ich stimme dir zu das die große Auswahl auch seine Vorteile hat, insb. da man für alles und jeden was findet. Andererseits ist es halt auch der größte Nachteil bzgl. Updates.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find trotzdem, dass Samsung irgendwie übertreibt. Oder es wirkt nur so viel. Aber wenn man mal von den Flagschiffen absieht, habe ich das Gefühl, dass es sehr viele Samsung Handys gibt im Mittelklasse und Einsteiger Sektor, die alle irgendwie ähnlich gut oder schlecht sind. Wenn ich so ein Handy haben wollte, wüsste ich gar nicht was ich nehmen sollte. Wenn Micha irgendwann ankommt und eine neues Handy braucht, wüsste ich gar nicht, welches ich nehmen sollte, weil er natürlich nicht so viel ausgeben wollen würde. Bezieht sich zwar nicht nur auf Samsung, es gibt insgesamt so eine Flut an Smartphones, wenn man nicht gerade der totale Freak ist, steigt man da doch nicht mehr durch.

 

Was die Samsung Flagschiffe angeht, hatte meine Schwester das S4, S5 und S6, jedes davon war zum Zeitpunkt des Erscheinens Konkurrenz für's jeweilige iPhone, teilweise so als "besser" angepriesen (mag ich gar nicht bestreiten) und trotzdem hatte meine Sis oft Probleme mit ihren Samsungs. Inzwischen hat sie auch das iPhone 6s.

 

Bei mir stellt sich eigentlich nur noch die Frage nach der Farbe. :D  Momentan hab ich roségold (oder sagen wie eher rosa ;) ), Nathi hat gold, Talia silber. Ich finde die weißen Fronten bei Smartphones ja inzwischen eigentlich schöner, aber das mattschwarz würde mich schon auch reizen. Diamantschwarz schon allein deshalb nicht, weil man da jeden Patscher drauf sieht, außerdem nutze ich eh immer Silikonhüllen, da geht das glänzende dann eh unter. Also mattschwarz oder gold... hach ja, konnte mich da letztes Mal schon nicht entscheiden. :D 

Aber hab ja noch Zeit, die Plusvariante ist ja eh vergriffen. Vor Ende Oktober, Anfang November hatte ich eh nicht vor das 7er zu holen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Nadine said:

Ich find trotzdem, dass Samsung irgendwie übertreibt. Oder es wirkt nur so viel. Aber wenn man mal von den Flagschiffen absieht, habe ich das Gefühl, dass es sehr viele Samsung Handys gibt im Mittelklasse und Einsteiger Sektor, die alle irgendwie ähnlich gut oder schlecht sind. Wenn ich so ein Handy haben wollte, wüsste ich gar nicht was ich nehmen sollte. Wenn Micha irgendwann ankommt und eine neues Handy braucht, wüsste ich gar nicht, welches ich nehmen sollte, weil er natürlich nicht so viel ausgeben wollen würde. Bezieht sich zwar nicht nur auf Samsung, es gibt insgesamt so eine Flut an Smartphones, wenn man nicht gerade der totale Freak ist, steigt man da doch nicht mehr durch.

 

Samsung ist da IMO auch echt das Paradebeispiel von Geräte-Flut. Allerdings hatte man ja dieses Jahr (?) mal angekündigt, die Anzahl zu reduzieren. Mal schauen was draus wird, bisher ja eher nicht so viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 684   Posted (edited)

Am 15.9.2016 um 00:06 schrieb Cassini-Huygens:

Die Probleme mit dem Snapdragon 810 sind mir zwar bekannt, aber allem Anschein nach sind die Probleme beim Z5C nicht allzu schlimm. [...]

Wobei ich bei beiden Geräten von der niedrigen Auflösung abgeschreckt werde.

 

Je nach Anwendungssituation merkt man vom SD810 auch mal mehr, mal weniger; insgesamt habe ich allerdings das Gefühl ein Produkt zu besitzen, das nicht immer "rund" läuft. Der hohe Energiebedarf kann allerdings auch durch die zwei Heatpipes der Z5-Reihe nicht kaschiert werden. 

Ist Dir denn im Hands-On die Auflösung des Z5c negativ aufgefallen? Letztlich liegt die Pixel-Dichte bei ca. 323 ppi, was der "Retina-Auflösung" von Apple entspricht. Beim iPhone wird das interessanterweise nie kritisiert ;)

 

Am 16.9.2016 um 18:21 schrieb imagine:

 

Das war auch eher bezogen auf die Pro-Hersteller-Anzahl. Aber ich stimme dir zu das die große Auswahl auch seine Vorteile hat, insb. da man für alles und jeden was findet. Andererseits ist es halt auch der größte Nachteil bzgl. Updates.

 

:dito:
Bei Samsung in der Mittelklasse sind die Bezeichnungen ganz übel: A3 (2015), A3 (2016) und jetzt schon geleaked: A3 (2017)... :egal:

Das wäre höchstens sinnvoll, wenn es Upgrades zwischen den jeweiligen Modellen gäbe - sie sind sich aber extrem ähnlich. Nichtmal in den Benchmarks gibt es größere Unterschiede. Ich nehme auch an, dass diese Modell-Updates das sind, was Nadine meint mit "alle ähnlich gut/schlecht".

 

Sony ist allerdings auch kein Beispiel für ein sinnvoll strukturiertes Produkt-Sortiment - und seit dem Ableben der Z-Serie nichtmal mehr im HighEnd-Segment. Aber bei Xperia X, XA, XA Ultra, X Performance, X Compact, XZ hat auch keiner mehr Durchblick :gaga4:

 

vor 23 Stunden schrieb Nadine:

Was die Samsung Flagschiffe angeht, hatte meine Schwester das S4, S5 und S6, jedes davon war zum Zeitpunkt des Erscheinens Konkurrenz für's jeweilige iPhone, teilweise so als "besser" angepriesen (mag ich gar nicht bestreiten) und trotzdem hatte meine Sis oft Probleme mit ihren Samsungs. Inzwischen hat sie auch das iPhone 6s.

 

Da würde mich interessieren, was das für Probleme genau waren =)
Ansonsten habe ich auch das Gefühl, dass die Samsung-Smartphones oft als "besser angepriesen" werden, dabei aber eher Datenblätter als tatsächliche User-Experience in die Bewertung eingeflossen ist. Bsp: Die AMOLED-Displays von Samsung werden immer so gelobt - im direkten Vergleich mit einem Freund sah auf dessen S6 ein Foto aber sogar etwas schlechter dargestellt aus als auf meinen Xperia (LCD), toller Kontrast von AMOLED hin oder her...

Edited by Fijación Oral

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also das AMOLED-Display von meinem S3 macht im Vergleich zu meinem vorherigen Defy als auch zum LG von meiner Mutter schon was her. Es hat sich aber in den letzten 2-3 Jahren bei den Geräte mit LCD-Technik sehr viel getan was Farbraum, etc. angeht.

 

Ja, dass was Sony da vollbracht hat war auch sehr... sinnvoll. Lustigerweise hat man ja soweit ich das mitbekommen habe versucht, mit der Xperia X-Serie (?) Mittelklasse als High End zu verkaufen. Wenn's hilft :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
55 minutes ago, Fijación Oral said:

Ist Dir denn im Hands-On die Auflösung des Z5c negativ aufgefallen? Letztlich liegt die Pixel-Dichte bei ca. 323 ppi, was der "Retina-Auflösung" von Apple entspricht. Beim iPhone wird das interessanterweise nie kritisiert ;)

 

Also ich finde diese Retina-Geschichte sogar ganz schrecklich. Erstens weil sie einfach nur die Auflösung nennen sollten und nicht so einen Unsinn daraus machen. Und zweitens weil die Retina-Auflösung beim iPhone 5 oder aktuell bei 6 oder SE nicht wirklich berauschend ist.

Da ich momentan sehr bedrohlich in Richtung iPhone SE tendiere, ist das einer der wenigen Kritikpunkte, die ich an dem Teil habe... die Auflösung ist zu niedrig.

 

 

 

55 minutes ago, Fijación Oral said:

Bei Samsung in der Mittelklasse sind die Bezeichnungen ganz übel: A3 (2015), A3 (2016) und jetzt schon geleaked: A3 (2017)... :egal:

 

Ich verstehe allerdings nicht ganz, was daran so schlimm ist. Wer die Modellbezeichnungen A3, A3 (2016) und jetzt dann A3 (2017) sieht, wird ja vermutlich verstehen, daß es sich um dieselbe Modellreihe handelt, nur halt mit Updates.

 

Bei Samsung muß man sich doch nicht viel merken momentan: A ist Mittelklasse, wobei A3 unten, A5 in der Mitte und A7 oben anzusiedeln ist (gibts bei uns aber gar nicht, glaube ich). S ist Oberklasse, wobei Edge sich durch den gewölbten Bildschirm auszeichnet. Dann noch das Note, das im Normalfall bei Erscheinen das stärkste Samsung-Handy ist und die Stiftbedienung bietet. Damit hat man bei Samsung das Gröbste zusammengefaßt und kann sich je nach Budget entscheiden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 687   Posted (edited)

Logisch ja wenn man sich damit beschäfigt. Aber S..., S... Edge, Note ..., (Mini, Neo,) A 3, 5, 7, J 1, 3, 5 und das mehr oder weniger jedes Jahr wieder. Ich musst bspw. auch erst mal schauen was der Unterschied zwischen A,,, und J... sein sollte.

Edited by imagine

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 688   Posted (edited)

Gut, J wäre noch die Einsteigerklasse. Aber wenn man wenig Geld für ein Handy ausgeben möchte, ist man meines Erachtens bei Samsung nicht gut aufgehoben. Also einfach J ignorieren, und S oder A5 im Auge behalten. ;)

 

EDIT:

Und wenn ich noch etwas Grundsätzliches hinzufügen darf, was mich sowieso aufregt: Mittlerweile hat so gut wie jeder Internetzugang. Wenn sich jeder sagen wir mal einen einzigen Tag vor dem Handy-Kauf informieren würde - statt einen Tag auf den sozialen Netzwerken zu verplempern -, wären diese Probleme überhaupt nicht vorhanden. Ich weiß, am liebsten hat man es einfach und schnell... aber Vielfalt und Auswahlmöglichkeiten sind auch was Gutes. Nur muß man halt grob wissen, was man warum auswählen sollte. Und dafür muß man sich informieren. Was wie gesagt kein Hexenwerk ist.

Ich stand heute über eine Stunde im Zug... und direkt vor mir stand ein Jugendlicher. Beats-Kopfhörer auf, Kopf nach vorne gebeugt, minütlich Handy gezückt, Nachrichten überprüft, Bilder von seinen häßlichen Schuhen gemacht und bei Snapchat gepostet usw. Handy natürlich iPhone 6s glaube ich. Wenn ich sowas sehe, könnte ich gleich losprügeln!

Edited by Cassini-Huygens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.9.2016 um 23:39 schrieb Cassini-Huygens:

Gut, J wäre noch die Einsteigerklasse. Aber wenn man wenig Geld für ein Handy ausgeben möchte, ist man meines Erachtens bei Samsung nicht gut aufgehoben. Also einfach J ignorieren, und S oder A5 im Auge behalten. ;)

 

In der Tat, meine aber auch, dass die A-Mittelklasse nicht mit "den Chinesen" mithalten kann. Lustigerweise ist ein J-Produkt von Samsung übrigens in den USA das vorübergehende Ersatz-Gerät für die Note7-Geschädigten :kicher:...

 

@Off-Topic:

Zu dem Beitrag über den Medienkonsum der Jugendlichen... ich finde, dass das ein Extra-Thema ist ;)
Das Problem liegt irgendwo zwischen fehlender Medienbildung in der Schule, Pubertät und sich schnell entwickelnden Internet-Hypes ("Snapchat"). War auch erst bei einem Vortrag über Mediensucht, der sehr erschreckend war, auch wie viele davon betroffen sind... :mellow:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann immer diese ganze Handy-Hysterie nicht verstehen. Wenn mein Vertrag abgelaufen ist, gehe ich in Laden und verlängere den. Ich will immer keinen neuen Tarif. Ich hab auf den aktuellen 15 Euro Rabatt pro Monat. Und e ist mir eben wichtiger, auf die Kosten zu achten, als das allerbeste Handy zu bekommen, was gerade auf'm Markt ist. Ich brauch es zum telefonieren und surfen, nicht zum herumzeigen und angeben. :P Und dann zeigt mit der Händler, welche Handys ich zu dem Vertrag bekomme. Natürlich hab ich schon paar technische Vorstellungen. Wie großes Display und gute Kamera. Aber eben nichts besonderes. Im Sommer hab ich wieder verlängert und erstmals kein Samsung gekauft, sondern eins von Huawei. Mit dem ich auch ganz zufrieden bin.

Aber vielleicht liegt es ja am Alter. Teenies vergleichen natürlich immer ihr Handy mit dem von anderen. Und da will eben jeder total hip sein.:D

 

Mal ein kleiner Einwurf von einem "alten Opa" zu dem Thema.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als noch älterer Opa weiß ich aber z.B., daß man mit einfachen Vertragsverlängerungen im Normalfall nicht am kostengünstigsten davonkommt. Ich weiß nicht, welchen Tarif du hast, aber ich gehe fest davon aus, daß es günstiger geht. Vor allem, wenn du bei der Vertragsverlängerung auch noch ein Handy mitnimmst.

 

Von daher wäre mein völlig altersunabhängiger Tip: Vertrag und Handy separat.

 

Was das Handy-Vergleichen und Hip sein angeht (auch wenn es ja mich als älteren Opa nicht betrifft): Ich habe mein Huawei P6 damals in der Tat hauptsächlich deswegen gekauft, weil es mich optisch angesprochen hat - der Rest war ganz OK. Und jetzt spricht mit das iPhone SE ähnlich an... hier ist der Rest sogar noch besser als OK. Aber zum Glück habe ich niemanden im Bekanntenkreis (bis auf einen), mit dem ich mit irgendeinem Handy Eindruck schinden könnte. Im Gegenteil, wenn ich da mit einem iPhone angäbe, würden die mir das Telefon auf recht schmerzhafte Weise in irgendwelche Körperöffnungen stecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fände es ja schön, wenn man sich beim Handykauf Gedanken machen würde, wo die Einzelteile herkommen, unter welchen Bedingungen die Rohstoffe gefördert wurden und wie die Arbeitsbedingungen bei den Herstellern sind. Und auch, wo man sein altes recyceln lassen kann. Eine Option für Leute, die sich dafür interessieren ist das Fairphone: https://fairphone.com/de/

 

Ich fände es toll, wenn die Gespräche zwischen den Jugendlichen in die Richtung gehen würden, solche Kriterien zu berücksichtigen und wenn es hip wäre, ein Handy zu haben, wo man Ersatzteile nachkaufen kann und sich das Gehäuse selber drucken kann. Naja, das ist wohl Wunschdenken.

 

Sorry, dass ich vielleicht moralisierend daher komme. Aber ich arbeite in dem Bereich: Rohstoffpolitik und soziale und Umweltprobleme im Bergbau. War grade einen Monat in Peru und habe mir da Mega-Bergbauprojekte angeschaut, wo ganze Berge abgetragen, zermahlen und mit Zyanid übergossen werden, um das letzte an Goldstaub da raus zu holen - die Stadt im Tal hat halt kein Wasser mehr und die Tiere sind alle verseucht. Davor in Bolivien Untertage-Minen mit übelsten Arbeitsbedingunen in heruntergekommenen Gegenden besucht. Jetzt in Ecuador - hier gibts weniger Minen, aber dafür Erdölförderung.

 

Ich habe ein altes Nokia Smartphone, kann alles was ich brauche ;-) Nicht dass dafür weniger Giftmüll produziert wurde, aber habe es immerhin schon 7 oder 8 Jahre. Habe mir aber in Peru auch ein zweites Smartphone gekauft. Lateinamerikaniche Marke, glaube Trinidad Tobago oder so. Also einen Heiligenschein trage ich auch nicht. Wo ich schon keinen Wert auf Grafik/Foto/Video beim Handy lege, schleppe ich dafür eine Riesen Nikon Kamera mit mir rum. Sicher die gleichen Grundstoffe, die da drin sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 693   Posted (edited)

Generell wäre es wünschenswert, wenn Smartphones nicht nur als 2-Jahre-Wegwerf-Produkte konzipiert wären. Schon allein, weil es wesentlich Rohstoff-schonender wäre. In Zeiten in denen er Trend aber zu fest.verbauten Akkus, etc. geht und jeder jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt werfen muss, obwohl es weder technisch noch funktionell wirklich spannende Neuerungen gibt, ist das aber wohl in weiterer Ferne denn je.

 

:edit_schild:

 

Hat eigentlich jemand schon mal Erfahrungen mit Geräten vom spanischen Herstellen BQ? Hatte mal im Media Markt geschaut was sie dort so haben und das das hier sieht ganz interessant aus https://www.bq.com/de/aquaris-x5plus

Edited by imagine
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 694   Posted (edited)

Am 23.9.2016 um 19:34 schrieb Sinitita:

Ich fände es ja schön, wenn man sich beim Handykauf Gedanken machen würde, wo die Einzelteile herkommen, unter welchen Bedingungen die Rohstoffe gefördert wurden und wie die Arbeitsbedingungen bei den Herstellern sind. Und auch, wo man sein altes recyceln lassen kann. Eine Option für Leute, die sich dafür interessieren ist das Fairphone: https://fairphone.com/de/

 

 

 

Das Projekt an sich finde ich auch gut! =)
Allerdings muss ich sagen, dass auch das Fairphone2 nebst aktuellen, stylishen Top-Modellen zumeist etwas blass wirkt...

 

Am 22.9.2016 um 03:34 schrieb Cassini-Huygens:

Von daher wäre mein völlig altersunabhängiger Tip: Vertrag und Handy separat.

 

 

Ich habe mir jetzt das S7 Edge bestellt und werde es am WE in Betrieb nehmen. Auch trotz aller Rabatte hat Güven recht: Ich hätte stets 40€-50€ mehr bezahlt, hätte ich das Handy über einen Vertrag mitbestellt - als so über amazon.de geordert.

 

Am 23.9.2016 um 19:58 schrieb imagine:

Generell wäre es wünschenswert, wenn Smartphones nicht nur als 2-Jahre-Wegwerf-Produkte konzipiert wären.

 

:dito:

An dieser Stelle allerdings muss gesagt werden, dass Android davon noch mehr betroffen ist: Klar, die integrierten Akkus sind nicht ideal - aber in vielen Fällen von offizieller Seite für < 50€ wechselbar. Problematischer hingegen ist die Software: Kennt jemand ein Android-Smartphone, das länger als zwei Jahre nach VÖ noch Updates erhalten hat? Anyone? Ich nehme sogar an, dass es ein solches gar nicht gibt...:egal:
Edit: Ohne das genau recherchiert zu haben: Apple updatet Geräte doch 4 Jahre oder noch länger nach VÖ? Das ist zumindest in dieser Hinsicht ein Traum!

Edited by Fijación Oral

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Update-Situation unter Android ist ja leider schon immer die größte Baustelle und gleichzeitig auch der Punkt, an dem man von Android quasi generell abraten müsste. Andererseits gibt es auch genug Leute, denen es egal ist ob sie Version 5, 6, 7 oder eine Millionen haben, solange ihr Gerät läuft. Sieht man ja schon daran, dass verfügbare Updates mitunter nicht installiert werden. Das dadurch aber auch Sicherheitslücken offen bleiben... who cares.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 23.9.2016 at 7:34 PM, Sinitita said:

Ich fände es ja schön, wenn man sich beim Handykauf Gedanken machen würde, wo die Einzelteile herkommen, unter welchen Bedingungen die Rohstoffe gefördert wurden und wie die Arbeitsbedingungen bei den Herstellern sind. Und auch, wo man sein altes recyceln lassen kann. Eine Option für Leute, die sich dafür interessieren ist das Fairphone: https://fairphone.com/de/

Ich muß (und will) zugeben, daß du absolut recht hast. Selbst wenn ich das Fairphone 2 als Telefon nicht wirklich überzeugend finde... von der Hardware vor allem. Und mit einem schlechten Gewissen habe ich mich auch diesmal dagegen entschieden und mich als klassischer Ressourcensünder hervorgetan. :angst: Aber so ein bißchen Heuchelei gehört ja fast zum guten Ton. :undecided:

 

3 hours ago, Fijación Oral said:

Ich habe mir jetzt das S7 Edge bestellt und werde es am WE in Betrieb nehmen. Auch trotz aller Rabatte hat Güven recht: Ich hätte stets 40€-50€ mehr bezahlt, hätte ich das Handy über einen Vertrag mitbestellt - als so über amazon.de geordert.

Hättest du mal besser bis heute gewartet und dann bei der Ebay-15%-Aktion für knapp 490 Euro zugeschlagen (im Ebay-Shop von Saturn).

Ein weiteres - voll altersunabhängiges - Beispiel dafür, wie man ohne Vertragsverlängerungshandys Geld sparen kann. Bzw. mit solchen Handys eher Geld aus dem Fenster wirft.

 

Quote

Kennt jemand ein Android-Smartphone, das länger als zwei Jahre nach VÖ noch Updates erhalten hat? Anyone? Ich nehme sogar an, dass es ein solches gar nicht gibt...:egal:
Edit: Ohne das genau recherchiert zu haben: Apple updatet Geräte doch 4 Jahre oder noch länger nach VÖ? Das ist zumindest in dieser Hinsicht ein Traum!

Ich frage mich, wie wir früher überlebt haben, als man gar keine Updates für Telefone hatte. Ja ja... diese schlimmen Sicherheitslücken, die einem das Leben zur Hölle machen können und die vor allem ja bei Android nie behoben werden usw... ich weiß... diese Gefahr gibt es aber eben auch bei neuen Geräten.

Von daher spricht nichts dagegen, ein Telefon zu kaufen und auch lange zu benutzen. Egal ob nun Apple oder Samsung oder was auch immer. Mit etwas Glück kann man - wenn man unbedingt Updates will - auch ein Custom ROM aufspielen, falls vorhanden. Es gibt nicht wenige, die ihre ganz alten Galaxy-Handys oder Nexen noch heute benutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Google hat heute die Nexus-Nachfolger vorgestellt.

 

Sieht fast aus wie'n iPhone und kostet auch ähnlich viel, äh ja... https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Pixel-und-Pixel-XL-Android-Smartphones-mit-AI-und-der-besten-Kamera-3340555.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.9.2016 um 02:10 schrieb Cassini-Huygens:

Hättest du mal besser bis heute gewartet und dann bei der Ebay-15%-Aktion für knapp 490 Euro zugeschlagen (im Ebay-Shop von Saturn).

 

Ich nehme an der Preis bezog sich auf die "ohne Edge"-Variante, aber wie dem auch sei: Bei den guten Erfahrungen, die ich mit dem amazon-Support gemacht habe, bin ich bereit einen höheren Preis zu zahlen. Im Gewährleistungsfall stellt man sich bei Saturn & Co. gerne etwas an.

 

Am 4.10.2016 um 19:44 schrieb imagine:

Google hat heute die Nexus-Nachfolger vorgestellt.

 

Habe das am Dienstag auch gelesen - und gefeiert :lmao: :lmao: :lmao:... 

Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll; zusammengefasst: Eine absolute Katastrophe, die wie amazon's FirePhone enden könnte :ohno:

 

Na, Stefan, wird eines der Pixel-Phones jetzt dein neues Smartie?! :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.9.2016 um 02:10 schrieb Cassini-Huygens:

Von daher spricht nichts dagegen, ein Telefon zu kaufen und auch lange zu benutzen. Egal ob nun Apple oder Samsung oder was auch immer. Mit etwas Glück kann man - wenn man unbedingt Updates will - auch ein Custom ROM aufspielen, falls vorhanden. Es gibt nicht wenige, die ihre ganz alten Galaxy-Handys oder Nexen noch heute benutzen.

 

Die Aussage ist nicht besonders seriös: Bekannte, nicht-gepatchte Sicherheitslücken stellen sehr wohl ein Risiko dar, machen das Gerät kompromittierbar und können auch entsprechend gravierend sein (z. B. Stagefright). Die Handys "von früher" hatten kein offenes, komplexes Betriebssystem und sind mit den Smartphones von heute nicht vergleichbar. Die Nutzung eines Gerätes auf "Gut Glück" ist möglich, aber keine Sicherheitsstrategie.

CustomROM ist sicher eine Alternative für Bastler - der breiten Mehrheit der Android-User dürfte der Weg aber verschlossen bleiben. Übrigens gilt dies auch für die Huawei-Besitzer: Die hauseigenen Kirin-SoCs werden meist nicht unterstützt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Fijación Oral said:

Ich nehme an der Preis bezog sich auf die "ohne Edge"-Variante, aber wie dem auch sei: Bei den guten Erfahrungen, die ich mit dem amazon-Support gemacht habe, bin ich bereit einen höheren Preis zu zahlen. Im Gewährleistungsfall stellt man sich bei Saturn & Co. gerne etwas an.

 

Nein, die Edge-Variante für knapp 490 Euro.

 

44 minutes ago, Fijación Oral said:

 

Die Aussage ist nicht besonders seriös: Bekannte, nicht-gepatchte Sicherheitslücken stellen sehr wohl ein Risiko dar, machen das Gerät kompromittierbar und können auch entsprechend gravierend sein (z. B. Stagefright). Die Handys "von früher" hatten kein offenes, komplexes Betriebssystem und sind mit den Smartphones von heute nicht vergleichbar. Die Nutzung eines Gerätes auf "Gut Glück" ist möglich, aber keine Sicherheitsstrategie.

 

Du kannst ja gerne diese sicherlich wahren Dinge beachten und dir einen Kopf darüber machen, was alles passieren könnte und welche unglaublichen Risiken auf einen warten, wenn man es wagt, ein Telefon mit einem veralteten System zu benutzen.

Aber zu sagen, daß meine Aussage (nämlich ein Telefon zu kaufen und lange zu benutzen) nicht seriös sei, halte ich für... amüsant. Ja, man kann natürlich auch jedes Jahr ein neues Telefon kaufen, weil man unbedingt das neueste System haben will. Oder aber man plappert nicht das Gerede nach, was die "Profis" von sich geben und nutzt einfach mal ein Telefon, mit dem man zufrieden ist.

Du hast z.B. Stagefright erwähnt. Wie viele Fälle sind dir denn persönlich bekannt, in denen jemand Opfer dieser Lücke wurde?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now