Jump to content

Created

Last Reply

Replies

Views

Nadine -
imagine -
9
1408

Top Posters


Recommended Posts

Hab mal ne Frage...

 

Meine Verträge bei (Vodafone) Kabel Deutschland liefen im November bzw. Dezember aus bzw. ich habe sie gekündigt, da wir demnächst ins ehem. Haus meiner Großeltern ziehen. Als ich im August gekündigt habe, war ich guter Dinge, dass wir Anfang / Mitte November eingezogen sind, dann wäre das mit den neuen Verträgen kein Problem gewesen. Es wird sich nun aber doch noch bis mindestens Mitte / Ende Dezember vllt. auch länger hinziehen, weil erst noch die Heizung, die Elektrik und die Fenster gemacht werden müssen und die ersten Handwerker (Heizung) beginnen erst Mitte November. Dann muss noch tapeziert werden und renoviert werden.

 

Bisher dachte ich, dass der Internetvertrag Ende Dezember endet... hab dann die Tage aber festgestellt, dass es der TV Vertrag ist und Internet / Phone bereits zum 16. November. Umgedreht wäre kein Problem gewesen, hätten wir eben erstmal noch normal Kabel geschaut ohne die Sondersender. Aber 4-8 Wochen ohne Internet geht eigentlich gar nicht, da Micha zb bei seinem Handy keine Flatrate hat, das Handy auch einfach alt ist und für längere Internetnutzung nicht geeignet. Somit wäre er praktisch internetlos. Auch ich fänd nur Handy etwas blöd (und ja, ich weiß, ich könnte das Handy mitm Notebook koppeln).

 

Welche Möglichkeit hätte ich denn, wenn ich Internetvertrag gleich in der neuen Wohnung anmelde um die Umzugsgebühr (je nach Anbieter 40-60 Euro) zu sparen für diese 4 bis 8 Wochen, die wir noch hier wohnen, wenn ich hier nicht komplett ohne Internet sein möchte?

 

Ansonsten bleibt mir halt nichts anderes übrig als nen Vertrag zu machen auf die alte Wohnung und quasi im Anschluss gleich nen Umzug anzumelden.

 

Könnt grad leicht abkotzen. :kicher: 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne es genau zu wissen: Ich glaube nicht, daß du einen Anschluß für die neue Adresse anmelden kannst, um ihn dann aber erst 1-2 Monate an der alten Adresse zu benutzen.

 

Die Alternative wäre: Jetzt noch bei einem Anbieter einen Anschluß holen, der keine Mindestvertragslaufzeit hat... und dann halt wieder kündigen, wenn du den genauen Einzugstermin kennst.

 

http://www.easybell.de/ wäre z.B. solch ein Anbieter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, nee, dass das nicht geht, ist mir klar. Ich müsste den Vertrag auf diese Wohnung anmelden und dann Umzugsservice anmelden um's dann später in der neuen Wohnung zu nutzen. Das wäre suboptimal, da ich 1. dann nicht nur Anschluss oder Bereitstellungsgebühr für diese Wohnung zahlen müsste sondern 2. auch noch Umzugsgebühr von 40-60 Euro, wenn's dann in die neue Wohnung geht. Und dann könnte ich auch einfach bei Kabel Deutschland bleiben, weil sich dann jegliche Ersparnis bei nem anderen Anbieter erledigt hätte, weil ich mir die Anschlussgebührgebühr spare und die Umzugsgebühr bei Kabel Deutschland bzw Vodafone noch am geringsten ausfällt mit knapp 40 Euro.

 

Dazu kommt, dass wir nicht in ner Großstadt wohnen und hier nur die großen Anbieter funktionieren, easybell zb nicht (zeigt an "nicht verfügbar" an meiner Adresse). 1und1 bietet sowas zb auch an, also ohne Mindestlaufzeit, aber ohne Modem/Router... und das Modem, was ich jetzt habe, ist 1. ein Kabelmodem und 2. natürlich von Kabel Deutschland/Vodafone geliehen und muss zurückgeschickt werden (würde aber mit 1und1 ja eh nicht funktionieren).

 

Hab gerade o2 Tarife ohne Laufzeit ohne Bereitstellungsgebühr für Wlan Modem gefunden. Denke darauf wird's hinaus laufen. Viel bleibt mir ja auch nicht übrig. :kicher:

 

EDIT: Na, das war doch mal ein Schnäppchen... DSL All in XL für 4,99 statt 29,99 mit WLAN Modem ohne Bereitsstellungs- und Einrichtungsgebühr. Profitiere durch meinen Mobilfunkvertrag noch von 10 € Kombi-Vorteil, daher so billig. Ab dem 4. Monat wäre es dann 29,99, aber so lang werd ich's nicht brauchen.

 

Ich hasse sowas, aber warum sollte auch alles laufen wie man es sich denkt. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu erst jetzt gelesen, Du hättest Du auch für die Übergangszeit mit einem mobilen WLAN-Router operieren können bei dem Anbieter, den Du den endgültig wählst. Weiß nicht, welche Anbieter alle das anbieten, aber die größten wahrscheinlich schon alle. Die Dinger sind sowieso sehr praktisch für unterwegs. Bin auch grade wieder quer durch die Republik unterwegs und nutze dieses unterwegs (ob Zug oder auch jetzt grade bei einer Freundin, die sich mit ihrem WLAN nicht auskennt und mir den Zugang nicht verraten kann).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das habe ich gestern bei 1und1 gesehen, aber der kostet dann fast 80 Euro und da ich den abgesehen davon jetzt nicht häufig bräuchte, wenn überhaupt, sind mir die Anschaffungskosten aktuell dann doch zu teuer. Umzug, Renovierung etc. ist ja schon teuer genug. So hab ich zwar die AK mit dem zurückschicken von Geräte, Kündigen und so, aber da muss ich dann halt durch. :kicher::irre:

 

Hat irgendjemand Erfahrung mit 1und1 als Internetanbieter?

 

Wir sind seit vielen Jahren bei Kabel Deutschland gewesen (Internet, Festnetz & TV). Davor Arcor, was dann Vodafone wurde. Nun hat Vodafone ja Kabel Deutschland übernommen, also eigentlich wieder alles beim alten. ;) War jedoch mit Vodafone an sich teils nicht zufrieden, was auch der Grund für den Wechsel war. Mit Kabel Deutschland gab es nie Probleme und abgesehen davon, dass sie zu doof waren die Kündigung richtig in ihr System einzupflegen, weshalb wir ne Woche keine Sonderkanäle / HD Kanäle hatten, weil sie uns alles einfach sofort abgestellt hatten, war's mit Vodafone jetzt auch okay. Hab allerdings von vielen gehört, dass sie Probleme haben seitdem Vodafone im Boot ist.

 

Nun habe ich an der neuen Adresse nur die Auswahl zwischen: Vodafone, Telekom und 1und1, alle anderen Anbieter gehen laut check24 und Verifox an der Adresse nicht (kleines Kaff).

 

Tendiere momentan zu 1und1, weil's am kostenkünstigsten ist neben Vodafone (100mbit Tarif), hab aber absolut keine Erfahrung mit denen und kenn glaube auch keinen, der 1und1 hat/hatte. Bei der Telekom schreckt mich abseits der Vergünstigungen im ersten Jahr, der Speedport Router ab. Ich bin eher der FritzBox Typ und die bieten sowohl 1und1 als auch Vodafone.

 

Mein o2 Handytarif kann ich da übrigens voll abhaken, wenn überhaupt kann man mal Nachrichten über Whatsapp verschicken, alles andere ist nur schwer möglich. Also wenn da das Internet mal abkackt, sind wir echt am Arsch. :vomstuhlfall:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wir sind bei 1&1 - und ja: dieser WLAN-Router lohnt sich wirklich nur, wenn man es regelmäßig nutzt, aber mein Schatzi hat sich drum gekümmert und er weiß schon immer recht gut, was wir brauchen, vermutlich hat er das Ding auch wieder irgendwie über eine Sonderaktion ergattert, k.A. ;-) Ich bin seit über 10 Jahren bei 1&1, erst alleine, später zu zweit. Technisch war immer alles top, und wenn mal (z.B. bei Umzug) was nicht gleich ganz reibungslos geklappt hat, gab es immer großzügige geldmäßige Entschädigungslösungen oder einmal haben sie uns ne Zeitland einen kostenlosen UMTS-Zugang zur Verfügung gestellt... Also wir konnten uns auch über den Service nie beklagen. Irgendwann haben sie auch die 50.000-Leitung bei uns nach einiger Verzögerung hinbekommen.

Mittlerweile haben viele in meinem Umkreis 1&1, mit all denen hat man eine Handyflat, so halt auch ich und Schatzi untereinander. Dass sms nicht kostenlos sind (bzw. man da meines Wissens kein Paket dazu buchen kann), stört mich persönlich jetzt nicht, in Zeiten von WhatsApp vermutlich auch mehr und mehr irrelevant.

Habe aber auch von einigen gehört, dass sie auch mal Probleme und viel Ärger hatten.
 

Und wie ersetzt Ihr den Kabel-Anschluss?

 

Und ich wünsche Euch, dass Ihr niemals vom Netz abgeschnitten sein werdet!! Das hört sich ja beängstigend an!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch Router, welche sowohl via Kabel als auch via Sim-Karten genutzt werden können. Das wäre in eurer Situation wohl ganz praktisch gewesen. Aber die Kosten halt auch eine ganze Stange Geld.

 

Was den Service angeht hat 1und1 in der Tat keinen guten Ruf, allerdings sind die anderen großen Anbieter auch nicht unbedingt besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der von o2 zb soll ja auch nicht gut sein, aber die 2x wo ich den brauchte (hab wie gesagt seit 3 Jahren Handyvertrag dort), lief alles reibungslos. Meine Schwester hat da ein paar mehr Probleme gehabt, aber die zieht das auch magisch an, weil sie immer nur Probleme mit ihren Handyverträgen bzw. Anbietern hat. :kicher: Auch was Abbuchungen etc. anging war immer alles in Ordnung. Aber o2 Netz ist dort wie gesagt tot, was wohl auch erklärt wieso die dort kein DSL anbieten.  ;)

 

Ich habe ja noch ein bisschen Zeit zu überlegen bzw. muss morgen erst mal mit meiner Mutter reden wie sie das sich so denken. Zur Info: Nach dem Tod meiner Oma (März 2014) und meines Opas (Juli 2016) hat meine Mutter sich überlegt, dass sie nen Kredit aufnimmt und sie ihre Schwestern auszahlt, mein Freund und ich ins Erdgeschoss ziehen (logischerweise hatten wir vorher gesagt, dass wir es machen würden) und oben soll vermietet werden. Meine Oma hatte ja mal für 2 Jahre oder so Internetanschluss (Kabel Deutschland), nach ihrem Tod wurde das aber abgemeldet, da mein Opa keine Ahnung von PCs oder Technik allgemein hatte.

 

Weiß auch gar nicht, der Anschluss, muss der erst vom Vermieter also meiner Mutter dann in Auftrag gegeben werden oder wie läuft das, wenn ich jetzt dort nen Internetvertrag abschließe? Wobei kommt bei 1und1 ja aus der Telefonbuchse, nur bei Vodafone wäre ja über Kabel, liefe es da anders? Bin eh mal gespannt wie lange es dauert bis meine Mutter durchdreht, weil ihr alles zu viel wird und um wie viel sie sich kümmern muss. ;)

 

@Sinitita Was TV angeht... mein Opa hat ne Satellitenschüssel und darauf wird's denke ich auch hinauslaufen, weil mir die Kabelkosten einfach inzwischen zu teuer sind. Wir sind ja auch noch Sky Kunden (alle Pakete) bzw. ich verlänger dann wieder und somit habe ich die letzten 2 Jahre ca. doppelt gezahlt, weil ich es verpennt hatte diverse Premium Pakete bei Kabel zu kündigen und wir dann für bestimmte Senden im Prinzip zwei Mal bezahlt haben. Und der einfache Kabelanschluss kostet ja schon 16-18 Euro oder so.

Hier sind wir mit 3-4 Parteien (bzw momentan nur noch 2) im Haus und alle hatten Kabel bzw. es gibt halt keine Schüssel. Deshalb hat sich die Frage Kabel oder Satellit nie wirklich gestellt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Service: War auch nur so eine allgemeine Feststellung. Ich hab ihn in den letzten vier Jahren zum Glück nur 2x gebraucht. :kicher:

 

Also ich würde mal sagen, wenn der Anschluss physisch schon da ist, dann wird es nur noch um den Tarif gehen, denn ihr dann selbst auswählt. Denke sogar, dass ihr u. U. auch die Wahl zwischen Kabel und normalen DSL habt.

 

Bei einer Sat-Schüssel auf'm Dach dann würde ich allerdings auch auf den Kabel-Anschluss pfeifen und mir DSL aus den Telefondose holen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.

By continuing to browse this website or creating an account you also agree to our Privacy Policy.