Wer sich über Shakira und die Konzerte austauschen oder sich dort  mit anderen Fans verabreden will, kann gern unserer WhatsApp Gruppe beitreten!

Das entsprechende Thema mit dem Einladungslink ist zur Vermeidung von Spam nur für Mitglieder zugänglich! 

Jump to content
ShakiraForum.de
cinzia

Kinderwunsch - ja oder nein?

Recommended Posts

Ich tätschel denen immer leicht auf den Bauch, das hat bis jetzt immer geklappt :D

Am Mittwoch sehe ich zum ersten Mal den Neffen von meinem Freund! Ich freu mich so drauf :) Und bald ist schon Taufe <3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eva wird ne super Mama! :D

Ich mag dieses gepiepse mit Babys auch überhaupt nicht. Wir reden ganz normal .

Vor kurzem war der Krankenhausfreund von Leticia da (beide 2,5 Jahre) und man hat richtig gemerkt, wie mit ihm von Anfang an gesprochen wurde, nämlich mit dieser dümmlichen Babysprache. So redet er jetzt noch. Leticia dagegen redet einen an die Wand :vomstuhlfall:

Und noch was zum verstehen... Eine Mama versteht ihr Baby sehr wohl! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte Baby-Jungs stehen sowieso bisschen auf dem Schlauch wenns ums Sprechen lernen geht? :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja Jungs sind meistens bisschen hinterher .. :kicher:

Aber bei ihm merkt man das extrem an der Sprache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Go Leticia :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find das auch komisch wenn Leute so extrem blöd mit ihren Kindern reden :D

Andererseits gibt's da auch diese Eltern, die versuchen, mit dem Kind wie mit nem Erwachsenen zu reden und da so versuchen rumzudoskutieren :kicher: die sind fast noch schlimmer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find das auch komisch wenn Leute so extrem blöd mit ihren Kindern reden :D

Andererseits gibt's da auch diese Eltern, die versuchen, mit dem Kind wie mit nem Erwachsenen zu reden und da so versuchen rumzudoskutieren :kicher: die sind fast noch schlimmer

 

Ja, die finde ich auch schlimmer. Am schlimmsten sind die, die das dann in der Öffentlichkeit auch noch laut machen, damit es auch ja jeder mitbekommt.

 

"JOHANN! Laß bitte die Schokolade in dem Regal da stehen und komm sofort hierher! Du weißt ganz genau, daß das keinen Platz in deiner aktuellen Diät hat!"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohja die sind nervig!

Share this post


Link to post
Share on other sites

"JOHANN! Laß bitte die Schokolade in dem Regal da stehen und komm sofort hierher! Du weißt ganz genau, daß das keinen Platz in deiner aktuellen Diät hat!"

Am besten dann noch mit so nem schönen Namen mit Bindestrich :kicher:

Edited by barranquilla34
Zitat korrigiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und dann am allerbesten noch sowas wie "Julia-Chantal", "Noah-Elias", etc. :irre:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chantal is: "Tu sofort die Schokolade wieder weg, du bist fett genug ! " :lmao:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fände Carl-Phillip passender :D

Man beachte das außergwöhnliche C!

"Carl-Philipp! Ich zähle jetzt bis drei! 1...2... jetzt reichts junger Mann! Du kommst sofort hier her!"

Etc. :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, dann werd ich zu dem Thema (endlich) auch mal was sagen. Wobei ich wieder keine Zeit habe auf bereits gesagtes einzugehen, dass hol ich die Tage dann nach. :kicher:

 

Also... wie Senem gehöre ich zu denen, die bereits sehr früh gesagt haben, dass sie keine Kinder haben möchten.

Aus heutiger Sicht würde ich sagen, dass das vor allem daran lag, dass ich halt 9 bzw. 10 Jahre älter bin als meine Schwestern und somit immer auf die beiden aufpassen musste. Gerade als meine Mutter und mein Stiefvater 1999 anfingen zu bauen und blieben die beiden (damals 6 & 7) somit oft an mir hängen. Als Jugendliche hat man halt kein Bock darauf.

So sehr ich meine Schwestern auch liebe, aber ich war damals einfach total überfordert mit ihnen, weil sie so unglaublich anstrengend zusammen waren. Jede für sich ging noch, aber sie sind sich halt nicht besonders ähnlich und haben sich im Prinzip nur gezofft.

Natürlich gab es da viele, die sagten: Ach, wart ab, wenn du älter bist, willst du auch eins. Diese Stimmen verstummten vor ein paar Jahren.

 

Ich merke allerdings inzwischen, keine Ahnung, ob das an der magischen 30 liegt, dass ich schon manchmal denke: Och so ein Kind, wär schon ganz schön. Das Gefühl schwanger zu sein, stelle ich mir auch sehr einzigartig und spannend vor.

Irgendwer erwähnte das mit dem Weitergeben von Erfahrung, Wissen etc., Spuren in Form eines Kindes auf dieser Welt zu hinterlassen. Vielleicht ist es das, keine Ahnung. Und ich gebe auch zu, dass ich durchaus denke, dass ein oder mehrere Kinder das Leben positiv beeinflussen (können) und für viele Glücksmomente sorgen. Dass seh ich auch an meiner kleinen Cousine (5 Jahre), die echt mein Sonnenschein ist und mit der ich total gern Zeit verbringe. 

 

Jetzt kommen allerdings mehrere große ABER:

1. Ich bin einfach wahnsinnig gern allein. Ich krieg schon die Krise, wenn ich mal längere Zeit am Stück keine Zeit für mich allein habe... also allein, zuhause, nur ich, nichts tun oder halt das was ich will in Ruhe tun, keiner der mich vollquatscht...

Ich brauch viel Zeit für mich, die ich leider jetzt eigentlich schon nicht habe auf Grund meiner und der Arbeitszeit von meinem Freund. Was nicht heißt, dass ich nicht gern mit ihm zusammen bin. ;) Aber er merkt schon selbst, wenn ich irgendwann nur noch gereizt bin, weil ich nicht mal meine Ruhe habe, wenn wir am Wochenende dann noch hier und dort sind. Ich bin auch einfach kein sehr sozialer Mensch. Ich brauch nicht ständig Leute um mich. Arbeitsbedingt (Einzelhandel) habe ich das aber schon den ganzen Tag. Am Wochenende dann bei Freunden oder Familie sein, ist zwar was anderes, aber das kann ich maximal 2-3 Wochen am Stück machen, dann bin ich kurz vorm Ausrasten und launisch wegen jedem scheiß und spätestens da merkt dann auch meine zweite Hälfte und jeder der mich nur im Ansatz nervt, dass es besser ist mich einfach mal allein zu lassen.

Ein Kind kommt diesem Umstand nicht gerade entgegen.

2. Ein Kind kostet viel Geld. Was ich/wir nicht haben. Es läuft finanziell jetzt grad mal besser und wir haben ein bisschen mehr Geld für uns. Für ein Kind wäre das immer noch zu wenig und ich möchte nicht zu sehr verzichten.

3. Momentan arbeite ich als Filialleitung, bin von morgens 7:30 Uhr bis abends 19:30 Uhr unterwegs. Manchmal mit freiem Tag, öfter auch mal ohne. ;) Plus natürlich Samstag, auch wenn ich da gegen 15:30 Uhr zuhause bin.

Das geht mit Kind nicht. Selbst wenn er zuhause bleiben würde, was finanziell gesehen schwachsinnig wäre, weil er mehr verdient, aber wie gesagt, nur angenommen... wenn ich schon ein Kind in die Welt setze, dann möchte ich auch etwas davon haben. Bei der Arbeitszeit ist das jedoch nicht gegeben.

Ich bin da vielleicht etwas altmodisch, aber ich hab ein Problem mit zwei Vollzeitarbeitenden Elternteilen. Ab einem gewissen Alter des Kindes, sicherlich okay, aber ansonsten begrüße ich es, wenn zumindest einer nur Teilzeit arbeitet.

Das ist für einige Familien nicht möglich heut zu Tage... weiß ich, nicht jeder Mann/jede Frau kann ihre Familie als Alleinverdiener ernähren. Dass einige dann trotzdem 1, 2, 3 Kinder bekommen und ganztags arbeiten... gern, wenn sie es für richtig halten, aber ich für mich, fänd es für mein Kind nicht gut.

4. Über längere Zeit nerven mich Kinder einfach. Auch meine Cousine. Sie ist ein süßer Zwerg, aber eben extrem aufgeweckt (was toll ist!) und Aufmerksamkeitsfordernd. Über ihren Geburtstag bin ich meistens ein paar Tage bei ihr und meiner Tante. Da kommen dann noch die zwei Kinder der Freundin meiner Tante dazu. Auch süße Kids. Aber nach 2-3 Tage von Kindern umgeben, brauch ich dann auch echt wieder Ruhe. Wie war das: Ich mag Kinder... wenn ich sie wieder abgeben kann.

5. Mein Freund ist um einiges älter als ich. Eindeutig ein Alter, in dem man keine Kinder mehr in die Welt setzen sollte. Würde ich mich also für ein Kind entscheiden, dann wäre das auch das Ende unserer Beziehung. Dazu müsste der Kinderwunsch dann deutlich größer sein als die Liebe zu ihm.

Dieser Schritt müsste schon sehr gut überlegt sein, zumal ja mit einer Trennung nicht gesagt wäre, dass in absehbarer Zeit ein Mann in Sicht wäre, mit dem ich gern Kinder hätte (wie gesagt, wenn ich grundsätzlich wollte).

 

Unabhängig von meiner eigenen Einstellung freue ich mich aber für jeden, der ein Kind bekommt und damit glücklich ist. Ich finde jedoch, dass sich manch einer besser überlegen sollte, ob er wirklich ein Kind möchte, ob es sinnvoll ist eines in die Welt zu setzen. Denn nur weil ich ein Kind möchte oder mich dazu entscheide ein Kind zu bekommen, dass ich eigentlich nicht geplant habe, heißt noch lange nicht, dass ich auch eine gute Mutter/Vater und dem ganzen gewachsen bin.

 

Natürlich macht jeder Mensch Fehler... auch Eltern. Aber man tut seinen Kindern keinen Gefallen, wenn man überfordert ist (wobei man sich da natürlich Hilfe holen kann und sollte) oder feststellt, dass man ja doch was ganz anderes wollte. Denn ein Kind ist nun mal nicht rückgängig zu machen.

 

Meine Mutter beispielsweise wollte nie Kinder. Dann wurde sie mit mir ungewollt schwanger. Offensichtlich hat sie sich dafür entschieden mich zu behalten. Vor ein paar Jahren hat sie meiner Schwester gesagt, dass es für ne Abtreibung halt schon zu spät war als sie gemerkt hat, dass sie schwanger ist. Sehr aufbauend, auch wenn man schon Ende 20 ist.

Meine Schwestern wollte sie... naja, mein Stiefvater wollte halt gern eigene Kinder. ;) Sie hat oft gesagt, ich wäre zwar nicht geplant gewesen wie meine Schwestern, aber als ich geboren wurde, hätte sie sich mehr über mich gefreut als über die Beiden.

Auch wird sie nie müde zu erzählen, dass sie ja eigentlich immer Karriere machen und Kinder in ihrer Lebensplanung nicht vorgesehen waren. Ich wage zwar zu bezweifeln, dass sie jemals wirklich "Karriere" gemacht hätte, aber was ich damit sagen will: Vieles, was sie so gesagt, getan und falsch gemacht hat, erklärt sich durch diese Dinge. Und kein Kind, egal wie alt oder erwachsen es ist, möchte hören, dass es eigentlich nie gewollt, zur Abtreibung zu spät, sich nicht oder weniger drüber gefreut wurde, als über ein anderes Kind oder ähnliches.

 

Ehrlich gesagt, ich hätte viel zu viel Angst davor genau die gleichen Fehler zu machen wie meine Mutter, wenn ich ein Kind bekäme. Das würde ich meinem Kind nicht antun wollen. Damit will ich nicht generell sagen, dass meine Mutter keine gute Mutter war, man kann noch viel mehr falsch machen, aber ich denke manchmal, sie hätte ein besseres Leben gehabt, wenn sie keine Kinder gehabt hätte. Ist im Nachhinein natürlich schwierig zu bewerten, aber ich denke schon, dass es für manche Menschen einfach besser ist, wenn sie keine Kinder haben. Und nicht jeder davon entscheidet sich dann auch dafür keine Kinder zu haben. Viele vielleicht weil sie es vorher nicht wissen.

 

Es ist auch nicht so, dass ich meine Mutter nicht liebe... aber ich kann auch nicht sagen, dass unser Verhältnis sehr eng wäre. Auf Grund vieler Entscheidungen, die sie getroffen, vieler Dinge, die sie gesagt oder getan hat. Und wir sind uns in vielen Dingen halt auch einfach nicht sehr ähnlich. Ich denke aber, dass man sich nicht ähnlich sein muss um ein wirklich enges Verhältnis zu seinen Eltern zu haben. Bei uns hat und wird das nur nie funktionieren, dazu ist zu viel passiert.

Und sowas würde ich für mein Kind eben nicht wollen, so ein Verhältnis würde ich zu meinem Kind nicht haben wollen. Da ich aber in einigen Dingen meiner Mutter aber eben doch ähnlich bin, was die launische Art, das leichte Gereiztsein angeht und den großen Drang zur Freiheit und Ruhe angeht... glaube ich, ich würde meinem Kind nicht zwangsläufig gut tun. Das ist okay, ich kann damit leben.

 

Was wäre, wenn ich ungeplant schwanger werden würde? Ich würde es behalten. ;) Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? :kicher: Abgesehen von einigen Ausnahmen bin ich einfach gegen Abtreibung. Und das eigene Kind zur Adoption freigeben... wäre vermutlich ein selbstloser Akt. Aber bevor ich mein Kind in die Hände von Leuten gebe, die ich nicht kenne und die am Ende doch alles falsch machen... mache ich's dann lieber selbst falsch. ;) 

 

Mir fällt bestimmt noch einiges zum Thema ein, aber für heute war's das nun erst mal, ich müsste längst im Bett sein. :P

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir noch eingefallen ist, warum ich wenn ein Kind wollen würde, wäre das Wissen, dass ich so mit dem Vater des Kindes/ meinem Freund für immer verbunden wäre. Unsichtbar verbunden über Liebe und sichtbar durch ein Kind. Auch wenn die Beziehung scheitern sollte. Das ist ein so schönes Bild und passt mal wieder null zu meinem nicht wirklich romantischen Ich, aber egal. :kicher: Ich glaube das wäre die treibende Kraft dahinter, sollte ich doch mal anders denke. Ach ja, weil Nadine es erwähnte, ich kann sehr gut verstehen, wenn sie sagt, sie sei gerne öfter für sich und es nervt sie, wenn sie länger nicht die Möglichkeit hat. Ich kenne das auch. Ich war auch schon immer eher für mich. Klar, Freunde sehen, ausgehen, das mache ich auch. Aber ich mag es auch, wenn ich wie im Moment, außer meinen Eltern und meinen Freund, paar Wochen absolut niemanden sehe und so gut wie nichts von anderen Leuten höre. So entspannt, ich kann mich komplett um mich kümmern und ich habe das auch früher immer mal wieder gebraucht ab und an ne Zeit lang mehr oder weniger allein zu sein. Und ein Kind kann ich ja schlecht mal zwei, drei Wochen deswegen "abschieben". Jetzt wo Nadine das erwähnt hat, fällt mir das auch bei mir auf.
 

Edited by Senem

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich merke allerdings inzwischen, keine Ahnung, ob das an der magischen 30 liegt, dass ich schon manchmal denke: Och so ein Kind, wär schon ganz schön. Das Gefühl schwanger zu sein, stelle ich mir auch sehr einzigartig und spannend vor.

Irgendwer erwähnte das mit dem Weitergeben von Erfahrung, Wissen etc., Spuren in Form eines Kindes auf dieser Welt zu hinterlassen. Vielleicht ist es das, keine Ahnung. Und ich gebe auch zu, dass ich durchaus denke, dass ein oder mehrere Kinder das Leben positiv beeinflussen (können) und für viele Glücksmomente sorgen. Dass seh ich auch an meiner kleinen Cousine (5 Jahre), die echt mein Sonnenschein ist und mit der ich total gern Zeit verbringe.

 

Das ist der entscheidende Punkt, den ich auch gemeint habe: Man sollte einfach nie nie sagen. Ob man je Kinder bekommt oder nicht, ist dann nochmal eine ganz andere Sache. Aber ein Umdenken in späteren Jahren ist einfach an derart vielen Frauen zu beobachten, daß man daraus die Lehre ziehen sollte: Die Zeit wird's zeigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ratet mal, welches Thema wir gerade in Powi machen ;)

Mit euren ganzen Pro und Contra Argumenten habt ihr mir unbewusst seh geholfen :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Powi? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja wir beschäftigen uns auch damit, ob und wie man sich das Kind leisten kann, Hilfe von Staat und bla bla

Oder was meinst du? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meinte die Abkürzung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso :lmao:

Wie nennt ihr das den ?? Politik& wirtschaft ? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso, ich dachte an sowas wie Politikwissenschaften  :lmao:

 

Aber ich glaube solche Themen kamen bei uns im irgendwie Sozialkunde-Unterricht dran. Oder ähm keine Ahnung, ist schon zu lange her in zwischen :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben glaube ich auch das gleiche Fach, aber bei uns heißt es SoWi für Sozialwissenschaften, ist halt Politik, Basissachen für VWL und Soziologie gemischt. Mein Lieblingsfach :wub: :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×