Wer sich über Shakira und die Konzerte austauschen oder sich dort  mit anderen Fans verabreden will, kann gern unserer WhatsApp Gruppe beitreten!

Das entsprechende Thema mit dem Einladungslink ist zur Vermeidung von Spam nur für Mitglieder zugänglich! 

Jump to content
ShakiraForum.de
Nadine

Madrid (Spanien), 22./23.06.2006

Recommended Posts

lol wie das klingt "sie hat shakira grad wieder getroffen" wie ne gut alte freunndoin :will: :D http://shakiraforum.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/blush.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, da könnte man vor Neid platzen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss ehrlich gestehen, dass es mich zwar sehr für die betreffenden Leute freut, aber irgendwie bin ich nicht wirklich neidisch :kicher: Gut, zu TOTM Zeiten oder so, wäre ich definitiv neidisch gewesen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wieso wärst du's früher gewesen und jetzt nicht? :gruebel:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wieso wärst du's früher gewesen und jetzt nicht? :gruebel:

Sagen wir mal so: Früher war ich Shakira begeisterter ;) Nicht dass ich sie nun nicht mehr mag oder so, aber die große Fanzeit ist wohl vorbei. Ich weiß allerdings, was es Niki (und anderen) bedeutet sie zu treffen und ich würde mich bei bestimmten anderen Stars bzw genau einer Person in etwa so freuen wie sie es nun bei Shakira tun, daher kann ich das sehr gut nachvollziehen. Aber ich müsste Shakira jetzt nicht unbedingt treffen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, ok. Ich jedenfalls würde sie so gerne auch treffen. Das ist glaube ich mein sehnlichster Wunsch. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will Shaki auch treffen, bin so verdammt neidisch :(

Vielleicht kann man ihr Hotel ausmachen und ein Zimmer buchen wenn sie in Berlin ist *g* Dann stürm ich mit der Pies Descalzos Platte auf sie zu, knuddel sie tot und bitte sie um ein Autogramm *gggg* Das wär sooo toll :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und die Security und ihre Bodyguards lassen einen wahnsinnig geworden Fan auch sicher so mir nicht's dir nicht's rein. :D Wenn's so wäre würde ich natürlich mitkommen. Auch wenn Berlin sehr weit weg ist von mir.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schließ mich da mal Nadines Meinung an, d. h. dass ich sie ned unbedingt treffen muss :) (aber stören würde es mich auch nicht :D , zumal ich da doch schon "einige" Fragen zu gewissen Themen (und Alben :kicher: ) hätte) Und was besonderes ist es ja schon allemal.

Edited by imagine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Woooohooo!! Hallo alle zusammen, bin vor ca. 2 Stunden zu Hause angekommen. Es war einfach nur GENIAL, das zweite Konzert war mit Abstand besser als das erste (SMS Niki --> Nadine). Wir haben Shaki zweimal getroffen, haben Fotos gemacht, Sachen unterschreiben lassen, Umarmungen und Küsschen gekriegt. :wub: Ich werd später mehr zu den "Shakira-Treffen" sagen, es gibt definitiv zu viel zu erzählen, wollt nur jetzt kurz hallo sagen ;)

Und Güven wird dann nen ausführlichen Bericht zum ganzen Aufenthalt in Madrid schreiben :D http://shakiraforum.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/happy.gif Ausserdem gibts etliche Bilder und Videos :D

Zu denen von Kathi genannten kommen noch Güven & Jessi (LaPequena) hinzu. Denke aber mal, dass sicher noch welche aus'm Rules dabei waren.

Jep, einige aus dem Rules. Steve.N.Ireland, Alia, Blackdreamer, P-ter, etc... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Woooohooo!! Hallo alle zusammen, bin vor ca. 2 Stunden zu Hause angekommen.

Welcome back! :wave: ;)

Und Güven wird dann nen ausführlichen Bericht zum ganzen Aufenthalt in Madrid schreiben :D http://shakiraforum.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/happy.gif Ausserdem gibts etliche Bilder und Videos :D

Da bin ich ja schonmal gespannt! :D

Was das treffen mit Shakira angeht: Da geht's mir genauso wie Nadine...ich müsste Shakira auch nicht unbedingt treffen! :)

Und sowas wie Neid oder Mißgunst in diesem Zusammenhang kenne ich da überhaupt nicht :moral: ...vielmehr freue ich mich für die, die nun die Gelegenheit hatten Shakira mal persönlich zu treffen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und sowas wie Neid oder Mißgunst in diesem Zusammenhang kenne ich da überhaupt nicht :moral: ...vielmehr freue ich mich für die, die nun die Gelegenheit hatten Shakira mal persönlich zu treffen!  :)

Ja, aber ich denke auch nur, weil man eben keinen großen Drang hat sie zu treffen, freut man sich eher und ist kaum neidisch :) Zumindest geht's mir so :kicher: Bei bestimmten anderen Personen könnt ich vor Neid an die Decke gehen, wenn mir mal wieder jemand erzählt, dass er sie getroffen hat. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was das treffen mit Shakira angeht: Da geht's mir genauso wie Nadine...ich müsste Shakira auch nicht unbedingt treffen!  :)

Genauso denke ich auch... dennoch war es schön, sie wenn auch kurz zu treffen. :)

Bericht folgt später... jetzt muß ich ein bißchen arbeiten und gleichzeitig den Erschöpfungstod etwas hinauszögern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir: Willkommen zurück! Auch wenn ich sie selber suuuper gerne treffen würde, gönne ich es jedem anderen von ganzen Herzen! :hug:

Ich freu mich schon total auf den Bricht und die Pics und/oder Videos!!! http://shakiraforum.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/happy.gif

Bei bestimmten anderen Personen könnt ich vor Neid an die Decke gehen, wenn mir mal wieder jemand erzählt, dass er sie getroffen hat.  :D

Darf man fragen wer die bestimmten anderen Personen sind? :tease:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genauso denke ich auch... dennoch war es schön, sie wenn auch kurz zu treffen. :)

Das hat ja auch keiner bestritten. Ich würde natürlich nicht wegrennen, wenn es so wäre, aber ich brenn jetzt halt auch nicht drauf :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat ja auch keiner bestritten.

Hat auch keiner bestritten, daß das keiner bestritten hat. ;)

Ich wollte damit sagen, daß es für mich ein unerwarteter und schöner Zufall war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde natürlich nicht wegrennen, wenn es so wäre, aber ich brenn jetzt halt auch nicht drauf  :kicher:

Also wegrennen würde ich auch nicht, wenn mir Shakira mal zufällig über den Weg laufen würde! :D

Ansonsten, wie gesagt... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

21.06.2006:

Der Plan war folgendermaßen und vollkommen idiotensicher aufgestellt: Ich fliege um 16:15 Uhr in Basel ab und lande um 18:10 Uhr in Madrid. Dort treffe ich Niki und Jessie am Flughafen, wir fahren zusammen zu unserem Hotel und dann sehen wir weiter.

Also bin ich um 11:00 hier in Karlsruhe in die Bahn nach Basel gestiegen und kam dann schlußendlich um 13:30 Uhr am Flughafen an.

Erstes Negativerlebnis: Auf der Fahrt vom Basler Bahnhof zum EuroAirport saß ich neben einer älteren Schweizerin, die seit mehr als 30 Jahren in England lebt. Das könnte man ihr ja noch verzeihen, aber was schlimmer ist: Sie hat mich während der 15-minütigen Fahrt komplett zugetextet über Gott, Jesus und die Bibel. Ganz gleich, welche Ungeheuerlichkeiten ich ihr in meiner häretischen Art entgegengeschleudert habe, sie hat alles ignoriert und einfach weiter missioniert.

Notiz: In Zukunft Taxi nehmen zum Flughafen und nicht den EuroAirport-Bus.

Noch eine kleine, aber entscheidende Information am Rande: Gegen 14:00 Uhr habe ich am Flughafen recht lecker zu Mittag gegessen (Rinderrückensteak an Rotweinsauce mit Tomate nach provenzalischer Art und Pommes Frites).

Der Flug startete wider Erwarten äußerst pünktlich. Eine Stunde lang ging das alles auch sehr gut, aber dann wurde es einem der Fluggäste wohl langweilig, sodaß er sich entschied, Probleme mit dem Herzen zu bekommen. Damit der gute Mann nicht dahinschied, mußten wir also in Toulouse in Frankreich zwischenlanden. Das Landen ging schnell. Das erneute Starten nicht. Alles in allem saßen wir an die 2 Stunden in dem Flugzeug eingepfercht und hatten am Ende eine Verspätung von ich glaube 2,5 Stunden, als wir in Madrid ankamen.

Mmmmhhh... endlich Madrid! Leichter Smog-Geruch... lockere 30 Grad noch am Abend... aber egal, da muß man durch.

Der schon erwähnte ursprüngliche Plan sah vor, daß ich am Flughafen die beiden Mädels treffe und wir uns dann amüsieren... oder so ähnlich. Aber da die Frau an sich ein ungeduldiges Biest ist, waren Niki und Jessie selbstverständlich schon weg, weil sich mein Flug ja dramatischst verspätet hatte. Also bahnte ich meinen Weg vom Flughafen direkt zur Ticket-Vorverkaufsstelle beim FNAC-Laden im Zentrum.

---> Einschub <---

Die Problematik dabei war: Es hieß, man könne vorbestellte Tickets nur bis zu 72 Stunden vor dem Konzert an besagten Vorverkaufsstellen abholen. Danach nicht mehr und nur noch ab 2 Stunden vor dem Konzert am eigentlichen Veranstaltungsort. Das ist aus verschiedenen Gründen, auf die wir noch zu sprechen kommen werden, mehr als suboptimal, und deswegen wollte ich dennoch versuchen, mein Ticket vorher noch zu holen (und auch die Tickets für das zweite Konzert für Vivi, Niki und mich). Erfreulich war, daß Vivi vorher schon in einer SMS geschrieben hatte, daß es wohl klappt und man Tickets bekäme.

---> <---

Also kam ich um 21:35 Uhr dort an und stelle fest, daß ich 5 Minuten zu spät war, Toll!

Und in der Zwischenzeit hatte ich noch eine SMS von Niki bekommen, in der sie mir mitteilte, daß sie und die anderen vor einem Hotel warten würden, in dem wohl Shakira wohnen würde, und ich doch auch hinkommen solle. Super! Begeisternd!

Erst die Bibel-Tussi, die mir ein Ohr abgekaut hat, dann der Beinahe-Herzinfarkt inkl. netter Verspätung, nicht zuletz das Ticket-Fiasko meinerseits und nun auch noch wie Teenager vor einem Hotel darauf warten, daß man vielleicht sieht, wie Shakira aus der Lounge ins Zimmer geht?

Nein, dieser 21. Juni war ganz und gar nicht nach meinem Geschmack.

Also ging ich in unser eigenes Hotel, checkte dort ein, ließ meine Sachen dort und machte mich auf, zum genannten Hotel zu fahren. Der Taxi-Fahrer verstand natürlich kein Wort Englisch... und er kannte auch das Hotel nicht. Mit einiger Anstrengung und meiner hellseherischen Kraft bzw. seines elektronischen Navigators fanden wir das Hotel am Ende doch und dort sah ich dann den Rest der bisherigen Gruppe - Vivi, Jessie, Niki... dann Peter, Liam und Joyce (die nicht hier sind). Da war es so ungefähr 23:00 Uhr glaube ich und sie warteten hier schon seit 20:00 Uhr.

Ich muß ehrlich sagen, daß ich nicht wirklich zuversichtlich war, ob wir Shakira überhaupt sehen würden, weil es hieß, sie wäre im Hotel und würde evtl. hinauskommen und irgendwohin gehen. Und da es recht spät war, zweifelte ich das mal an. Als dann aber Shakis Bruder Tonino aus dem Hotel kam und angefangen hat, sich ein bißchen mit uns zu unterhalten, wurde es schon glaubhafter. Er sagte, daß sie irgendwohin gefahren wären und demnächst zurückkommen würden.

Abgesehen davon war er wirklich sehr nett... bisher dachte ich, daß die Berichte dahingehend etwas übertrieben wären, aber im Gegenteil, er ist ein charmanter, netter und gesprächiger Mann.

Wie dem auch sei... gegen 0:30 Uhr fuhr dann ein schwarzer Mercedes vor und Antonios Bruder stieg aus... und kurz darauf auch endlich Shakira. Die anderen haben gesagt, daß auch Antonio ausgestiegen und dann schnell ins Hotel gegangen sei, aber darauf habe ich nicht mehr geachtet. Sie hatte eine weiße Hose und ein weißes Shirt an, trug die Haare offen und wirkte etwas müde, manche sagen sogar, daß sie angetrunken war. Ich weiß es nicht... und ja, sie roch wirklich umwerfend gut.

Auf jeden Fall war es ein merkwürdiges Gefühl, zum ersten Mal direkt vor ihr zu stehen, ein Küßchen auf die Wange zu bekommen und ein paar Wort mit ihr zu wechseln. Ich bin nun der letzte, der einen Personenkult um Shakira aufbaut, sondern versuche sie trotz allem wie eine normale Frau wie andere auch zu betrachten, aber ich gebe zu, daß es aufregend war, die Frau zu treffen, mit der man sich so lange beschäftigt. Selbstverständlich weiß sie davon nichts und sie wird viele von uns auch recht schnell wieder vergessen (außer man trifft sie regelmäßig) und insofern ist es nur eine flüchtige Begegnung, aber es war trotz allem so eine Art unverhoffter Höhepunkt meiner bisherigen Shakira-"Karriere".

Es wurden einige Worte gewechselt, sie hat Flaggen und ein Booklet unterzeichnet und drei Gruppenbilder wurden geschossen (das kompletteste ist auf Joyces Kamera). Danach gabs noch Einzelbilder mit Tonino. Und das war es auch schon. Danach gingen wir langsam wieder in unser Hotel zurück, trafen dort den Rest der Gruppe - nämlich Steve und Chris - und schliefen wohl alle mit einem Lächeln ein.

Zusammenfassung: Großteil des Tages Scheiße, eine Mahlzeit gehabt wenigstens, der Abschluß war grandios.

Edited by Cassini-Huygens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr unterhaltsam geschrieben :up: Und ich kann mir bildlich vorstellen wie angepisst du nach der Engländerin und dem Typen mit Herzinfarkt gewesen sein musst.... :kicher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, Güven, für Deinen klasse Bericht, der - trotz einiger trauriger Einzelheiten - sehr amüsant zu lesen ist.

Obwohl ich jetzt (trotz Nickname) auch nicht so der Personen-"Kultivator" bin, konnte ich die Beschreibung deiner Begegnung mit IHR sehr gut nachvollziehen (und hat bei mir auch Anflüge von "neidisch sein" :D erzeugt). Mir würde es von der Stimmung her wohl ähnlich wie dir ergehen. Es gibt halt Menschen auf dieser Erde, die offenbar eine absolut umwerfende Austrahlung und ein unwiderstehliches Charisma haben, das ja oft allein schon via Medien seine Wirkung zeigt - geschweige denn, dieser Person real gegenüberzustehen. http://shakiraforum.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/blush.gif Shakira gehört mit Sicherheit dazu...

(... neben anderen Künstlern, Stars, Friedenspolitikern und vllt. auch Heiligen - apropos, eine Sache kann ich mir jetzt doch nicht verkneifen :kicher:

Erstes Negativerlebnis: ...saß ich neben einer älteren Schweizerin, die seit mehr als 30 Jahren in England lebt. Das könnte man ihr ja noch verzeihen, aber was schlimmer ist: Sie hat mich während der 15-minütigen Fahrt komplett zugetextet über Gott, Jesus und die Bibel.

Nicht nur. dass du hier im Forum davon nicht verschont wirst :D nun auch noch in der "realen" Welt; einige Leute scheinen es eben anzuziehen. ;) )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr unterhaltsam geschrieben  :up:  Und ich kann mir bildlich vorstellen wie angepisst du nach der Engländerin und dem Typen mit Herzinfarkt gewesen sein musst....  :kicher:

Es war eine Schweizerin! :P :kicher:

Danke für den schönen Bericht! Sehr gut geschrieben! :up: :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, Ja halt ne Schweizerin die 10 Jahre in England gelebt hat... also halt ne Engländerin :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, Ja halt ne Schweizerin die 10 Jahre in England gelebt hat... also halt ne Engländerin :D

Ich will es dann man dabei belassen! :) ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir vielen Dank dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×