Welcome to ShakiraForum.de!

Welcome to ShakiraForum.de, like most online communities you must register to post in our community, but don't worry this is a simple free process that requires minimal information for you to signup. Be a part of ShakiraForum.de by signing in or creating an account.

  • Start new topics and reply to others
  • Subscribe to topics and forums to get email updates
  • Get your own profile page and make new friends
  • Send personal messages to other members.

19 posts in this topic

ID: 1   Posted

Da die ersten vermutlich bereits das Album haben oder zumindest spätestens morgen, dachte ich, ich erstell schon mal ein Thema dazu. ;)

 

Ich höre es gerade zum ersten Mal, sag dann später noch was dazu. :)

 

Zur Übersicht noch mal die Tracklist:

  1. Me enamore
  2. Nada
  3. Chantaje (+ Maluma)
  4. When A Woman
  5. Amarillo
  6. Perro fiel (+ Nicky Jam)
  7. Trap (+ Maluma)
  8. Comme moi (+ Black M)
  9. Coconut Tree
10. La bicicleta (+ Carlos Vives)
11. Deja vu (+ Prince Royce)
12. What We Said (Comme moi) (+ Magic!)
13. Toneladas
 

Man darf mir PMs schreiben. ;) 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 2   Posted

Ich werde es mir morgen Abend holen. Ich erwarte ehrlich gesagt nichts. Und wenn, dann nicht viel Gutes. Wer hätte gedacht, dass ich mich total auf Chantaje freuen würde. :kicher: Das erscheint mir momentan noch als großer Lichtblick. :D Wobei, das letzte Album kam bei mir auch erst mäßig an. Irgendwann später gefiel es mir dann doch mehr. Wir werden morgen sehen. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 3   Posted

Meine Erwartungen sind auch nicht all zu hoch. Glaube das Album Shakira. habe ich seit kurz nach Release auch nicht mehr gehört. Kann also nicht viel schlimmer werden (dabei fand ich das Album ganz gut eigentlich).

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 4   Posted

Ich habe das Album noch nicht, aber man kann es ja auf YT inzwischen komplett durchhören. Ich liebe das Album, die Reihenfolge der Songs ist gut gewählt. Meine Lieblingssongs sind die von Ochoa co-produzierten, wie erwartet. Also Nada, Amarillo, Coconut Tree und Toneladas.  

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 5   Posted

Erster Höreindruck: Gefällig, nicht begeisternd, bisher kein Song, der sich in meine Gehörgänge gefräst hätte (was mir bei Shakira allerdings auch das letzte Mal bei FO1/OF2 passiert ist).

 

Am besten gefallen mir bisher Nada und Amarillo.

 

Schade finde ich, daß ich nicht die Lust verspüre, mehr über das Album zu schreiben - wobei das nicht unbedingt nur am Album selbst liegen muß. Man wird ja auch älter.

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 6   Posted

So.... Habs jetzt grad unterm "fertig machen" angehört. Gefällt mir bisher ganz gut.

Text von "Coconut Tree" gefällt mir sehr gut, "Amarillo" und "Toneladas" sind auch bisher unter meinen engeren Lieblingen :)
Alles in allem hört es sich ziemlich gut, ich bin froh, dass wir wieder sehr viel Spanisch mit drauf haben. Die Wiederholung von "Comme Moi" auf  Englisch hät echt ned sein müssen, da gefällt mir der Song auf Französisch dann doch deutlich besser.
Unter meinen Top-Duetten ist aber immer noch "Deja Vu", das hat sowas von Sommer :music:

So muss los, mehr gibts nach einem ausführlichen Hören heute Abend ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 7   Posted

Gerade durchgehört & ... eines kann man sagen: Anders als ihre anderen Alben. Weiß noch nicht, wie mir das gefällt :kicher: ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 8   Posted

Nun gut. Ich habe jetzt auch und ein mal durchgehört. Vorneweg: ihre Texte waren auch schon mal besser und unkitschiger und weniger fixiert, aber das wissen ja schon. Aber dennoch, es könnte immer noch schlimmer sein. Auf dem sehr niedrigen Niveau anderer Leute ist sie noch lange nicht angekommen. Da ist noch sehr viel Luft nach unten. :D

 

Me Enamoré: Joa, was soll ich dazu noch sagen. :P Passt wenigstens zur Sonne gerade. :kicher:

 

Nada: Das gefällt mir tatsächlich sehr gut. Klingt sogar mehr nach ihrem alten Ich. Ein wirklich schönes Lied.

 

Chantaje: Den mag ich mittlerweile ja sehr und habe mich schon im Vorfeld sehr darauf gefreut.

 

When A Woman: Hmm. Wie sie es singt gefällt mir nicht. Also wie stark sie die Worte verschluckt und fast nuschelt. Musikalisch...joa, Durchschnitt. Stehe dem sehr neutral gegenüber.

 

Amarillo: Da bin ich noch unschlüssig, aber ich könnte mir vorstellen, dass er mir nach mehrmaligem Hören ganz gut gefallen könnte. Der erste Eindruck war jedenfalls ganz gut.

 

Perro Fiel: Der Anfang gefiel mir gut, der Refrain und alles danach eher weniger. Ist im Großen und Ganzen aber erträglich und kann man gut nebenher oder halt zum Hüften schwingen hören. :D

 

Trap: Furchtbar. Grauenvoll. Unerträglich. Eine platte, lahme, Durchschnitts R'n'B Nummer. Diese Musikrichtung finde ich an sich schon schrecklich. Shakira macht es echt nicht besser.

 

Comme Moi: Den fand ich ja schon immer eher unspannend. Bleibt auch im Moment so.

 

Coconut Tree: Auch wieder ein Fall von "joa, okay, aber mehr fällt mir dazu nicht ein". 

 

La Bicicleta: Auch wenn ich ihn noch immer etwas lahm finde, er macht gute Laune. Ist soweit gut.

 

Deja Vu: Schnarchig. :kicher:

 

What We Said: Unnötig.

 

Toneladas: Da fehlt das Highlight. Plätschert leider etwas zu sehr dahin.

 

Also als Fazit des ersten Hörens: ich schließe mich Nadine an. Es ist nicht schlecht aber auch nicht gut. Es ist irgendwie Durchschnitt. Gut, die Songs mit Luis zusammen erinnern immerhin etwas mehr an früher. Das ist ein Pluspunkt. Aber sonst...kann man hören, muss man aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 9   Posted

Es ist ein gutes Album,

habe es heute morgen sofort gekauft.

 

auf iTunes ist es schon auf platz 3 der Album Charts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 10   Posted (edited)

Ich höre das Album gerade zum zweiten Mal durch. Erster Eindruck: ganz OK, aber wird wohl darauf hinaus laufen, dass ich das Album ein paar Tage häufiger höre und dann nur noch 2-3 Songs über längere Zeit und dann so in ein bis zweite Monaten nicht mehr.

 

Beste Songs bisher: Nada, Chantaje, Amarillo und Perro fiel. Toneladas hat sehr viel versprochen aber letztendlich doch zu flach, wenn auch nicht so schlecht wie sich das vielleicht anhört. Entwickelt sich vielleicht noch.

 

Ohne Comme moi, La bicicletta, Deja vu und allen voran What we said könnte ich auch gut leben, weil es die Songs sein werden, die ich wohl meistens überspringen werde.

 

Alles in allem würde ich im Moment auch sagen, dass mich Shakira damit wohl nicht als Fan gewonnen hätte bzw. aus dem sonstigen Chart-Einerlei heraussticht,

Edited by imagine
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 11   Posted

Ich muss ehrlich sagen, ich hab mir schon im Vorfeld nicht mehr so sehr viel von dem Album versprochen.

Heute war ich einkaufen und wusste nicht so recht, ob ich noch hoch in Elektro-Fachmarkt gehe, um es zu kaufen.

Hab es dann doch getan.:D

 

Ich finde das Album deutlich besser als ich erwartet hab.:)

Sieben der 13 Songs gefallen mir richtig gut.

Meine drei Lieblinge sind Me Enamore, Nada und vor allem mein Lieblingssong: Amarillo. Den mag ich so riiischtiiisch!:funky:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 12   Posted

Langsam trudeln die Reviews hier ein ... bin sehr gespannt, da mMn das Album wirklich etwas aus der Reihe tanzt. Den Hype aus anderen Foren machen wir hier jedenfalls nicht mit ^^

 

TL;DR:

Das Album in einem Wort: Strandbar-Dauerschleifen-tauglich ;)

... und zwar positiv wie negativ: Eingängig, gut hörbar, karibisch-poppig vs. flach, repetitiv, ...

 

Langfassung:

Nach der Nada-VÖ letzte muss ich zugeben, dass ich (abgesehen von den vier Singles) schon ein bisschen ein Shakira-Album in der Tradition von DELL & LS mit einem Hauch FO1 erwartet habe ... nun gut, habe beim ersten Durchhören schnell gemerkt, dass es das nicht ganz ist :kicher:. Insgesamt kann ich die Texte wg. fehlender Spanischkenntnisse nicht beurteilen, aber zumindest Nada & Coconut Tree sind überzeugend. Lyrischer Totalausfall (sexistisch?!) ist allerdings When a woman... @Senem: Ich dachte sogar anfangs, der Song sei spanisch. So wichtig kann Shakira der Text also kaum sein :kicher:. Trap ft. Maluma soll übrigens noch interessant sein :over18:...

 

Musikalisch geht man eher auf Nummer sicher, aber das will ich gar nicht verurteilen. Natürlich wären ein, zwei oder auch drei "mutige" Songs wünschenswert gewesen - aber das habe ich gar nicht erwartet ;). Nichtsdestotrotz: Endlich wieder ein Shakira-Album mit professioneller, gekonnter Produktion! :up:. Die fehlte besonders bei SelS, aber auch das "self-titled" Album und SW hatten Defizite.

 

Insofern: Vielleicht das beste Shakira-Album seit 11 Jahren?! :gruebel: :kicher: :P

 

vor 2 Stunden schrieb imagine:

 Toneladas hat sehr viel versprochen aber letztendlich doch zu flach, wenn auch nicht so schlecht wie sich das vielleicht anhört. Entwickelt sich vielleicht noch.

 

Ich fand bereits die Preview etwas eintönig. Könnte mir vorstellen, dass der Text das Ruder herumreißt?! :gruebel: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 13   Posted (edited)

Ich finde am besten die Songs, die es bereits vorher als Singles gab. Ich mag dss Album gerne, aber es kommt nicht an die Vorgänger heran. Man merkt, dass sie ursprünglich nicht vorhatte, ein Album zu machen, wie sie es in diesem Interview verrät: 

 

 

Grundsätzlich stört es mich aber nicht, dass ihr Fokus nun auch wieder mehr auf dem lateinamerikanischen Markt liegt. Ich finde nach wie vor die Latino-Nummern auf Spanisch am besten :love:

Edited by Chococat
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 14   Posted (edited)

Sind schon ein paar schöne Lieder dabei, ich bin eigentlich ganz glücklich damit. :hearts: Es ist auf jeden Fall besser als das letzte. 

 

Ich mag das Cover Design halt leider gar nicht. Diese Schrift mit diesem Schattenmuster ist so 90er, das ist ganz furchtbar und auch das Foto auf dem Cover finde ich nicht gut. Da ist das auf der Rückseite viel besser(vom Heft, nicht das Bild wo die Lieder stehen) und das eine im Heft, wo sie die Augen zu hat und den Kopf zur Hälfte im Wasser hat. Aber das FrontCover sieht aus wie ein Experiment eines Mediengestalter-Azubis im ersten Lehrjahr, der mal die Schattenfunktion bei Schriften ausprobieren wollte und dabei aus Versehen die Sättigung des ganzen Bildes runter gedreht hat. 

 

Alle bisherigen Auskopplungen mag ich tatsächlich, jede auf seine Weise. Ich mag sogar Comme Moi (finde ich total schmissig und cool) und auch Deja Vu weil ich so auf Bachata stehe. La Bicicleta und Chantaje sowieso. Und Me Enamoré ist ja auch ganz cool, wenn nur nicht diese schreckliche Zwischenzeile mit "Mira qué cosa bonita, qué boca más redondita, me gusta esa barbita" wäre, weil ich da immer Piqué vor Augen habe und den will ich nicht vor Augen haben. Und wie sie da auch ihre Tonlage verändert, da will ich jedes mal davon laufen. Aber ich verzeihe es ihr.

 

Nada ist großartig! :love2: Toneladas ist langweilig. Trap könnte nett sein, aber der Sound passt nicht zu ihr. Amarillo und Perro Fiel finde ich ziemlich cool. 

 

So und jetzt noch ein paar mal hören. :music:

Edited by rike_iztacihuatl
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 15   Posted (edited)

Ich hab das Album jetzt x-mal angehört und hier meine Meinung:

 

Positiv: 

Perro fiel 

Nada

Amarillo

La bicicleta

Me enamore

 

Geht so:
Chantaje
When A Woman
Coconut Tree

Deja vu

Toneladas

 

Kann ich nix mit anfangen:
Trap
Comme moi
What We Said 
 

Edited by Marie Valerie

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 16   Posted

Ich hab mir das Album bei Amazon vorbestellt und es kam pünktlich am Samstag an. 

Aber hab natürlich schon vorher via YT reingehört in die Songs. 

 

Me Enamore, Nada, Amarillo, Toneladas und Coconut Tree sind bisher meine Favoriten. 

 

Auch La Bicicleta und Chantaje mag ich noch sehr gern, aber sind ja schon bisschen ausgelutscht jetzt die Songs weil die schon so lang auf dem Markt sind. 

 

When a woman und What we said/ Comme moi gefällt mir nicht ganz so. Beim zweiten liegt es aber mehr am männlichen Part der mich null anspricht, da ich nicht auf die Art von Musik stehe. 

 

Trap kann man so nebenher laufen lassen aber bleibt null im Kopf der Song. 

 

Alles in allem kann ich aber sagen: Sammlung im Regal erfolgreich erweitert 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 17   Posted

Trap bekommt ja echt viel Zustimmung :kicher:

 

Nach paar Mal noch öfter durchhören muss ich sagen das ich das Album (auch) als das beste seit zehn Jahren bezeichnen würde. Es klingt mit der Zeit frischer und hat gefühlt mehr Shakira intus als Shakira.

 

Bei Toneladas kann ich mir gut vorstellen, dass er live als Akustik -Version nur mit Piano oder Gitarre gut kommt.

 

Was ich mit dem Online-Stellen der Texte bestätigen kann: man merkt es doch sehr deutlich, wann Shakira sich dann auf Piqué bezieht. An sonsten gibt es durchaus Texte die es mit älteren Sachen aufnehmen können.

 

Der gefühlt kommerziellste Song ist für mich When a woman. Das könnte ich sogar richtig als Single vorstellen. :vomstuhlfall: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ID: 18   Posted

Na dann tue ich Manu @Fijación Oral mal den Gefallen... :P 

 

 

1. Me enamore

Höre ich inzwischen ganz gern, das Video ist trotzdem scheiße, der Text trotzdem zu Teenie-haft, aber ich versteh ihn ja beim Hören nicht, der Refrain ein bisschen anstrengend, aber ja, ansonsten jetzt nichts, was ich wegklicken bzw. wo ich umschalten würde. ;) 


  2. Nada

Versteh den Text zwar nicht, aber hoffe es ist einer der besseren. ;) Erinnert mich stellenweise an "No" (im positiven Sinne), nur nicht so tragisch. Einer meiner Faves vom Album. 


  3. Chantaje (+ Maluma)

Auch wenn diese Quitschestimme am Anfang und zwischendrin nervt... ich find den Song ganz sexy. :naughty:  Kann mir nicht helfen, ich mag die Stimme von Maluma. :kicher:  Hab den Song jedenfalls relativ häufig vor Release des Albums gehört und wird auch einer der Songs sein, die ich noch in irgendeiner Spotify Playlist habe, wenn ich das Album schon lang nicht mehr gehört habe.


  4. When A Woman

Von den vielen Wiederholungen im Text und der Tatsache, dass das stellenweise nicht mal wie englisch klingt;) ... mag ich den Song ganz gern. Textlich find ich das auch nicht so scheiße. Ist zwar relativ einfach gehalten, aber kann mich da irgendwie reinversetzen. Die Strophe gefallen mir deutlich besser, der Refrain ist wieder relativ anstrengend. Das kommt inzwischen häufiger bei Shakira vor... also was meine Ohren betrifft. 


  5. Amarillo

Also ich kann verstehen, dass der ein oder andere hier den Song gut findet. Ist recht eingängig und bleibt hängen. Aber ich kann mir nicht helfen, das erste an was ich gedacht habe als ich den Song das erste Mal hörte (besonders ab Refrain) war: Schlager. :D Keine Ahnung, wäre sicher auch ein super Helene Fischer oder Vanessa Mai Song.  :vomstuhlfall:  


  6. Perro fiel (+ Nicky Jam)

Klingt halt wie La Bicicleta 2.0 ;) Mag den Eigenheiten von Reggaeton geschuldet sein. Von Daddy Yankee, Don Omar und Co hört sich auch vieles ähnlich an. Vielleicht mag ich den Song auch deshalb, aber ein 2.0 kann halt nicht besser sein als das Original. ;)  


  7. Trap (+ Maluma)

So rein musikalisch find ich den Song ganz nett. Wenn man sich die Übersetzung reinzieht, wird relativ schnell klar, was für eine Stimmung der Song versprühen soll und ich finde das tut er gewissermaßen auch. Allerdings ist es dann leider doch alles etwas sehr unspektakulär und mir fehlen die Höhepunkte (Shakira und Maluma textlich gesehen offensichtlich nicht. ;) ).


  8. Comme moi (+ Black M)

Muss gestehen, dass ich den Song nach Erscheinen in meine "Da schmeiß ich alles grad mal schnell rein"-Playlist bei Spotify geschmissen habe und die hör ich halt dauernd irgendwie und dementsprechend den Song auch schon öfter, obwohl ich ihn anfangs nicht so prall fand. Ich mag halt auch einfach französisch als Gesangssprache, das macht den Song noch wieder ein bisschen besser. 


  9. Coconut Tree

Wie gesagt, die erste Assoziation war, dass der Song ein bisschen nach Wonderful Life von Katie Melua/Black klingt und hat auch in etwa die gleiche Wirkung auf mich, auch wenn die Texte nicht viel gemein haben. Textlich ist das auch nicht so schlecht, ein bisschen schmalzig, aber gut, damit muss man ja momentan halt einfach leben bei Frau Mebarak. Auch einer meiner Faves vom Album.

 

10. La bicicleta (+ Carlos Vives)

Habe immer die Maluma Version gehört, die find ich auch noch immer viel besser, aber die Version kann ich mir auch anhören mittlerweile. Mag ich.

 

11. Deja vu (+ Prince Royce)

Für einen lauen Sommerabend auf der Terasse zum nebenbei laufen ganz nett, aber halt eher relativ langweilig und unauffällig. 


12. What We Said (Comme moi) (+ Magic!)

Hatte mir irgendwie mehr von einer Collabo mit Magic! versprochen als es damals hieß, dass sie mit ihm/ihnen zusammenarbeitet. Cut me deep fand ich halt voll gut. Aber diese Comme moi Version hätten sie sich echt sowas von sparen können! Allein schon die 1000 Wiederholungen sind furchtbar. Es hört sich auch einfach so an als gehört er nicht in diesen Song.

 

13. Toneladas

Hört sich neben Nada auch nach einer Fijacion Oral/Oral Fixation Shakira an. Das ist positiv. Negativ ist, dass der Song zu sehr dahinplätschert. Aber eigentlich find ich ihn doch ganz gut so insgesamt. Irgendwie entspannend.

 

Fazit: Nett. Nichts total beschissenes, aber auch nichts was mich in Begeisterung versetzt. Oder anders ausgedrückt, was mich heute zum Fan machen würde, wenn ich nicht irgendwie schon einer wäre. ;) Also nichts, was mich dazu bewegen würde mehr über die Dame hinter der Musik zu erfahren oder mir sagen würde "hey, von der muss ich mir mehr anhören".  Und die 12 jährigen, die vielleicht noch nicht so viel von Shakira gehört haben, weil ihre Riesenerfolge ja auch schon eine Weile her sind in Deutschland, würden sich da wohl auch eher für jemanden entscheiden, der sich musikalisch mehr aus der Masse raushebt. Zumal ja noch hinzu kommt, dass promotechnisch nichts passiert, was nennenswert wäre.

Aber Shakira sieht die Musik ja eh nur noch als Hobby habe ich gelesen. Dann weiß man ja auch, was man so zu erwarten bzw nicht zu erwarten hat in Zukunft. ;) 

 

Also müsste ich von ich in 5 Sternen bewerten, würde ich gut gemeinte 3 Sterne für die Alltagstauglichkeit geben. :)  

 

Ach ja... ich vermisse übrigens die Zeiten, wo wir notfalls auch die englischen Übersetzungen der spanischen Songs ins deutsche übersetzt haben, weil uns so interessiert hat, worum es geht und welche Metaphern sie verwendet hat. Wo Text-Interpretationen noch Sinn machten. Hach ja... die guten alten Zeiten... :rosarotwolke:

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.6.2017 um 19:34 schrieb Nadine:

Ach ja... ich vermisse übrigens die Zeiten, wo wir notfalls auch die englischen Übersetzungen der spanischen Songs ins deutsche übersetzt haben, weil uns so interessiert hat, worum es geht und welche Metaphern sie verwendet hat. Wo Text-Interpretationen noch Sinn machten. Hach ja... die guten alten Zeiten... 

 

Shakiras alte Alben....   :music:     :hearts:  :rosarotwolke:

 

Aber El Dorado ist eigentlich auch ein schönes Album. Für ein Hobby-Zufalls Produkt ;)

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now