Jump to content
ShakiraForum.de
DonMicki

Humanitäre/Politische Arbeit

Recommended Posts

Toll, endlich mal schöne Neuigkeiten :)

Finde ich auch und freut mich sehr. :applaus:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edited by notanaddict

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier und hier auch :) Edited by SeHvAaK

Share this post


Link to post
Share on other sites

11.06.2011

Staats­sekretär Beerfeltz trifft Shakira: BMZ startet Ko­opera­tion mit Shakiras Stiftung "Pies Descalzos"

Der Staatssekretär im Bundes­ministerium für wirt­schaft­liche Zu­sammen­arbeit und Entwicklung (BMZ), Hans-Jürgen Beerfeltz, und die Präsidentin der von der kolumbianischen Sängerin Shakira gegründeten Stiftung "Pies Descalzos", Patricia Sierra, haben am Samstag im Rahmen eines Presse­gesprächs in Frankfurt am Main ihre Ko­operation bekannt gegeben.

Im Beisein von Shakira unterzeichneten sie ein Memorandum of Understanding. [...] Erste Maßnahmen werden mit Beginn der Kooperation am 1. September 2011 in der kolumbianischen Stadt Cartagena umgesetzt. Dort werden Lehrpläne und Schul­ma­terialien erarbeitet, die über die Rechte von Binnen­ver­triebenen – insbesondere von Frauen – aufklären sollen.

Ein weiterer Schwerpunkt wird auf der Lehrerfortbildung liegen. [...] Staatssekretär Beerfeltz: "Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Shakira. Unser gemeinsames Anliegen ist die Verbesserung der Lebenssituation und die Eröffnung von Chancen im Leben der Kinder in Kolumbien. [..] Mit dieser Ko­opera­tion wird der Grundstein für eine richtung­weisende Zu­sammen­arbeit von staatlichen und privaten Akteuren gelegt. Ich danke Shakira für ihr persönliches Engagement."

http://www.bmz.de/de..._pm_90_shakira/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Shakira steht nur auf Männerfußball

Mit "Waka Waka" liefert sie den Hit für die Fußball-WM in Südafrika. Ihr Freund ist ein Star des FC Barcelona. Kein Wunder, wenn sich Shakira da nicht unbedingt für kickende Frauen interessiert.

Popstar Shakira wird die anstehende Frauenfußball-Weltmeisterschaft nicht verfolgen. "Ich interessiere mich nur für Männerfußball", sagte die 34-jährige Kolumbianerin ("Waka Waka"). Dabei lächelte sie in Richtung ihres ebenfalls anwesenden Freundes, dem zehn Jahre jüngeren FC-Barcelona-Kicker Gerard Piqué. Den kolumbianischen Spielerinnen, die in diesem Jahr zum ersten Mal bei einer Fußball-WM dabei sind, drücke sie jedoch die Daumen. Auf die Frage, ob denn die in den vergangenen Tagen aufgetauchten Schwangerschaftsgerüchte stimmten, antwortete sie nicht, lächelte aber.

"Wenn ich selbst kicke, ist das ein Desaster", gab die für ihren Hüft-Tanz umjubelte Sängerin dann noch zu und lachte. Dabei hatte Shakira mit dem Song "Waka Waka" bereits das offizielle Lied zur Männer-Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gesungen.

Im Rahmen der Pressekonferenz unterschrieb Shakira die Kooperation ihrer Stiftung "Pies Descalzos" ("Barfuß") mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Schon seit Jahren engagiert sich Shakira vor allem für arme Kinder und Frauen ihres Heimatlandes Kolumbien. "Bildung ist der Schlüssel im Kampf gegen Armut", sagte sie.

Nach Frankfurt war sie auch gekommen, um am Abend ihr Konzert mit dem Motto "The Sun Comes Out" nachzuholen. Ursprünglich hatte sie vor ihren Frankfurter Fans schon im Dezember singen wollen. Damals fiel das Konzert aber wegen Schneechaos aus.

Quelle: My link

Dass sie zu den Schwangerschaftsgerüchten nichts sagen wollte, könnte ja zu denken geben...andererseits glaube ich, dass sie im Laufe ihrer Karriere einfach schon so oft mit solchen Gerüchten konfrontiert wurde, dass sie gar nicht mehr darauf eingeht...

Ich hoffe ja, dass es morgen Videos von dieser Veranstaltung geben wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Sache mit dem BZM: Es mag sich bestimmt sehr egoistisch anhören, aber: in Deutschland sind wir auf dem besten Wege, dass Bildung zu einem extrem teuren Luxusgut wird, weil man keine Lust hat in Bildung zu investieren. Geld für Projekte in Kolumbien bzw. sonst wo in der Welt ist aber da? hab ich leider absolut kein Verständnis dafür und daher ist die Aktion für mich nur Heuchelei. :nailfile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Sache mit dem BZM: Es mag sich bestimmt sehr egoistisch anhören, aber: in Deutschland sind wir auf dem besten Wege, dass Bildung zu einem extrem teuren Luxusgut wird, weil man keine Lust hat in Bildung zu investieren. Geld für Projekte in Kolumbien bzw. sonst wo in der Welt ist aber da? hab ich leider absolut kein Verständnis dafür und daher ist die Aktion für mich nur Heuchelei. :nailfile:

Man kann doch in diesem Zusammenhang nicht die Bildungssituation in Deutschland und Kolumbien vergleichen :nailfile: In Deutschland hat jeder die Chance auf Bildung, das ist kein Luxusgut!!!! Selbst wer nicht so gut betucht ist, hat genügend Möglichkeiten, um alle Schulformen zu besuchen!! In Kolumbien aber kann da einiges verbessert werden, weshalb ich diese Zusammenarbeit sehr begrüße :up: Außerdem freut es mich, mal wieder von solchen News zu lesen!

Zum Thema Interesse an Männerfußball: War ja klar, dass sie sagt, sie interessiert sich nur für Männerfußball :blabla: Wo sie ja jetzt angeblich dank der Nummer 3 Fußball versteht, hätte sie ruhig mehr über die Frauen WM sagen können, da ja Kolumbien dabei ist. Wäre zumindest gut rübergekommen angesichts ihres neuen Megainteresses an Fußball. Gut, sie drückt ihnen die Daumen. Aber, dass sie sich für Frauenfußball nicht interessiert, zeigt mir nur, dass sie eigentlich immer noch nix mit Fußball am Hut hat... Aber das wissen wir ja bzw. können es uns denken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

sry versehentlich zweimal gepostet

Edited by Chrisu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider sieht man nur die Frage zu den Schwangerschaftsgerüchten. Ich glaube aber, dass sie eine Antwort gegeben hat, denn sie hat sich ja in Richtung des Mikrophons gebeugt, aber das wurde dann weggeschnitten :nailfile:

Stimmt, würde ich auch so sehen. Haha wie sie die Augen aufreißt, als sie die Frage verstanden hat :kicher:

Oh Mann stern.de :ohno: Das Konzert fiel NICHT wegen der Aschewolke in Island aus :lmao: Top Recherche!

EDIT: Hier nochmal der Link zu dem Video, der aus Chrisu's Post verschwunden ist:

http://www.stern.de/lifestyle/leute/schwanger-oder-nicht-shakira-laechelt-ueber-geruechte-1695001.html#utm_source=standard&utm_medium=twitter&utm_campaign=sternde

Edited by ~Julia~

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema Interesse an Männerfußball: War ja klar, dass sie sagt, sie interessiert sich nur für Männerfußball :blabla: Wo sie ja jetzt angeblich dank der Nummer 3 Fußball versteht, hätte sie ruhig mehr über die Frauen WM sagen können, da ja Kolumbien dabei ist. Wäre zumindest gut rübergekommen angesichts ihres neuen Megainteresses an Fußball. Gut, sie drückt ihnen die Daumen. Aber, dass sie sich für Frauenfußball nicht interessiert, zeigt mir nur, dass sie eigentlich immer noch nix mit Fußball am Hut hat... Aber das wissen wir ja bzw. können es uns denken ;)

Naja ich schau auch nur Männerfussball und das mit Begeisterung. Würde aber nie auf die Idee kommen mir Frauenfussball anzusehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Sache mit dem BZM: Es mag sich bestimmt sehr egoistisch anhören, aber: in Deutschland sind wir auf dem besten Wege, dass Bildung zu einem extrem teuren Luxusgut wird, weil man keine Lust hat in Bildung zu investieren. Geld für Projekte in Kolumbien bzw. sonst wo in der Welt ist aber da? hab ich leider absolut kein Verständnis dafür und daher ist die Aktion für mich nur Heuchelei. :nailfile:

Man kann doch in diesem Zusammenhang nicht die Bildungssituation in Deutschland und Kolumbien vergleichen :nailfile: In Deutschland hat jeder die Chance auf Bildung, das ist kein Luxusgut!!!! Selbst wer nicht so gut betucht ist, hat genügend Möglichkeiten, um alle Schulformen zu besuchen!! In Kolumbien aber kann da einiges verbessert werden, weshalb ich diese Zusammenarbeit sehr begrüße :up: Außerdem freut es mich, mal wieder von solchen News zu lesen!

Das in Kolumbien viele verbessert werden kann/muss bestreite ich gar nicht, aber beachte bitte auch das was ich oben fett hervorgehoben habe. Auch in Deutschland ist Bildung wieder und immer stärker werdend vom Geldbeutel der Eltern bzw. später vom eigenen abhängig. Wenn man also in anderen Ländern helfen will - was ja per se nichts schlechtes ist - dann soll man doch bitte im eigenen Land gleich mit guten Beispiel voran gehen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben, aber nun kann ich mich wirklich nicht mehr zurückhalten:

Das in Kolumbien viele verbessert werden kann/muss bestreite ich gar nicht, aber beachte bitte auch das was ich oben fett hervorgehoben habe. Auch in Deutschland ist Bildung wieder und immer stärker werdend vom Geldbeutel der Eltern bzw. später vom eigenen abhängig. Wenn man also in anderen Ländern helfen will - was ja per se nichts schlechtes ist - dann soll man doch bitte im eigenen Land gleich mit guten Beispiel voran gehen. :)

Ja, das Schulsystem in Deutschland ist nicht das beste, daran kann kein Zweifel bestehen. Allerdings überrascht mich die Ignoranz, mit der der liebe Stefan die Zustände in Kolumbien auf eine ähnliche Stufe stellt mit dem Zustand hier bei uns. Hierzulande gibt es so gut wie niemanden, der nicht Grundschule und zumindest Hauptschule hinter sich bringen könnte, wenn keine allzu extremen Gründe dagegen sprechen (Behinderung, Dummheit, Faulheit etc.) Klar ist es leichter, wenn die Eltern bißchen Geld haben, aber selbst wenn nicht, gibt es zumindest rudimentärste Hilfe, sodaß neben all den Problemen des Lebens wenigstens die Schulbildung der Kinder weitergehen kann.

In Kolumbien gibt es nicht wenig Kinder, die froh drum wären, wenn sie was zu essen hätten, geschweigen denn in eine Schule gehen könnten.

So sehr ich mich an deine teilweise seltsamen Vergleiche und negativen Äußerungen zur Situation in Deutschland gewöhnt habe, Stefan, solltest auch du nicht ganz das Augenmaß verlieren bei dem, was du schreibst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben, aber nun kann ich mich wirklich nicht mehr zurückhalten:

Das in Kolumbien viele verbessert werden kann/muss bestreite ich gar nicht, aber beachte bitte auch das was ich oben fett hervorgehoben habe. Auch in Deutschland ist Bildung wieder und immer stärker werdend vom Geldbeutel der Eltern bzw. später vom eigenen abhängig. Wenn man also in anderen Ländern helfen will - was ja per se nichts schlechtes ist - dann soll man doch bitte im eigenen Land gleich mit guten Beispiel voran gehen.

Ja, das Schulsystem in Deutschland ist nicht das beste, daran kann kein Zweifel bestehen. Allerdings überrascht mich die Ignoranz, mit der der liebe Stefan die Zustände in Kolumbien auf eine ähnliche Stufe stellt mit dem Zustand hier bei uns. Hierzulande gibt es so gut wie niemanden, der nicht Grundschule und zumindest Hauptschule hinter sich bringen könnte, wenn keine allzu extremen Gründe dagegen sprechen (Behinderung, Dummheit, Faulheit etc.) Klar ist es leichter, wenn die Eltern bißchen Geld haben, aber selbst wenn nicht, gibt es zumindest rudimentärste Hilfe, sodaß neben all den Problemen des Lebens wenigstens die Schulbildung der Kinder weitergehen kann.

In Kolumbien gibt es nicht wenig Kinder, die froh drum wären, wenn sie was zu essen hätten, geschweigen denn in eine Schule gehen könnten.

So sehr ich mich an deine teilweise seltsamen Vergleiche und negativen Äußerungen zur Situation in Deutschland gewöhnt habe, Stefan, solltest auch du nicht ganz das Augenmaß verlieren bei dem, was du schreibst.

Ich finde es traurig, dass in dem Interview-Ausschnitt / Pressekonferenz nicht etwas zur Sache zur Sprache kam, sondern nur die Schwangerschaftsgeschichte und halt das Konzert. Dabei ging es darum gar nicht!!

Wegen der Mittel für Bildung muß ich Güven recht geben. Ich fand den Vergleich von Stefan auch etwas daneben und habe mich ein bißchen geärgert. Und der gute Beerfeltz vom BMZ kann ja nun auch nichts dafür, wenn die Schavan vom BMBF und evtl. auch Schröder vom BMFSFJ (wo die Zuständigkeiten für Bildung und Jugend gelagert sind) ihren Job nicht machen. Womit ich jetzt keinerlei parteipolitische Aussagen treffen möchte oder etwa sagen möchte, dass ich das FDP-geführte BMZ besonders toll finde (und die Arbeit der CDU-geführten Ministerien nicht), aber diese Initiative finde ich gut! Fakt ist, dass die Mittel dafür völlig unabhängig sind und der Bildung in Deutschland dadurch nichts weggenommen wird. Und wenn dann, könnte Shakira zumindest nichts dafür, sie kümmert sich halt nicht um Bildung in Deutschland - warum auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von wegen Urlaub:

Shakira, UNICEF Goodwill Ambassador, to participate in the Israeli Presidential Conference

International recording artist, global education advocate and Barefoot Foundation Founder Shakira is coming to Israel to participate in the Israeli Presidential Conference “Facing Tomorrow 2011”. The Israeli Presidential Conference will open June 21 for three days, at the Jerusalem International Convention Center. More than 3500 participants from across the world will participate, including leaders and experts from the scientific, cultural, economic, political, educational and philanthropic fields.

Shakira will be featured at the Conference’s opening plenary session at 17:00 - 18:30, speaking about the importance of education for all children as a path to peace and her philanthropic work being undertaken around the world. Other participants in the plenary session entitled “My Recipe for a Better Tomorrow” include comedian Sarah Silverman, Wikipedia Founder Jimmy Wales, marketing genius Sir Martin Sorrell and professor of psychology and author, Dan Ariely.

Adv. Israel Maimon, chairman of the Israeli Presidential Conference Steering Committee said that this year, the Conference has welcomed among others, artists of the highest caliber who are advancing social agendas: “The Israeli Presidential Conference is the most diverse conference in terms of its worlds of content. This year we were able to enlist prominent artists who use their artistry and their high media profiles in order to change the world and impact upon tomorrow”.

Shakira founded “The Barefoot Foundation” whose mission is to make education universally available to every child. The Foundation’s supporting bodies include the Clinton Foundation, Howard G. Buffett, Nestle, Seat. Funadcion Telefonica, FC Barcelona and the Hard Rock Cafe chain. The Foundation is currently operating educational projects all around the world in countries such as Colombia, South Africa and Haiti. In 2010, the Foundation, in conjunction with the World Bank and led by Shakira, launched a groundbreaking $US 300 million joint initiative aimed at expanding development programs for young children in Latin America and the Caribbean.

Under the auspices of President Shimon Peres, the greatest minds from Israel and the world are convening in Jerusalem for the third time, in order to look towards tomorrow’s challenges. Senior figures of the global and Israeli economies will come to Jerusalem next week to discuss the economic challenges which stand before us. Participants include: Governor of the European Bank Jean-Claude Trichet, Governor of the Bank of Israel Stanley Fischer, former World Bank head James Wolfensohn, Professor Larry Summers who until recently was the Director of the White House National Economic Council in the Obama Administration, Nobel Prize Laureate Erik S. Maskin, Goldman Sachs’ economist and analyst Abby Joseph-Cohen, IMAX CEO Richard Gelfond, Vice President, Advertising and Global Operations of Facebook David Fischer, CEO of HP Leo Apotheker, TIVO CEO Tom Rogers, CEO of Deutsche Telekom AG Rene Oberman, Chairman and CEO of Verizon Ivan Seidenberg and others.

The Israeli Presidential Conference is the largest global conference focusing on tomorrow; bringing to Israel the world’s greatest minds in order to discuss how we can make the global, Jewish and Israeli tomorrow better. Adv. Israel Maimon is chairman of the Conference’s steering committee.

The Barefoot Foundation is a US-based non-profit whose mission is to make education universally available to every child. Barefoot supports sustainable and innovative education programs while working to educate policy-makers about the vital importance of education. www.barefootfoundation.com

Quelle: http://www.facebook.com/TheIsraeliPresidentialConference

Share this post


Link to post
Share on other sites
Popstar Shakira spricht mit Israels Präsident Peres über Bildung

[...]

"Ich bin überzeugt, dass Bildung die beste Lösung ist, um zu weltweiter Stabilität und zum Frieden zu gelangen", sagte die kolumbianische Sängerin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag.

[...]

http://www.stern.de/news2/aktuell/popstar-shakira-spricht-mit-israels-praesident-peres-ueber-bildung-1697972.html

So sehr viel was Shakira noch gesagt hat, steht auch ned drin :nailfile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sehr viel was Shakira noch gesagt hat, steht auch ned drin :nailfile:

:dito:

Den Satz mit "Bildung = bessere Welt" (ist ja auch richtig!) sagt sie eben immer (jede Pressekonferenz, jedes Interview) - dann halt auch in Israel.^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sehr viel was Shakira noch gesagt hat, steht auch ned drin :nailfile:

:dito:

Den Satz mit "Bildung = bessere Welt" (ist ja auch richtig!) sagt sie eben immer (jede Pressekonferenz, jedes Interview) - dann halt auch in Israel.^^

Nun beschwert euch nicht.... immerhin hört man mal wieder etwas außerhalb des Liebesgeturtels und Halbnackt-Video :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etwas anderes?? "Wir sollten alle ein Team sein, wie Barca" oder so etwas ähnliches hat sie doch auf der Pressekonferenz gesagt? Bin grad zu faul nachzuschauen, aber was hat das denn bitte da verloren? Sie muss doch nicht alles auf ihren Piqué beziehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich fands/finds echt gut wie sie sich für die menschen einsezt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etwas anderes?? "Wir sollten alle ein Team sein, wie Barca" oder so etwas ähnliches hat sie doch auf der Pressekonferenz gesagt? Bin grad zu faul nachzuschauen, aber was hat das denn bitte da verloren? Sie muss doch nicht alles auf ihren Piqué beziehen!

DAS hat sie doch nicht ernsthaft gesagt?! :suspicious:

Also WENN sie das wirklich gesagt hat....dann...dann..ist es deutlich ZU VIEL! :stupid:

Edit: Anscheinend hat sie das wirklich gesagt, habe ich schon auf mehrer Blogs gelesen. :coffee:

Edited by Janis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×