Jump to content
ShakiraForum.de

Max

Members
  • Content count

    3582
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Everything posted by Max

  1. [Sängerin] Kylie Minogue

    So, höchste Zeit, daß es für die schönste, süßeste, sexieste, talentierteste, kreativste, modischste, attraktivste und überhaupt beste (ok, ich weiß, ist Geschmackssache ) Sängerin auf diesem Planeten endlich einen Thread gibt
  2. Forenstatistik

    Pique ist ihre Yoko Ono. Und das sage ich nicht bloß als früherer Präsident des Toni-Fanclubs.
  3. Forenstatistik

    Mir geht's gut, danke, ich hoffe Dir auch. Schuld an der Flaute ist ja vor allem Shakira, die seit Jahren nur noch belanglose Musik, Castingshows und Kinder hervorbringt. .
  4. Forenstatistik

    Ist das tot hier, das riecht ja schon.
  5. Die letzte Grafik über dem Strich kann man nicht sehen, aber die von Amy und vor allem Gisele sind doch gut
  6. Ich habe gerade gelesen, daß Angelina Jolie heute Abend bei Wetten dass ...? sein wird außerdem Renee Zellweger...
  7. Politik

    Auf Anregung von Martin dieser Thread, auch wenn es wahrscheinlich doch keine besonders gute Idee ist Fangen wir mal mit dem letzten Beitrag im anderen Thread an, Zitat Güven: Es ist zwar richtig, daß durch Hartz 4 mehr Arbeitslose in der Statistik erfaßt werden, aber laut den ZDF Nachrichten waren das 136000, damit liegt die Zahl noch immer über 5 Mio. Ich darf daran erinnern, daß Gerhard Schröder vor der Bundestagswahlwahl 2002 verkündet hat, er habe es nicht verdient, wiedergewählt zu werden, wenn er die Zahl der Arbeitslosen nicht auf unter 3,5 Mio. würde drücken können. Und vor kurzem hat er dann noch gesagt, seine Regierung hatte zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit alles getan, was möglich sei. Ich bin ja mal gespannt, ob das ausreicht, wobei man fairerweise sagen , daß das nach zwei Monaten noch nicht zu beurteilen ist. Was Deine Kritik an der Opposition angeht, ist es sicherlich richtig, daß auch sie kein Patentrezept haben, aber doch einige gute Vorschläge. Da wäre z.B. eine dringende Reform des Arbeitsrechts, Änderungen beim Kündigungsschutz, Bürokratiehürden für Unternehmen abbauen, Mitbestimmung von Gewerkschaften zurückdrängen, etc. Denn es dürfte doch Konsens sein, daß ein Rückgang der Massenarbeitslosigkeit nur durch mehr Wirtschaftswachstum zu erreichen ist, und den schafft man nur, indem man das Investitionsklima verbessert und die Bedingungen für Unternehmen, insbesondere mittelständische Unternehmen, verbessert. Schröder scheint das ja zu erkennen, nicht umsonst ist er als Genosse der Bosse tituliert worden, und gerade zu Beginn seiner ersten Amtszeit hat er in der Hinsicht auch einiges getan, man denke da nur an die Freibeträge bei Unternehmensverkäufen, aber seine Partei und die politische Linke im allgemeinen scheint ja etwas gegen Unternehmer zu haben, und jetzt erzähl mir nicht wieder etwas von Polemik, ich kenne genügend Beispiele. Wer soll denn die Arbeitsplätze schaffen, wenn nicht die Unternehmer? Das gelingt bestimmt nicht mit einer staatlich gelenkten Wirtschaft, wie sie in der Koalition so einigen vorzuschweben scheint. Und weil hier alle immer bei der Erwähnung von Stoiber aufschreien, man schaue sich doch mal bitte seine Bilanz als Ministerpräsident in Bayern an, oder die von Erwin Teufel in BW, von Christian Wulff in Niedersachsen, und vergleiche es mit den rot-grünen Bundesländern, wobei es von denen ja nicht mehr viele gibt. Das spricht dann schon für sich. Ich bin nun wirklich nicht der Auffassung, in der Koalition wären nur Deppen und die Opposition hätte die Patentlösung, da gibt es auch genügend Dinge, die mich stören, aber ich bin der Überzeugung, daß sie das bessere Konzept (Stichwort soziale Marktwirtschaft) und Köpfe haben, während mich bei der Linken einfach die Unternehmer- Und Leistungsfeindlichkeit sowie der Sozialneid (Stichwort Umverteilung, Vermögenssteuer) stört.
  8. Ich habe mich hier ja schon als Leser von 'Bunte' und 'Gala' geoutet (bekomme sie allerdings auch umsonst), und ich würde mal vermuten, daß sich auch noch einige andere dafür interessieren, wie im Fall Brad&Jen gesehen, und deshalb kann gossip etc. künftig hier gepostet werden, dadurch würden dann ja auch z.B. der Joss- und Shania-Thread spamtechnisch entlastet werden @Nadine Wenn Du die Befürchtung haben solltest, daß das ein reiner Spamthread wird, kannst Du es natürlich wieder löschen.
  9. Der Artikel ist heute in der "Rheinische Post", aber mit einem anderen Foto, das sie beim Besuch eines Hilfsporjekts zeigt. Die mächtigste Frau des Kontinents
  10. [Sängerin] Amy Winehouse

    Russell Brand
  11. Shakira und Gerard: ein Paar...

    Ich frage mich ja, wie Antonio es aushält, weiter mit Shakira zusammenzuarbeiten, denn offensichtlich ging die Trennung von ihr aus, sprich er wird vermutlich noch Gefühle für sie haben, entweder aus Hoffnung auf ein Beziehungscomeback oder aus enttäuschter Liebe und Betrug, in beiden Fällen nicht gerade ideale Voraussetzungen, und dann reibt sie ihm (und dem Rest der Welt) noch permanent seinen Nachfolger unter die Nase. Jedenfalls ist sie ihrem Beuteschema durchaus treu geblieben und hat sich wieder einen Sohn aus gutem Hause geangelt, während es für ihn schwerer werden dürfte, einen adäquaten Ersatz für eine "Traumfrau" wie Shakira zu finden.
  12. [Sängerin] Amy Winehouse

    Nach meiner Erfahrung ist es ein eklatanter Unterschied, ob eine Depression durch äußere Faktoren ausgelöst wird, z.B. ein Trauma, familiäre/gesellschaftliche Zwänge, Schicksalsschläge, Arbeitslosigkeit etc, dann ist sie behandelbar, in gewissem Umfang auch heilbar, da es eine eindeutige Ursache gibt, und man kann darüber diskutieren, ob der Betroffene nicht stärker selbst dagegen angehen sollte. Anders liegt der Fall bei einer endogenen, d.h. angeborenen, genetisch bedingten Depression. Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um eine Stoffwechselstörung, die man durch Medikamente teilweise ausgleichen, aber nicht heilen kann. Dadurch, daß ein konkreter Auslöser für eine Depression in diesen Fällen nicht besteht, ist sie für einen selbst äußerst schwer zu diagnostizieren, zumal man sein ganzes Leben bereits mit den Auswirkungen gelebt hat und es nicht anders kennt oder als bedrohlich wahrnimmt. Ist man erst einmal auf einer solchen "schiefen Bahn", deren Gefälle völlig unvermittelt sehr schnell sehr stark werden kann, ist der Griff zu Alkohol, Drogen, dem ständigen Wechsel von Aufputsch- und Beruhigungsmitteln, nicht selten der nächste Schritt. Ein Entzug an sich ist schon schwierig genug, unter den zusätzlichen Umständen einer Depression ist es fast ein Ding der Unmöglickeit, und deshalb habe ich größtes Verständnis für Amy Winehouse, daß sie diesen Kampf nicht gewinnen konnte, ja selbst dann, wenn sie ihn am Ende nicht mehr gewinnen wollte.
  13. [Sängerin] Amy Winehouse

    Depression ist grundsätzlich eine ernsthafte Krankheit. Und wer eine endogene bzw. organische Depression hat, kann bestenfalls durch Antidepressiva und Therapie die Symptome lindern, eine wirkliche Heilung gibt es nicht. Depression ist eine schleichende Erkrankung und für den Betroffenen selbst nicht ohne Weiteres zu erkennen, bei fortschreitendem Verlauf immer weniger. Wer also nicht das Glück hat, daß das Umfeld Anzeichen einer Veränderung bemerkt und zu einer Behandlung drängt, rutscht ungemindert weiter in die Depression und ist in den allermeisten Fällen nicht mehr aus eigenem Antrieb in der Lage, sich Hilfe zu suchen, was oftmals im Suizid endet, allein in Deutschland sind es tausende Fälle pro Jahr, die Zahl der Suizidversuche ist noch weit höher, wohlgemerkt bedingt durch eine Krankheit, die in vielen Fällen angeboren ist. Oder man sagt eben, von Dir so treffend wie intelligent formuliert, Pech gehabt.
  14. [Sängerin] Amy Winehouse

    Da hast du wohl recht. Auch wenn ich hoffe, dass das bei dir nicht so ist Mir geht es mittlerweile wieder besser, ich hoffe Dir auch Wenn man seine Depression nicht als solche erkennt oder deren Diagnose nicht anerkennt, stattdessen die Auswirkungen mit Alkohol, Tabletten oder Drogen selbst "behandelt", führt das in einen Teufelskreis, aus dem es kaum ein Entrinnen mehr gibt und der leider nicht selten im Tode endet, ob gewollt oder nicht.
  15. [Sängerin] Amy Winehouse

    Mich hat die Nachricht ihres Todes gestern sehr betroffen gemacht, da ich manche ihrer Probleme und Versuche, diese zu überwinden, aus eigener Erfahrung leider nur zu genau kenne. Wobei ich mittlerweile glaube, daß der Tod auch eine wirkliche Erlösung sein kann, bei allem Schmerz für die Angehörigen, nicht jeder ist für ein Leben auf dieser Erde "gemacht", und eine Todessehnsucht ein Trieb in einem Menschen ist, dem nur ganz schwer, wenn überhaupt, beizukommen ist.
  16. In der FAZ von heute ist ein Bericht über die Schule, welche Shakira im Juni in Jerusalem besucht hat, mit Bild von ihr.
  17. Guttenberg-Plagiat

    Daß er abgeschrieben hat, ist natürlich nicht in Ordnung, schlimmer noch, daß er sich hat erwischen lassen, und auch mit seiner Arbeit als Minister, Stichwort Abschaffung der Wehrpflicht, war ich nicht immer einverstanden, dennoch halte ich ihn für einen fähigen Politiker. Ich würde mal darauf tippen, daß ihn Seehofer im nächsten Jahr ins sein Kabinett holt und zum Nachfolger aufbaut, denn er kann ihm dann nicht mehr gefährlich werden, anders als Fahrenschon, Söder oder Haderthauer, und mit seiner Popularität könnte es Seehofer evtl.gelingen, 2013 wieder die absolute Mehrheit in Bayern zu holen und damit in die CSU-Geschichtsbücher einzugehen, denn seine bisherige politische Leistung ist ja, um es diplomatisch zu formulieren, eher ambivalent.
  18. Schon seit einiger Zeit meine absolute Lieblingsserie, habe alle Folgen gesehen, momentan läuft in den USA die 3. Staffel. Schwer zu sagen, was mir daran am besten gefällt, da kommt einfach alles zusammen, schöne Frauen (Blair, Serena, Vanessa), Witz (besonders die one-liner von Chair), Drama, Mode, NYC etc.
  19. [Serie] Gossip Girl

    ^ Da sagst Du etwas sehr Wahres. Die Pausen sind ja so nervig, erst über Weihnachten, und jetzt erneut. Am 18.04. geht es wieder los, habe mich mittlerweile mit der Idee von Dair angefreundet, aber Louis kommt nach NYC, außerdem sollen beim Finale Michelle Trachtenberg, Katie Cassidy und Hilary Duff dabei sein, wird bestimmt toll.
  20. Ab 12.04. läuft jeden Dienstag 21:15 auf Pro7 Desperate Housewives. In USA ist die Serie sehr erfolgreich, schon die erste Folge sahen 22 Mio. Zuschauer, nach nur drei Monaten gab es zwei Golden Globes. Die Hauptdarstellerinnen sind Teri Hatcher (Susan Mayer), Felicity Huffman (Lynette Scavo), Nicolette Sheridan (Edie Britt), Eva Longoria (Gabrielle Solis) und Marcia Cross (Bree Van De Kamp). Sie spielen fünf Frauen, die in der Wisteria Lane, einer Straße in einer amerikanischen Vorstadt leben, und mit ihren jeweiligen Macken und Neurosen zu kämpfen haben. Die Serie wird bereits als legitimer Nachfolger von Sex and the city bezeichnet, und schon allein deshalb werde ich sie mir ansehen.
  21. Ich habe die DVD vorhin bekommen und natürlich gleich angeschaut Hatte ja schon im Tour-Thread geschrieben, wie sehr mir damals die Shows gefallen haben, und auch auf der DVD kommt die Stimmung rüber, finde es gut produziert und zusammengeschnitten, also optisch noch besser als L&OTR, und vor allem auch musikalisch. Am besten gefallen mir nach dem ersten Anschauen "Antologia", "Inevitable" und "Ojos Asi". Etwas enttäuschend finde ich die viel zu kurze Dokumentation, da ist die auf L&OTR viel besser, und eine CD mit fünf Liedern hätte es auch nicht gebraucht. Dafür ist die Dokumentation über ihre Stiftung umso besser, auch wenn es im ersten Moment ein etwas komisches Gefühl war, noch in der Stimmung des Konzerts diese Bilder zu sehen, die einen doch ziemlich nachdenklich machen, zumindest mich, und das Konzert irgendwie unwichtig wirken lassen. Aber Shakira wird sich schon etwas dabei gedacht haben, beides auf der DVD zu haben. Insgesamt ist die DVD jedenfalls eine schöne Erinnerung an die Tour, ganz besonders an das Konzert in Köln, und das Treffen danach
  22. Anti-Atom-Thread

    Ich kann nachvollziehen, daß Du ein Atommüllager (noch ist es ja nur ein Zwischen- und kein Endlager) in Deiner näheren Umgebung nicht gerade erbaulich findest, aber irgendwo muß das Zeug nun einmal bleiben, selbst wenn man sofort aus der Atomenergie aussteigen würde und den Strom aus den sicheren und optimal gewarteten Atomkraftwerken Frankreichs und Tschechiens importierte. Außerdem ist noch längst nicht sicher, daß Gorleben überhaupt zum Endlager ausgebaut wird. Aber Demonstrieren scheint ja in Deutschland zum Volkssport zu werden, ob Autobahn, Bahnhof, Schienennetz, Flughafen, Atomkraft und neuerdings auch neue Leitungen, um den Strom aus den Windparks in den Süden zu leiten. Nur gut, daß wir keine Industrienation und von moderner, funktionierender Infrastruktur unabhängig sind.
  23. [Casting Show] X Factor

    Gucke solche Castingshows sonst nicht, so auch diese, trotz Sarah in der Jury, aber bin heute bei der Wdh. der letzten Sendung hängengeblieben und habe es nebenbei geschaut. Edita fand ich gut, mit Abstrichen auch Anthony und Mati, Marlon hat ja kaum einen Ton getroffen, die Dicken waren bestenfalls mittelmäßig, und Pino affektiert. Aber am unterhaltsamsten waren ja die Zickereien zwischen Till und Sarah.
  24. [Serie] Gossip Girl

    To New York? You got me a ticket? We don't need tickets. I'm Chuck Bass. Best. Line. Ever. I don't love you anymore. But it takes more than even you to destroy a Blair Waldorf. Your world would be easier if I didn't come back. That's true. But it wouldn't be my world without you in it. Hatte Tränen in den Augen. Tränen. 4.02 ist einfach nur epic
  25. [Band] Silbermond

    Und hat nicht Stefanie mal in einem Interview gesagt, daß Groupies im Bus verboten sind, was für sie ja jetzt kein Problem mehr ist, während die beiden anderen nur zuschauen können
×