Welcome to ShakiraForum.de!

Welcome to ShakiraForum.de, like most online communities you must register to post in our community, but don't worry this is a simple free process that requires minimal information for you to signup. Be a part of ShakiraForum.de by signing in or creating an account.

  • Start new topics and reply to others
  • Subscribe to topics and forums to get email updates
  • Get your own profile page and make new friends
  • Send personal messages to other members.

Fijación Oral

Members
  • Content count

    2337
  • Avg. Content Per Day

    0.81
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Fijación Oral

  1. Magia und Peligro bei Streaming-Diensten

    Ob Shakira selbst das überhaupt recht ist?   Dachte eigentlich, sie mochte ihre eigenen ersten beiden Alben selbst nie so richtig, da die Plattenfirma zu viel Einfluss hatte . Naja, 'drüber" hören werde ich dennoch auf jeden Fall . 
  2.   Gut, das ist bei vielen Dingen so. Dann hätten sich auch etliche Diskussionsrunden im Vornherein erledigt.
  3. @Senem: Ich schätze eine sachliche Diskussion sehr und würde dir gerne auf deine beiden Beiträge antworten  - leider aber findet sich kein einziges sachliches Argument in diesen, auf das ich ernsthaft antworten könnte. An einer beleidigenden Schlammschlacht auf persönlicher Ebene werde ich mich nicht beteiligen. Sollte persönlicher Klärungsbedarf bestehen, so bitte ich um eine PM.     Wenn wir jetzt diese Art von affirmativen Forum sein sollten, so habe ich das Memo offenbar nicht bekommen ... da kann ich aber auch mitmachen: Tollen Lippenstift auf dem Tourplakat hat sie! 
  4. Also ich war jetzt am Dienstag doch überrascht, dass Shakira tatsächlich die gesamte Europa-Tournee über den Haufen geworfen hat ...   ... zumal dann alles bisher geschehene nochmals in einem etwas anderen Licht, aber keinesfalls verständlicher, erscheint.  Ich glaube übrigens absolut, dass es triftige, ernsthafte Gründe für das Verschieben der Europa-Tour gibt - ob das jetzt die angegeben sind, sei mal dahingestellt.  Shakira selbst erscheint auch auf den aktuellen Paparazzi-Fotos schließlich nicht glücklich zu sein.   Ein paar Überlegungen: Die offizielle Variante: Shakira hatte laut der aktuellen Pressemitteilung bereits Ende Oktober eine Vokalblutung, die ihr das Singen unmöglich macht. Soweit alles noch schlüssig - jedoch: Warum man dann erst von "vocal strain" (gereizte, geschwollene Stimmbänder) sprach und Konzerte so extrem kurzfristig absagen musste, erscheint mir in keiner Weise auch nur irgendwie plausibel, wenn sie doch schon seit Wochen nicht singen konnte. Weiterhin weiß ich auch nicht, wie die sich das vorgestellt haben sollten, dass sie mit einer Stimmbandblutung im Vorfeld einer Tour dann x Konzerte innerhalb eines Monats durchziehen kann. Normalerweise werden deshalb Touren abgebrochen...  Besonders pikant: Am Mittwoch das Konzert in Köln wäre nicht gegangen - nur zwei Tage später hätte sie dann von der Läsion am rechten Stimmband wieder für Paris genesen sein sollen?! Wer's glauben mag...  Die Verschwörungstheorie: Mit den Proben nicht fertig geworden - naja, dafür gibt es ein paar Indize - mehr auch nicht; allerdings würde das mehr zum Absage-Verhalten passen als die Stimmprobleme ... aber da fallen uns sicher noch mehr Gründe ein, die plausibler sind als jene Stimmband-Strapaze bzw. -Blutung (so sicher scheint man sich hier ja nicht zu sein, was es denn ist ).   Ich bin mal gespannt, wie sich das so in den nächsten Monaten entwickelt. Auf jeden Fall Schande! Schande! Schande! (GoT-Referenz ) zur Gesamtorganisation und den Umgang mit den zahlenden Konzertbesuchern. In meinen Augen ist die bisherige Kommunikation in beinahe jeder Hinsicht unprofessionell und opportunistisch verlaufen.   Sollte es die Möglichkeit geben und ich überlegen, für 2018 Tour-Tickets zu kaufen, so habe ich den Ablauf hier auf jeden Fall im Hinterkopf...
  5. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

    Da bei Shaki doch alles recht auf Optik getrimmt ist, würde ich hoffen, dass da bei der ElDorado-Tour auch vom Bühnenbild etwas neues geboten wird . Nur eine Hoffnung ^^
  6. @imagine: Danke für den Quellen-Nachreich-Service; da engagiere ich Dich gleich noch für ein paar Papers  ...     Der Ansatz ist für mich zu nihilistisch: Wenn wir nur über Themen sprechen könnten, deren Faktenlage derart eindeutig ist, dass diese auch noch eindeutig interpretierbar ist, dann könnten wir noch nicht einmal über das Wetter reden.  ...   Und im Gegensatz zu Erklärungen zu ihrem Privatleben, ist Shakira den zehntausenden Fans in meinen Augen durchaus schuldig, adäquat mitzuteilen, dass (und weshalb) die Konzerte nicht stattfinden. Das Problem bei obiger Argumentation ist, wie folgt: Jede/r Küstler/in kann jetzt aus nebulösen Gründen (was mMn schon an sich nicht ok ist) Konzerte absagen - spekuliert werden aber dürfte ja nicht, da ein faktisches Gerüst fehlt? Eine selbsterfüllende Prophezeihung ... 
  7. [Sängerin] P!nk

    Ich bin zwar fast einen Monat später dran, aber nach dem Durchhören auf Spotify: I'm not feeling it - at all!    Gefällt mir überhaupt nicht, leider; heißt, ich kann nichtmal sagen, ich fände das Album so fürchterlich - sondern ich kann im Grunde gar nichts über das Album sagen; kein Gefühl kein nichts. Für mich die Alben-Enttäuschung des Jahres.       
  8. Also (bis auf einzelnes vielleicht abgesehen) ist die Diskussion zumindest hier im Shakiraforum aber doch nicht unverschämt ...   So ganz genau, weiß ich auch auch nicht, welche Fans in ihrem Verhalten genau kritisiert werden. Sicher gibt's da Ausreißer - aber überwiegend war das, was ich zB auf Shakiramedia sah, absolut im Rahmen. Die Anzahl der Fans mit rosa Brille scheint hingegen größer...      Und was ich tatsächlich nicht verstehe, ist warum jetzt über soziale Medien diskutiert wird: Wir wissen alle, wie die funktionieren. Nur: Das sollte Shakiras Management auch. Das war ja auch Nadines Punkt: Äußerst seltsam zum Konzertzeitpunkt mit Band in der vorgesehenen Location (!) zu proben - wenn doch offiziell alles abgesagt ist... die Reaktionen darauf hätte sich auch Shakira ausmalen können.    Und Fakt ist eben auch, dass Shakira schon am Sonntag nicht singen konnte - dann die ersten Konzerte teils nur 24h vorher abzusagen, weil alles so unvorhersehbar ist, ist auch nicht der fairste Umgang mit den Fans. 
  9.   Madonna bei ihrer Rebel Heart Tour hatte die ersten Termine auch abgesagt - eben weil es mit den Proben nicht voranging, einfach ehrlich... so wirkt das mit Shakira jetzt so, als würde halt ihre Versicherung nur bei Krankheit einspringen - gewissermaßen Versicherungsbetrug: Von "Finanzoptimierung" im Hause Mebarak haben wir diese Woche schließlich schon genug gehört  ...   Und mal zwei ganz pragmatische Alternativen:   Was hätte denn, wenn schon Proben stattfinden, dagegen gesprochen, die Fans, die das möchten, dafür in die Halle einzuladen und das Konzert dennoch zu wiederholen? Klar: Sicherheitspersonal hätte man noch gebraucht, aber das hatte den Abend ja schon eingeplant. Wenn Shakira schon durch die Gegend turnen kann, dann hätte sie halt in Paris etwas mehr Playback gesungen - recht viel mehr Lipsync als bei der SelS-Tour wäre sowieso nicht gegangen  ... zumal man das Playback aus gesundheitlichen Gründen ihr sicher verziehen hätte. Aber so?! So, endlich: Jetzt bin ich sogar ich von Shakira enttäuscht, wie hier mit den Fans umgegangen wird - und dabei bin ich selbst unmittelbar gar nicht betroffen.     Edit: Auch auf der TwitterFacebook-Seite oben wird gefragt, ob es evtl. einen Zusammenhang mit den Paradise Papers gibt... ich hielt das ja für einen unglücklichen Zufall, dass das mit dem Tourstart bekannt wurde: Aber so - wer weiß ... "Seltsam", wie Nadine sagt, ist es jetzt sowieso.     Edit2: Ja, jetzt sind die Fans erst richtig sauer, wenn man sich mal die FB-Kommentare ansieht ...
  10.   Stefan hätte einfach gern, dass Shakira direkt in seinem Wohnzimmer performt - dann gibt's auch keine Hotel- & Fahrkosten, die bei einem Ausfall fällig würden ... aber klar, da sind wir wieder bei dem Punkt: Die Fans aus Europa (und darüber hinaus...), die Shakira sehen wollen, müssen bei den paar Terminen bisher natürlich eine gewisse Anreise bewältigen - sogar innerhalb Deutschlands.
  11. Short News

    Oh, oh - ich dachte, in D wäre das bisher noch nicht groß Thema... wo hast Du denn davon gehört? @rike_iztacihuatl   Unschön (lehrreich?!) wäre es für Shakira natürlich, sie würde im heute-journal oder in der Tagesschau als negatives Beispiel genannt. So etwas bleibt hängen. 
  12. Short News

    @Senem: Guter Punkt, allerdings sind diese Paradise Papers wohl allgemein als gültig akzeptiert; es werden als Quellen auch immer wieder SZ & Co. genannt. Klar: So 100%-ig ist mir die Beweiskette auch nicht klar - glaube aber nicht, dass man da viel abstreiten kann. Zumal ihr Management auch nicht dementierte, sondern laut Medienberichten nur etwas wie "sie ist viel umgezogen - und alles ist im Rahmen der Gesetze" sagte... 
  13.   Ich sehe das ganz ähnlich, zumal das Risiko, dass ein Konzert entfällt ja davon unabhängig ist, wie weit man selbst anreist. Immer vom worst case auszugehen ist ja auch keine Lebenseinstellung .... in dem Zusammenhang ist es eben die Art der Kommunikation mit den Fans auch wieder äußerst unglücklich: Gestern (Do) nachmittags wurde von der AccorHotels-Arena in Paris noch auf Twitter bestätigt, die Konzerte würden stattfinden, gegen 20 Uhr (also 24h vor Beginn erst) kam dann das Dementi Shakiras. Noch später als die Absage zu Köln.   Dass Shakira bzw. ihrem Management Versäumnisse vorgeworfen werden... nunja, da gibt es Punkte, die kann man schlecht völlig von der Hand weisen. Paris hätte man meiner Meinung nach deutlich früher absagen müssen. Wegen Köln indes: Ich habe da auf Twitter nochmals durchgescrollt - und es war bei den "Final Rehearsals" am Sonntag in Barcelona wohl schon so, dass sie trotz "finaler Proben" kein einziges Lied gesungen hat. Insofern: So ganz unschuldig sehe ich Shakira (als gemanagter Star, nicht unbedingt als Person) in dem Fall Paris nicht.    Mal ganz bösartig formuliert: Egal, wie spät Shakira absagt, so will sie immer noch auf das Verständnis ihrer treuen Fans hoffen. 
  14. Short News

    Ich habe schon die Tage davon gelesen - und wollte es kaum glauben...    Womöglich sehe ich das noch enger als Güven oder Nadine: Egal, ob sie eine Philanthropin ist oder nicht - wobei sie das ja sein will und es so noch widersinniger wird - ist ein Beitrag zur staatlichen Gemeinschaft zu leisten, so denn sie in dieser leben möchte. Sicher gibt es legale Tricks und Tipps... oder eine rechtliche Grauzone. Aber welche menschliche Grundhaltung soll ein solches Verhalten ausdrücken? ...   Dass Shakira durch die Steuerlast sicher weniger in ihrem Lebensstil eingeschränkt wird als das Gros der Bevölkerung, macht es nicht gerade besser.   Übrigens: Im SM-Forum spekulieren manche, dass sie deshalb den Tourstart absagte, weil gegen sie ermittelt wird - und sie Spanien (Katalonien?) nicht verlassen darf ... ich würde jetzt eher von "schlechtem Karma" sprechen wollen , allerdings bin ich mir nicht sicher, ob den Fans oder Shakira durch die Absage mehr geschadet wird. :/   Edit: Auf jeden Fall keine gute Woche für Shakira & uns als Fans ...
  15.   Shakira wollte sicher schon die ganzen letzten Wochen nicht wahrhaben, dass sie stimmlich nicht so kann, wie sie es gerne hätte und bei ihren "strained vocals" ist das im Gegensatz zu einer Bronchitis auch sicher nicht "von heute auf morgen" aufgetreten - da hat sich jemand einfach überarbeitet! Ihre Ärzte wird sie erst spät konsultiert haben, zu spät - und dann ging's den Bach herunter.    Trotzdem: Nach Köln hätte man zumindest für diese Woche gleich alle Konzerte absagen müssen...  Neben Shakiras Durchhaltewillen stehen da bestimmt auch finanzielle Interessen von Live Nation dahinter, denen der Ausfall nicht passt.
  16. Von mir erstmal mein Mitgefühl an alle Köln-Ticketbucher/innen - die Situation ist echt ärgerlich und lasst euch da mal ganz doll drücken!    Gerade auch noch zum Tourstart... auf den Kosten für die Anreise bleibt man größtenteils sitzen, auf denen fürs Hotel zumeist auch... besonders für die, bei denen auch noch deutlich weitergehende Gründe vorliegen (KarenundSophie). Immer optimistisch bleiben - ich jedenfalls lese aus Shakiras Mitteilung, dass sie den Ausfall sehr bedauert; ich bin mir nahezu sicher, dass sie das Konzert nachholen wird.     Auch auf den von Nadine verlinkten Paparazzi-Fotos - aus denen ich eigentlich keine Rückschlüsse ziehen will, schließlich ist jeder einmal unvorteilhaft getroffen - sieht Shakira nicht gesund und munter aus; Raum für Verschwörungstheorien. Zumal die Konzertkarten gut verkauft wurden.     Naja, ich bin hier nicht umsonst "der Grinch", wenn ich das nicht anders sähen würde.    Generell habe ich das Gefühl, hier im Forum wird von einer Krankheit, wie einer Erkältung, ausgegangen, sie habe die Absage des Konzerts verursacht; dabei spricht Shakira selbst explizit von "strained vocal cords" - was einerseits sehr offen ist (Stimmbandprobleme werden ja gerne mal ausgeblendet...) - andererseits sich in meinen Ohren nicht besonders gut anhört (Wortwitz nicht beabsichtigt) ...   Shakira scheint ihre Stimme jetzt schon überbeansprucht zu haben - ohne auch nur überhaupt ein einziges Konzert (oder viele Promo-Auftritte) gegeben zu haben; zu wenig Zeit zum Vorbereiten, evtl. persönliche Querelen (ob mit Gerard oder den Kids), alles schnell, schnell - die letzte Tournee ist auch schon beinahe 7 Jahre her.... da gibt es sicher viele Faktoren zum Spekulieren; jedenfalls: Von zu wenig "Wollen" kommen die "strained vocal cords" ganz bestimmt nicht.     Sind wir mal ehrlich: Am Anfang der SelS-Ära hat sich Shakira auch anders angehört als am Ende, das ist dabei ja "normal" - jetzt sind wir allerdings erst am Beginn schon soweit. Ich finde den Vergleich von @Nadine mit Adele auch gar nicht verkehrt, nur: Adele hat sicher ebenbürtige "vocal coaches" und, wie sie selbst schrieb, Kortison zur Behandlung eingesetzt - vor einem Abbruch der Tour konnte sie das aber auch nicht bewahren. [Adeles Gesangstechnik ist auch immer wieder in der Diskussion, ob "gesund und nachhaltig", oder nicht... Shakira ist da aber bestimmt nicht besser aufgestellt.]   Wenn man auf Shakiras Tourplan sieht, so ist sie am Freitag und Samstag in Paris, am Sonntag in Belgien, am Dienstag in Amsterdam; macht vier Konzerte innerhalb der nächsten 7 Tage. Mir scheint das nicht das Richtige für ihre bereits jetzt schon strapazierten Stimmbänder zu sein  ...
  17. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

      Das mit München ist in der Tat total lästig ... für den Fall, dass ich jetzt am Mi total weggeblasen vom Tour-Start (bzw. den Videos davon ^^) bin, kann ich in Muc eigentlich nur die überteuerten Early-Access-Dinger nehmen .  
  18. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

      Das wusste ich gar nicht! :O Dabei musste sie 2010 in Muc sogar als Screentest-Modell hinhalten  ... Ansonsten, für alle Kölner bitte: Kauf euch bis zum 08. 11. noch ein gescheites Smartphone - ich will gute YT-Videos  ... [und manchmal frage ich mich echt, was die Leute für Handys haben, wenn man die Videos auf YT ansieht ).
  19. Shakira. Ist da was dran ?

  20. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

      Ich finde eh, dass hier zu wenig diskutiert wird - das war doch 2010 noch ganz anders?!   Nichtmal richtig gemotzt wird hier mehr  xD   Ojos asi / Eyes like yours ist einfach einer der Songs, die zum gängigem Bild vom Shakira-Sound (arabisch-lateinamerikanisch) passen - insofern fehlt er mir auch (wenn er schon so oft gespielt worden ist). Meine Begeisterung für das "Si Te Vas"-Comeback hingegen hält sich in Grenzen... finde ohnehin, dass die Setlist sehr für den spanischsprachigen Raum gemacht ist - weniger für den Rest der Welt.
  21. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

    Also wenn das die Setlist ist - und daran könnte ich sogar glauben - dann wird der Einstieg ein bisschen zäh (und zu balladenlastig)  ... finde, sie sollte WW vorziehen (und zwar in der "normalen" Version und nicht in dieser entstellten Rock-Version), damit ein bisschen Stimmung aufkommt. [Das fand ich schon 2010 in Muc auf den Rängen (besonders zum Einstieg) sehr problematisch.] Vor dem 10. Song ist aber hier  nichts dabei, worauf die Nicht-Fans wirklich "abgehen" könnten: Ihre Signature-Songs kommen einfach zu spät.   ...am Ende kommen dann hingegen nur noch die "Ballermann"-Songs.     Edith: Weitere Bemerkungen Ojos Asi und Te dejo Madrid fehlen. Ersteres empfinde ich als sehr schade ^^ zu vieles altes, spanisches Zeugs: Estoy Aqui, Tu, Inevitable, Antologia zu ähnliches Zeugs: Antologia & Tu, UYC & Toneladas, Amarillo & Inevitable toll?!: 6 Songs des neuen Albums ; komischerweise sind es aber nicht die Singles (Comme moi hätte ich mir gut vorstellen können ) zu viele (Halb-)Balladen, die in der Menge bei großen Konzerten eher nicht so laufen: UYC, Nada, Tu, Amarillo, Inevitable, Antologia und Toneladas (1/3 der angeblichen Setlist) generell: Sie könnte mehr von den beiden Fixations, SW (je nur ein einziger Song) oder auch Selftitled (1,5 Songs ^^) spielen. La Biccccicicicletttaata kommt bestimmt toll im spanischsprachigen Raum; hier in D aber eher nicht so als Ending Coversong fehlt noch ^^   Glaube, ich lasse da einfach zuerst mal die Kölner Beta-Testen  ..
  22. Suche/ Biete Tickets

    Danke, Stefan! Finde München dann noch immer nicht billig, wenn da das günstigste Innenraumticket 125€ kostet 
  23. Suche/ Biete Tickets

    Hallo zusammen ;-) Aaalso ich bin trotz all meiner Kritik jetzt doch am Überlegen mir ein Ticket zu holen - und zwar evtl. für Köln in weniger als einem Monat . Hat jemand denn schon Erfahrung mit den Eventim Longen- Plätzen oder den "Premium"-Sitzplätzen, die für nicht wenig Geld angeboten werden?    Ich war noch nie in der Lanxess-Arena und kann das schlecht beurteilen. Auf dem Saalplan sehen die teuren Tickets aber relativ weit entfernt von der Bühne aus... für mich käme momentan eigentlich nur das Premium-Paket für ca. 170€ oder aber die Longen für 200€ in Betracht - so denn es denn kein Stehplatz wird ...   Edit: Ich habe der Vollständigkeit halber jetzt doch mal auch für Muc geschaut und: Katastrophe. Da bekommt man entweder nur total entlegene Sitzplätze oder aber das Early Entry Teil für 255€ :O
  24. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

      Die politische Shakira ist schon gefühlt seit OF2 begraben  - wobei sich das im Rahmen einer (jetzt wahrscheinlich doch nicht so kleinen) Tour natürlich angeboten hätte. Aber El Dorado war ja auch das Strandbar-Album, nomen est omen. Für mich ein Grund zur Tour zu gehen, wäre auf jeden Fall eine tolle Bühnenshow - wenn es schon nicht andere, inhaltliche Aspekte sind. Insofern bin ich auch gespannt, was sich noch bei der Bühne tut; sie wollte aber ja eigentlich nichts großartiges.    Nicht falsch verstehen, da überspitzt: Für die einfallslosen und/oder stimmlich mageren Auftritte der letzten Monate, den immergleichen Tanzbewegungen in den Musikvideos oder ein paar gegrölten Ballermannsongs ist mir Zeit & Geld einfach zu schade: Eine routinierte Shakira, die sich auf sich selbst verlässt, aber selbst nicht viel bietet, bringt's für mich nicht (mehr). Die immergleiche Setlist resultiert auch einfach (zum Teil) daher, dass sie die alten Songs sicher schon kann. Shakira muss ihre Setlist auch nicht neu erfinden, mir würden auch die "üblichen Verdächtigen" genügen, wenn es dann irgendwie eine coole Show ist - wie auch immer das bei ihr aussehen könnte. Der fragliche Vergleich mit Britney sei mir verziehen: An deren gelobten Las-Vegas-Shows ist es ganz bestimmt nicht ihr Gesang oder ihr Getanze, das die Mengen anlockt. Wahrscheinlich ist der Erfolg auch gar nicht ihre Leistung, aber irgendjemand hat schon etwas geleistet. Das würde mir auch für die El Dorado Tour reichen   ^^     Achja: Auf Can't remember to forget you bin ich gespannt - davon gab es ja nie einen live-Auftritt, egal, ob Festival oder TV, der auch nur irgendwie in der Nähe von "einigermaßen in Ordnung" oder "live gesungen" gewesen wäre 
  25. [Sängerin] Anastacia

    Gibt es denn Meinungen zum neuen Album "Evolution"? Dachte, ich zitiere Stefan @imagine aus dem "Was wir gerade hören"-Thread mal hier.    Ist ja mein erstes (nicht Greatest Hits) Album von ihr- und wenn ich das richtig sehe, auch das erste, das nicht mehr von Sony ist; vielleicht sollten sich das ein paar ihrer Kolleginnen auch überlegen (*zaunpfahlzaunpfahl*).   Kurz gefasst: Mir gefällt das Album prima, toller Pop, besser: Sprock . Abwechslungsreich & macht beim Hören wirklich Spaß  . Klar, stellenweise wäre etwas mehr Tiefgang und eine etwas zurückgehaltenere Produktion nicht verkehrt - aber lieber überproduziert als unterproduziert ^^   Nobody Loves Me Better und Reckless sind für mich die "Grower" des Albums xD    
  • 2241
    Total Topics
    262130
    Total Posts
    758
    Total Members
    1158
    Most Online
    kocheko
    Newest Member
    kocheko
    Joined 11/28/17 7:08 PM