Jump to content
ShakiraForum.de

Cassini-Huygens

Members
  • Content count

    4995
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    80

Cassini-Huygens last won the day on January 16

Cassini-Huygens had the most liked content!

Community Reputation

445

About Cassini-Huygens


  • User Group: Members


  • Member ID: 14


  • Post Count: 4995


  • Post Ratio: 0.93


  • Total Rep: 445


  • Member Of The Days Won: 80


  • Joined: 04/08/03


  • Last Activity:


  • Currently:


  • Age: 40


Information

  • Name
    Grandmaster G
  • Gender
    Male

You & Shakira

  • Favorite Song
    La Maza
  • Favorite Album
    Oral Fixation
  • Favorite Video
    La Tortura
  • Favorite Tour
    Oral Fixation Tour
  • Concerts
    Tour FO - Madrid 22./23. June 2006
    Tour OF - Stuttgart 25. February 2007

More about you...

  • Interests
    Nothing - I quit drinking!

Recent Profile Visitors

4330 profile views
  1. [Band] The Cranberries

    Ich bin auch schockiert, aber noch viel, viel schwerer wiegt die Trauer. Nur wenige Stimmen finde ich beeindruckender als die von Dolores O'Riordan - und nur wenige Lieder besser als "Zombie", das zudem auch textlich bedeutsam war und ist. Ein schlimmer Tag mit einem schlimmen Verlust. Möge sie (endlich) in Frieden ruhen.
  2. [Upgrade der Forensoftware] Installierte Modifikationen

    Dazu zwei Anmerkungen: 1. Wenn man nicht eingeloggt ist (und der eine oder andere Unterbereich im Forum fehlt), ist die Sidebar ein bißchen länger als der Forenbereich. 2. Es sieht etwas seltsam aus, daß die Sidebar quasi ganz oben beginnt, der Forenbereich aber ein gutes Stück darunter (und dann auch noch mit dem Start-new-topic-Button). Aber das nur so als Haarspalterei mal erwähnt. Ansonsten ist es fast schon erschreckend, wie reibungslos das Update zu klappen scheint und daß du das alles auch noch wirklich jetzt in diesen besinnlichen Tagen angehst. Respekt! P.S: Daß ich mit der Forensoftware an sich nicht viel anfangen kann, hatte ich an anderer Stelle anklingen lassen. So nervt mich z.B. daß man keine dedizierte Reply-Seite mehr hat, sondern alles in dieser Reply-Box direkt im Thread geschieht... oder daß man nur die WYSIWYG-Variante der Reply-Box hat und nicht die Möglichkeit hat, wie früher in eine rudimentäre Ansicht zu schalten ohne irgendwelche direkt angezeigten Formatierungen usw. Aber ich bin ja auch alt ein altmodischer Kauz.
  3. Beyonce

    Sie sollte sich am besten mit Shakira zusammentun... denn die wurde laut dir ja auch betrogen. Sie kann mit ihrem heißen Riesenhintern dann auch die Winzbrüste von Shakira kompensieren. Und zusammen rächen sie sich dann an der gemeinen Männerwelt!
  4. Naja... im Grunde genommen hat nur Senem etwas stärker reagiert. Ich habe mich in meiner Reaktion einfach auf die naheliegende Interpretation bezogen, statt irgendetwas Weithergeholtes zu vermuten. Viel mehr an Reaktionen sehe ich nicht. Und das ist noch im Rahmen, wie ich finde. Mich stört einfach, wenn jemand partout immer irgendeinen anderen Grund als den angegebenen als wahrscheinlicher erachtet - nicht nur hier, sondern ganz allgemein. Mittlerweile ist es so, daß hinter jeder Meldung, hinter jeder Aussage, hinter jeder Nachricht egal welcher Art immer irgendjemand eine irgendwie verheimlichte Wahrheit vermutet... die natürlich die meisten anderen, die das Gesagte - und nachvollziehbar Klingende - einfach mal akzeptieren und glauben, einfach nicht sehen können. Und immer wenn ich so etwas Ähnliches dann lese, schwill mit der Kamm.
  5. Warst du mal beim Arzt hinsichtlich einer ernsten Angelegenheit? Also nicht unbedingt eine ernste Erkrankung, aber vielleicht eine Behandlung, deren Folgen unter Umständen ernst werden können - weil ein bestimmter wichtiger Termin daran hängt... weil ein wichtiges Ereignis davon in Mitleidenschaft gezogen wird... irgendwas in der Richtung. Und hast du dann erlebt, daß der Arzt dann eine 100%ige Aussage macht, auf deren Basis du 100%ig sicher entscheiden kannst - wenn die Erkrankung selbst nicht unbedingt so glasklar und schwerwiegend ist? Ich habe die Erfahrung gemacht, daß das nicht so einfach ist und daß auch Ärzte nicht immer dazu beitragen, daß man sich im Fall der Fälle sofort und 100%ig entscheidet. Und in keiner dieser Erfahrungen ging es nebenher auch noch um eine ganze Tournee mit tausenden zahlenden Fans und Millionen von Umsatz und hunderten von Leuten, die beruflich direkt davon betroffen sind. Mit anderen Worten: Es ist nicht absolut undenkbar, daß sie einfach die Hoffnung hatte, daß es irgendwie klappt... auch nach Köln noch. Und daß sie sich vielleicht auch nicht unbedingt immer an den Rat der Ärzte gehalten hat und daß das Ganze nicht so verheilte wie gehofft. Vielleicht hat auch der Streß rund um die erste Absage eine gesundheitliche Verschlechterung bewirkt, sodaß sie dann letztlich zu dem Schluß gelangt sind, daß sie um eine umfassende Absage nicht umhinkommen. Vielleicht. Aber vielleicht ist das natürlich auch alles nur ein Zeichen der Unprofessionalität von Shakira und ihrem Team. Kann schon sein, schließlich wird ihr das ja seit Jahren vorgeworfen. Sag doch einfach, du kaufst kein Ticket und besuchst kein Konzert. Ich weiß zwar nicht, ob das Shakiras Gesundung nicht zu stark belasten würde, aber wir... ähhhh... du hättest deine Ruhe.
  6. Bevor eine offizielle Meldung rausgeht, werden die dir ja auch nichts verraten. Insofern, egal ob Fake oder nicht: Abwarten ist angesagt, bis was "Offizielles" gesagt wird.
  7. Nun ja, man kann Themen ja durchaus nach Wichtigkeit einordnen. Und ich denke, es wird nicht viel Widerspruch geben, wenn man "Absage von einigen Konzerten" als Thema weit weniger wichtig erachtet als die #MeToo-Debatte und alles, was damit so ans Tageslich kommt. Aber letztlich mag das jeder selbst einschätzen (daher auch mein "finde ich"). In diesem Lichte betrachtet finde ich die Diskussion über negative Kommentare in den sog. sozialen Netzwerken durchaus angebracht - denn so enttäuschend und nervig das für die Betroffenen ist... von Konzertabsagen geht nicht die Welt unter, sie können immer mal vorkommen (und auch bei Shakira sind sie schon vorgekommen), es wird aller Voraussicht nach Ersatztermine geben usw. usf. Wenn die Leute in diesem Zusammenhang "richtig sauer" werden, wie du es ausgedrückt hast, hält sich mein Verständnis dafür in sehr engen Grenzen. Sprechen kann man über alles. Die Art und Weise ist ausschlaggebend. Der Grund für die Absagen wurde doch genannt. Was ist daran nebulös? Und wie bereits gesagt: Über alles kann man sprechen. Auch gerne spekulieren. Aber nicht so tun, als ob die Spekulation auch den Tatsachen entspricht.
  8. [Infos & Gerüchte] El Dorado World Tour 2017/18

    Also alles, was irgendwie direkt von fremden Seiten eingebunden wird - Facebook, Twitter oder auch Youtube glaube ich - spackt bei mir im Firefox mit Werbeblocker und Ghostery ebenfalls herum. Auch wenn ich Werbeblocker und Ghostery ausschalte, bleiben die Probleme bestehen. Ich habe mich damit abgefunden, daß die Forensoftware mich und meinen Browser nicht mag.
  9. Mein Anteil an der Diskussion über die sozialen Medien ist klar abgesteckt: Es spielt in meinen Augen keine Rolle, daß sich irgendwer bei Facebook oder Twitter über was auch immer aufregt. Weil sich über alles aufgeregt wird. Insofern ist es nicht einmal eine Erwähnung wert, wie ich finde. Das Problem ist doch, daß wir hier alle wild spekulieren - daher auch das Spekulatiusbild. Vllt. sah es z.B. nach dem abgesagten Köln-Konzert kurz ganz gut aus, wurde dann aber wieder schlechter? Wer weiß? Von daher ist es nicht wirklich angebracht, von unfair (oder von fair) zu sprechen, ohne die Gründe zu kennen. Von den anderen angedeuteten Beweggründen für eine Absage will ich erst gar nicht anfangen.
  10. Um Leute auf Facebook sauer zu machen, reicht es z.B., die falsche Frisur zu haben. Das ist nun überhaupt nichts, was überraschen würde. Daß sie austicken, weil Konzerte abgesagt werden, entspricht ganz dem Stil der sog. sozialen Netzwerke. Und die Frage nach den Paradise Papers... Um Leute auf Facebook auf Verschwörungstheorien zu bringen, recht es z.B., die falsche Frisur zu haben. Das ist nun überhaupt nichts, was überraschen würde. Daß sie auf solche Ideen kommen, weil Konzerte abgesagt werden, entspricht ganz dem Stil der sog. sozialen Netzwerke.
  11. Die Frage wäre, was genau sie geprobt hat. Die Konzerte bestehen ja nicht nur aus Singen, sondern haben auch Choreographie und son Zeugs. Wenn sie also da rumturnt, dabei aber weiterhin ihre Stimmbänder schont, könnte es schon gehen. Aber: In der Tat wirkt es blöd, wenn man ein Konzert aus gesundheitlichen Gründen absagt und dann doch am Konzertort auf der Bühne steht. Das hätte man besser gelassen.
  12. Wer aus Übersee nur wegen eines Konzerts kommt, hat entweder so viel Geld, daß es egal ist... oder ist etwas verblendet. Was daran unverschämt sein soll - zumal auch noch mit einem entsprechenden Smilie garniert -, ist mir nicht ganz klar. Natürlich ist es blöd für alle Leute, die davon betroffen sind, das bestreite ich ja nicht. Aber ab einem gewisse Kostenfaktor sollte man sich dessen bewußt sein, daß man evtl. Pech haben könnte.
  13. Aber ich denke mal, daß jeder, der so etwas auf sich nimmt, sich auch des Risikos bewußt, daß was schiefgehen kann. Da hält sich mein Mitleid also in gewissen Grenzen.
×