Jump to content
ShakiraForum.de

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 08/27/09 in all areas

  1. 11 points
    Ich lese von ca. 4 Millionen Dollar für das erste Bild der Tochter von Brad Pitt und Angelina Jolie. Wenn man das als Maßstab nimmt, dann finde ich das in der Tat nicht gerade ein Vermögen. Natürlich ist es ein großer Batzen und verschwindend gering ist das nicht, wie ich es etwas unvorsichtig ausgedrückt habe. Aber das andere Argument wiegt für mich persönlich schwerer: Wollen wir das Theater mitmachen? Wollen wir dem Wahn der Öffentlichkeit nachgeben? Wollen wir unser Kind zu Geld machen, indem wir die ersten Fotos an den meistbietenden verkaufen? Oder wollen wir uns aus diesem Unsinn heraushalten und so wie jedes andere Elternpaar auch unser Kind irgendwann nach ein paar Tagen auf Facebook zeigen... und damit dafür sorgen, daß der Wahnsinn uns zumindest nicht mitreißt? Ich fände die zweite Variante wichtiger als weitere 2-4 Millionen für eine karitativen Zweck.
  2. 8 points
    Also ein Paparazzifoto von ihr auf dem Stuhl vom Gynäkologen bräucht ich auch nicht, aber ein Ultraschallbild ist doch total harmlos. Und evtl. werden sie auch eines nach der Geburt veröffentlichen um der Presse den Wind aus den Segeln zu nehmen. Danach wird der Kleine wohl relativ behütet vor der Umwelt aufwachsen, denk ich. Auch wenn sie ihn nicht verhüllen werden, wie Micheal Jackson seine Kinder. Ich find das bisher alles im Rahmen und total normal - sie freuen sich halt.
  3. 7 points
    Damit will sie ausdrücken, daß sie da so schaut/wirkt/steht/usw. wie die Khaleesi aus Game of Thrones. Wenn ich mir z.B. ein Minikleid anzöge, eine blonde Perücke aufsetzte und aufreizend vor irgendwelchen unmusikalischen jungen Männern tanzen würde, könnte ich das auch mit dem Untertitel "Das ist mein Shakira-Moment!" twittern.
  4. 7 points
  5. 7 points
    Verstehe die ganze Aufregung nicht. Ich finde es super, dass sie endlich wieder live singt - und angestrengt geguckt hat sie doch schon immer beim Singen. Und ich finde ihren Gesang auch überhaupt nicht so tragisch, wie ihr alle tut.
  6. 7 points
    MIr ist das mit der Promo total egal, und ich finde es auch gut, wenn Künstler keine machen, wenn sie schon eine Fanbase haben, die sie mit ihrer Musik erreichen wollen. Ich meine, was soll das "immer mehr" "immer größer" "immer weiter". Die Ansprüche steigen damit auch, es immer mehr Menschen recht machen zu müssen, und am Ende entsteht das, was man Mainstream nennt. Und die Kunst an sich tritt immer mehr in den Hintergrund. Für mich ist Kunst primär ein Selbstzweck. Wenn es dann auch noch anderen Menschen gefällt, ist es gut und schön. Und ich finde es auch wichtig, dass Künstler von ihrer Arbeit leben können. Aber muss jeder Künstler ein Multimillionär sein (und Chartserfolge haben), um Anerkennung zu finden? Mich würde es freuen, wenn Shakira etwas davon weg käme. Die Freiheit hat sie, denn sie ist nicht finanziell davon abhängig, noch mehr Fans zu gewinnen. Wozu sollte sie die Freiheit sonst nutzen, die sie sich jahrelang erarbeitet hat? Wozu soll sie sich den Streß machen, mit Kind durch die Lande zu tingeln und in irgendwelchen blöden Shows aufzutreten? Wenn sie denkt, sie hat lieber ein bisschen mehr Zeit für sich/die Familie und lässt sich nicht von dem ganzen Medienrummel vereinnahmen, dann kann ich das nur als eine positive Entwicklung sehen. By the way, die meiste Musik, die ich höre, verzichtet auf Promo - eben weil es nicht Mainstream ist. Vielleicht sind diese Musiker nicht so reich, eben keine Weltstars. Aber vielleicht auch ein bisschen mehr sie selbst geblieben. So wie sich das viele auch von Shakira wünschen. Aber wenn man sie in diese Musikindustrie-Schublade stecken will, dann verliert sie genau das bzw. hat es ja auch über die Jahre. EDIT: wollte noch sorry sagen, dass es hier im "Short News" Thread so ausartet, aber das Fass war irgendwie schon aufgemacht ;-)
  7. 7 points
    Wenn der nicht heimlich selbst Lesbenvideos anschaut, freß ich nen Besen!
  8. 7 points
    Ich finde sie einfach nur schön. Egal ob alt oder nicht alt
  9. 7 points
  10. 7 points
    Natürlich habt ihr alle Recht, dass ihr Bauch ihr Kapital ist. Aber für mich persönlich ist eine Geburt halt was total schönes, was man so erleben sollte wie es Gott geschaffen hat, nämlich natürlich. Wenn es aus irgendwelchen Gründen nicht geht oder zu gefährlich ist dann sollte man natürlich einen Kaiserschnitt machen, aber nicht wenn es nicht sein muss. Ich finde es auch nicht schön, dass man sagt, an dem und dem Tag kommt mein Kind auf die Welt und zwar mit einen Kaiserschnitt. Aber ist ja nicht mein Problem, soll sie machen wie sie will.
  11. 7 points
    Es gab durchaus schon gute englischsprachige Alben von ihr... finde es etwas übertrieben da jetzt schon zu sagen, dass man es nicht kauft.
  12. 7 points
    Shakira muss sich natürlich für nichts rechtfertigen. Allerdings find ich selbst die Nachricht auf ihrer Homepage recht dürftig.Es liest sich für eine kurze Nachricht für die Presse. Keine Worte darüber, wie glücklich sie ist oder sowas in der Art. Gerade von Shakira hätte ich ein paar schöne Worte über die erste Schwangerschaft erwartet. Ich hatte immer das Gefühl das Shakira nicht viel aus ihrem Privatleben erzählt, aber sie schweigt ja sogar, wenn es um die Musik geht. Sie könnte uns besser aufklären. Das mit der Musik und der Promotion hat ja irgendwann mal geklappt in Zeiten von LS und FO1/02. Da hatte ich jedenfalls noch das Gefühl, dass sie sich Mühe gibt und die Musik/Auftritte Priorität hat. Alles was danach kam war anders, nicht schlecht, aber hatte irgendwie nicht mehr wirklich Qualität. Die Texte waren schlechter und die Songs immer kürzer. Hat sie nichts mehr zu sagen? Gingen ihr die Themen aus? Nach der Trennung von Antonio dürfte sie doch wieder Material gehabt haben.Ich vermisse die alte Shakira. Die Perfektionistin, wie sich sich immer nannte. Was ist denn davon noch übrig geblieben? Ich hoffe, dass sie es uns noch einmal zeigt. Auf die alte Art und Weise.
  13. 7 points
    Doch, wenn sie bei DSDS zwischen Gottschalk und Bohlen auftauchen würde... DAS würde selbst ich nicht mehr verkraften können.
  14. 7 points
    Ich mach mir mehr Gedanken darüber, WAS sie so von sich geben wird Oh bitte bitte liebe Shaki, lass mich nicht fremdschämen
  15. 6 points
    Um Leute auf Facebook sauer zu machen, reicht es z.B., die falsche Frisur zu haben. Das ist nun überhaupt nichts, was überraschen würde. Daß sie austicken, weil Konzerte abgesagt werden, entspricht ganz dem Stil der sog. sozialen Netzwerke. Und die Frage nach den Paradise Papers... Um Leute auf Facebook auf Verschwörungstheorien zu bringen, recht es z.B., die falsche Frisur zu haben. Das ist nun überhaupt nichts, was überraschen würde. Daß sie auf solche Ideen kommen, weil Konzerte abgesagt werden, entspricht ganz dem Stil der sog. sozialen Netzwerke.
  16. 6 points
    Einigen wir uns doch einfach darauf, dass für uns alle die Enttäuschung groß ist und jeder anders damit umgeht und einige eben gewisse Kosten auf sich genommen haben die teils nicht wieder zu bekommen sind und das demnach sehr ärgerlich ist und wir alle hoffen, dass es ihr bald wieder gut geht und sie die Tour noch packt
  17. 6 points
    Süß. Trolle sind echt niedlich manchmal.
  18. 6 points
    Als feat. Songs sind übrigens nur Medicine (mit Blake Shelton) und Cut me Deep mit Magic! angegeben und halt CRTFY... das lässt ja hoffen. Noch mal die Tracklist als Text: 1. Dare (La la la) 2. Can't remember to forget you (feat. Rihanna) 3. Empire 4. You don't care about me 5. Cut me deep (feat. MAGIC!) 6. Spotlight 7. Broken Record 8. Medicine (feat. Blake Shelton) 9. 23 10. The One Thing 11. Nunca Me Acuerdo de Olvidarte 12. Loca por ti 13. La la la 14. Chasing Shadows 15. That way Was die Tracklist angeht, kann man auf jeden Fall schon mal sagen: untypisch lang.
  19. 6 points
    An Shaki sieht das Ding aber 1000 mal besser aus
  20. 6 points
    Nope auf keinen Fall. CRTFY kommt nicht mal ansatzweise an LT oder auch BL ran.
  21. 6 points
    Das ist ihr aktueller Lebensabschnittspartner... Pique.
  22. 6 points
    Spätestens wenn der Kleine lernt, wie man Schokolade selbst aufmacht, verlieren sie die Freude an der weißen Couch
  23. 6 points
    Die könnten doch ein paar verschiedene Coverfotos machen und die Fans darüber entscheiden lassen welches sich am besten eignet. Dann können sie sehen welches Cover bei den Leuten am besten ankommt
  24. 6 points
    Zur Sache mit der Spende: Ich finde, es ist nicht so wichtig, ob sie das Foto verkaufen und dann das Geld spenden. Im Gegenteil, das fände ich sogar sehr öffentlichkeitswirksam und kalkuliert. Schließlich machen sie (ohne zu wissen, was Pique in der Hinsicht macht, was aber auch egal ist) schon genug Karitatives, daß der im Vergleich verschwindend geringe Betrag für das erste Bild vom Baby nicht sehr viel ausmachen dürfte. Insofern wäre es nur ein symbolischer Akt - ich würde es sogar negativer ausdrücken: PR-Akt. Von daher sollten sie ein Bild bei Twitter/Facebook veröffentlichen und fertig. Ohne Geld dafür zu nehmen, das sie dann spenden müßten, weil ansonsten jeder schockiert wäre. Überhaupt finde ich es abartig, daß die sog. Medien so viel Geld für die Bilder von Neugeborenen zahlen... da wäre das deutlich symbolischere Vorgehen in der Tat, bei diesem Unsinn nicht mitzumachen und einfach Bilder selbst zu veröffentlichen. Zum jubelnden Vater: Eigentlich hasse ich Fußballer, die nach einem Tor ein Herz machen, ein Kind schaukeln, ihr Trikot hochziehen, um eine kitschige Botschaft darunter zu zeigen... oder eben am Daumen lutschen. Aber in diesem Fall fand ich es... nun ja... süß. (zumal es ein schönes Tor nach einer Flanke(!) war)
  25. 6 points
    Irgendwie find ich's widerwertig, dass sie ihre Geschichte so verkauft... Und das quasi von Anfang an...
  26. 6 points
    Selbst wenn es künstliche Befruchtung wäre, wär das doch auch Sch'**segal!
  27. 6 points
    Ähm.... also ich finde bei 2-4 Jahren zwischen den Alben ist ja wohl genug Zeit um 10-20 (damit welche aussortiert werden können) Songs zu schreiben. Egal, was so nebenbei noch läuft an Tour, Videodreh oder Promo... das ist ihr Job. Also, wenn's an der Zeit läge, dass sie deshalb Coversongs verwendet... also nee, dann doch lieber, weil sie die Songs selbst gut findet oder so, alles andere wär schon peinlich.
  28. 6 points
  29. 6 points
  30. 6 points
    Ja, ich bin mir sicher, daß sie sich nur deswegen hat schwängern lassen, um ihre Fans verarschen zu können. Wie stellst du dir das eigentlich vor? Sie planen, evtl. dieses Jahr eine Single oder ein Album zu releasen. Dann stellt Shakira fest, daß sie schwanger ist - weiß der Geier, wann genau. Und gleich ne Woche später ruft sie beim Label an und sagt "Sorry guys, bin schwanger, laßt uns doch das ganze Zeug bitte auf nächstes Jahr verschieben." Dann sagt sie noch einfach so alle Auftritte ab und schreibt gleich drei Tage später eine umfassende Erklärung auf ihrer Webseite, in der sie die Empfängnis, den aktuellen Zustand ihrer Schwangerscahft, ihre persönlichen Aussichten etc. Bist du schon mal auf die Idee gekommen, daß das Ganze auch für Shakira eine neue Erfahrung ist? Daß sie evtl. davon überrascht wurde und erst mal selbst damit klarkommen muß? Daß sie erst mal eine gewisse Zeit die Information einfach für sich behalten wollte? Daß sie erst nach und nach kapiert, was eine Schwangerschaft für eine solch aktive Frau bedeutet? Daß vielleicht andere Leute ihr deutlich machen müssen, daß sie ihr Programm nicht wie gehabt durchziehen kann, sondern Anpassungen vornehmen muß? Daß vielleicht sogar erst später irgendwelche Komplikationen aufgetreten sein könnten, die vorher nicht da waren (immerhin ist sie nicht die Jüngste)? Und noch viele andere Faktoren mehr, die dazu führen, daß sie den frevelhaften Fehler begeht, zuerst und lieber an ihr Kind zu denken als an ihre tollen Fans, die sich auch noch über so etwas aufregen.
  31. 6 points
    Hahaha wie geil und verrückt wärs wenn die ganze Familie am 02.02. Geburtstag hätte
  32. 6 points
    ich bin immer noch überfordert und brauch Alkohol, sofort
  33. 6 points
    Das macht sie nur, weil sich mit dickem Bauch keine super-sexy Videos mehr drehen lassen.
  34. 5 points
    Bei so viel Sexismus, möchte ich Miriam (Hadern) fast nach einem Foto ihrer Brüste fragen. Wie gesagt, es erschließt sich mir nach wie vor nicht, warum zum Teufel man sich in einem Forum anmeldet um so einen Blödsinn zu posten. Schade, eigentlich. Mit ein wenig mehr Substanz und Argumenten, die ein wenig mehr hergeben, wäre das Thema doch eine ganz hübsche Diskussion wert.
  35. 5 points
    Es war toll, sie endlich einmal live auf der Bühne zu sehen :-)!
  36. 5 points
    Na Mensch, meine Erwartungen wurden ja glatt noch unterboten. Also, mal abgesehen davon, dass das Video ja absolut null komma gar nix Story hat finde ich die Outfits ganz unterirdisch außer das mit der Kette, das ist okay. Dieses Halbkörperkondom, oh Graus. Allgemein hab ich das Gefühl, dass sie meint sich unbedingt mit jungen, gutaussehenden und/oder gutgebauten Männer zeigen zu müssen um ja möglichst jung zu bleiben/zu wirken (selbst Rihanna wäre da dann eben der weibliche Part dazu). Und dann diese ganzen Schulmädchen-Frisuren in letzter Zeit, also auch in ihren Social Media Fotos und Videos... scheint anstrengend zu sein mit nem 10 Jahre jüngeren Mann mithalten zu müssen.
  37. 5 points
    Was'n das für'n Blickwinkel zum Filmen. Und sorry, aber irgendwie sind die letzten Outfits echt ein bisschen billig. Viel Haut find ich ja okay, aber andere kriegen das mit mehr Stil hin. Als würde sie krampfhaft versuchen einen auf jung zu machen...
  38. 5 points
    Ich versteh's auch nicht. Aber nun ja, wenn's gut riecht, was soll's. Viel damit zu tun bzw. viel Arbeit damit hat sie eh nicht. Da kann man ja ruhig alle 4 Monate (oder waren es doch 3?) nen neues Parfum auf'n Markt schmeißen. Rein verkaufstechnisch liegen die Parfums vermutlich im gleichen chartechnischen Rahmen wie ihre Singles/Alben...
  39. 5 points
    Das mit der Adoption hatte ich ja ganz vergessen... Das Asozial-Russische sollte ja keine Rolle spielen, außer wir nehmen an, daß sich in den Genen des Kindes verankert hat - was wohl doch eine sehr gewagte These wäre. Insofern wüßte ich jetzt nicht, was gegen diese Adoptionsgeschichte spricht.
  40. 5 points
    Natürlich. Das hier sieht doch absolut gesund und lecker aus: Da kann sich Shaki eine Scheibe abschneiden! Aber natürlich nur im übertragenen Sinnen... denn zum einen ist da nix zum Abschneiden und zum anderen sollte Shakira ja nicht mehr so viel essen wegen ihrem überbordenden Gewicht.
  41. 5 points
    Nur das Problem ist: Shakira war schon immer eine Mainstream-Künstlerin, oder nicht? Auch die früheren Alben sind jetzt keine sperrigen Außenseiter-Werke, sondern zum Teil sehr guter Pop-Mainstream, der sich vor allem durch die bisweilen schwerelose Fusion von etlichen Stilen auszeichnet. Insofern verzweifle ich ja immer wieder an der Kritik an Shakira, die immer wieder laut wird, daß sie sich zu sehr von ihren Wurzeln entfernen würde... ich halte diese Wurzeln, die viele vor dem geistigen Auge haben, größtenteils für eine nostalgisch verklärte Illusion. Aber auch das ganze Promo-Gerede... ich verstehe es nach wie vor nicht. Die meisten Fans brüsten sich damit, daß sie nur wenig auf Charts und das ganze Drumherum geben. Aber dann wird eben jenen Charts und dem öffentlichen Bild von Shakira doch große Bedeutung zugemessen. Welchen Unterschied macht es denn für die Qualität eines Albums, ob dafür jetzt viel Promotion gemacht wurde oder nicht? Der Erfolg eines Albums mag vielleicht ganz toll sein für Shakira und wir freuen uns dann für sie... aber andererseits spielt er eine so große Rolle nun auch wieder nicht - zumindest dann nicht, wenn das Getue der meisten Fans hinsichtlich eben jener Mainstream-Chart-Künstler ernstgenommen werden soll. Was Shakira an sich und ihre Motivation angeht: Ich denke, sie befindet sich in einer Art Zwischenwelt zwischen dem regionalen Independent-Star und dem übermächtigen Weltstar mit phänomenalem Erfolg. Bei den weiblichen Superstars gibt es halt immer recht starke Konkurrenz - über die Musikqualität kann man immer streiten, aber sie präsentieren sich offensichtlich offensiver und erfolgreicher als Shakira. Was aus meiner Sicht OK ist. Und ich denke, Shakira ist im Grunde genommen zu gehemmt und zu "geerdet", um auf diese höchste Ebene der Selbstpreisgabe zu gelangen. Beim letzten Video hat man das exemplarisch an der Szene gesehen, in der sie mit Rihanna im Bett liegt. Wie da schon erwähnt: Shakira faßt Rihanna etwas scheu an den Oberschenkel.... Rihanna hingegen greift ihr selbstbewußt an den Hintern. Keine wichtige Szene im Video, aber eine Szene, die für mich Shakira recht gut charakterisiert: Sie sieht eine gewisse Notwendigkeit, mit der Zeit zu gehen und ein Video zu drehen, in dem es um nichts weiter geht, als um zwei Frauen... aber sie ist nicht so tabulos, daß daraus dann ein wirklich skandalös geiles Video wird. Doch nur mit letzterem Video und mit ähnlichen Eskapaden könnte sie die erwähnte höchste Stufe der "Weltstar-Leiter" erreichen. Und ich habe den Eindruck, daß sie das auch gerne würde. Doch das wird nie wirklich geschehen. Insofern würde ich ebenso wie Sini wünschen, daß sie dann langsam Abschied nimmt von diesem Mainstream - nicht weil ich irgendwas gegen Mainstream hätte, sondern weil Ungewöhnliches und Experimentelles so viel mehr Spaß machen kann... und daß Shakira gerne experimentiert, merkt man dem Vermischen der Stile in all ihren Alben. Von daher wäre es wünschenswert, wenn sie mit dem Alter das alles endlich erkennt bzw. einsieht und ihr Werk dementsprechend ausrichtet. Ansonsten wird sie in 10 Jahren dann die Karikatur der Shakira von vor 10 Jahren sein.
  42. 5 points
  43. 5 points
    Ich bin echt enttäuscht von der "neuen" Shakira. Die Musik von Rihanna kann man sich anhören. Ich wüsste jedoch nicht, weshalb Shakira ausgerechnet mit Rihanna arbeiten sollte. Rihanna präsentiert sich doch eher auf der Bühne anstatt mal ein komplettes Lied zu singen - oder schlägt den ein oder anderen Fan, der nach ihrer Hand greift. Schon wenn ich daran denke, Mama Shakira und Rihanna, die sich, meiner Meinung nach, wie ein Teenager gibt. Es will einfach nicht passen. Shakira zurück zu ihren Wurzeln? Daran mag ich noch nicht glauben. Shakira mit P!NK, das wäre mal toll gewesen - das wäre zumindest noch seriös gewesen.
  44. 5 points
    Shakira & ihr Team + Veröffentlichungen + Logik = zu viel verlangt
  45. 5 points
    Hätte heute Langeweile und hab dann mal bisschen rum gemalt nochmal herzlich Willkommen Milan
  46. 5 points
    Was nen quatsch mut dem zu großen kind... der bauch sagt da nicht viel aus! Son Blödsinn. Es gibt frauen die nen 4-5 kilo kind ganz natürlich zur welt bringen.. Völliger Blödsinn. Klar ksnn es Gründe für nen kaiserschnitt geben, weil das kind sivh nicht gedreht hat oder während der geburt halt irgendwas ist. Aber doch nicht, weil das kind zu groß ist ist der kpf durch, kommt der rest eh einfach raus.. ob groß oder klein.
  47. 5 points
  48. 5 points
    Ich will mehr Shakira, viel mehr Shakira, am liebsten sofort aber in der Pause will ich jetzt erstmal weiter Spanisch lernen...........
  49. 5 points
    Nein, das Foto ist so wie es auf den anderen auch war. Da gab's halt Bilder mit und Bilder ohne Bauch... Der beste Weg um die Medien nicht auf die Fehlgeburttheorie aufspringen zu lassen.... ist einfach nicht mehr darüber zu spekulieren. Man kann's ja mal kurz anritzen bzw. erwähnen, dass es möglich sein könnte, aber dann sollte es auch gut sein. Wird einfach respektlos, schließlich ist das Privatsache und geht uns absolut überhaupt nichts an, also sollte wir auch nicht ewig drauf rumreiten... vor allem weil es im Prinzip keine Hinweise darauf gibt außer die, die man sich zusammenspinnt, weil sie nun nicht schwanger ist und viele sich ach so sicher waren.
  50. 5 points
    Ich finde es voll toll, dass sich Katie Holmes und tom Cruise scheiden lassen Gut, dass die Frau noch ein Gehirn hat...
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
×